Neuzugang des Handball-Bundesligisten HSG Bad Wildungen verletzte sich im Training 

Österreicherin  Vanessa Magg wird den Vipers wohl länger fehlen 

+
Pechvogel: Vanessa Magg hat sich eine Knieverletzung zugezogen und wird den Vipers wohl länger fehlen.

Bad Wildungen - Mit dem Turniersieg beim Domstadt-Cup in Fritzlar haben die Vipers unterstrichen, dass sie in der Vorbereitung auf dem richtigen Weg sind. Allerdings fällt mit Vanessa Magg eine weitere Spielerin mit einer schweren Knieverletzung wohl länger aus.

Die Hiobsbotschaft aus dem Lager der Wildunger Vipers wurde am Samstag verkündet. Neuzugang Vanessa Magg habe im Training eine Knieverletzung erlitten, teilte Simon Hallenberger aus dem Marketing des Handball-Erstligisten mit.

Gewissheit über die Schwere der Verletzung werde eine ärztliche Untersuchung in dieser Woche bringen. Auf der Facebook-Seite der Vipers wird bereits eine Schädigung des Kreuzbands angedeutet. Und auch Trainerin Tessa Bremmer geht davon aus, dass die Österreicherin längere Zeit fehlen wird. „Das ist extrem bitter, denn Vanessa ist menschlich und sportlich nicht zu ersetzen.“

Sie habe sich in der Vorbereitung extrem reingehangen. „Obwohl sie noch nicht lange bei uns ist, ist Vanessa schon sehr beliebt in der Mannschaft.“ Die Vipers hatten die 21-jährige Rückraumspielerin vom Zweitligisten Füchse Berlin verpflichtet. Die Rechtshänderin gilt als sehr defensivstark.

Maggs Verletzung ist bereits der zweite Rückschlag während der Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison. Erst vor einer Woche hatten die Vipers das Karriereaus von Lisa-Marie Preis wegen anhaltender Knieprobleme bekannt geben müssen, ebenfalls eine Rückraumspielerin.

Simon Hallenberger gab im Gegenzug noch eine Nachverpflichtung bekannt: Josepha Kallenberg vom Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau wurde bereits beim Domstadt-Cup in Fritzlar eingesetzt. Die 25-Jährige beginnt im Raum Kassel eine Ausbildung bei der Polizei. Kallenberg spielt auf den Außenpositionen.  rsm/mn 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.