Handball-Bundesliga: Rümänin verlässt die Vipers wie erwartet

Vasilescu nach Weibern

Verfolgte den Auftritt der Vipers gegen ihren neuen Verein von der Tribüne aus: Laura Vasilescu. Foto: Kaliske

Bad Wildungen. Was die Spatzen schon seit Tagen von den Dächern pfiffen, ist jetzt amtlich: Laura Vasilescu wechselt vom Handball-Bundesligisten HSG Bad Wildungen zu den Vulkan Ladies Koblenz/Weibern. „Wir sind uns einig geworden. Lauras Vertrag in Bad Wildungen ist aufgelöst worden und sie hat bei uns unterschrieben“, sagte Weiberns Trainerin Ildiko Barna nach dem 25:24-Sieg ihrer Mannschaft bei den Vipers.

Rückraumspielerin Vasilescu, die im Sommer vom Bundesliga-Absteiger SVG Celle nach Nordhessen gekommen war, spielte zuletzt einen Tag vor Silvester bei der 27:29-Niederlage gegen Oldenburg für die HSG.

Sie gehörte neben Cristina Mihai (nach Kirchhof) und Rebeca Cembranos-Bruzon (nach Neustadt-Sebnitz) zu den drei Spielerinnen, die dem Gehaltsverzicht nicht zugestimmt haben. Der Gehaltsverzicht war ein Teil der Maßnahmen, die zur Rettung der Vipers vor der Insolvenz beigetragen haben. (ppp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.