Vipers mit einem Sieg bei Halle-(Saale)-Cup

Tessa Bremmer

Bad Wildungen. Enttäuschend begonnen, am zweiten Tag gesteigert und auf Platz vier gelandet: Die Handballerinnen der HSG Bad Wildungen haben zwei Wochen vor dem Bundesligastart ein Turnier mit Licht und Schatten gespielt.

Beim 1. Halle-(Saale)-Cup des SV Union Halle-Neustadt mit vier Erstliga-Teams und den gastgebenden Wildcats aus der 2. Liga gewannen die Vipers eine Partie. „Zufrieden können wir damit sein, wie wir uns am Samstag präsentiert haben“, sagte Trainerin Tessa Bremmer.

Den Turniersieg holte sich mit 8:0 Punkten der Thüringer HC. In der entscheidenden Begegnung der bis dahin ungeschlagenen Teams bezwang der deutsche Meister den Mitfavoriten SG BBM Bietigheim (6:2 Punkte) mit 14:11. Auf Platz drei landete die HSG Blomberg-Lippe (4:4) vor den Vipers (2:6) und den punktlosen Gastgeberinnen. Torschützenkönigin wurde Susann Müller (Bietigheim), als beste Torhüterin wurde Melanie Veith von Blomberg-Lippe ausgezeichnet.

Ausgerechnet gegen Blomberg zeigten die Vipers zum Auftakt am Freitag ihre schlechteste Leistung - vor allem im Angriff brachte Bad Wildungen nichts zustande und verlor nach 30 Minuten mit 6:12. „Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass die meisten Mädels noch lange gearbeitet haben, und wir dann noch die Busfahrt hatten. Aber in diesem Spiel waren wir einfach schlecht“, nahm Tessa Bremmer kein Blatt vor den Mund.

Die einkalkulierte Niederlage gegen Bietigheim (11:18) leitete den zweiten Turniertag ein. Gegen Halle-Neustadt setzten sich die Vipers nach einer von Beginn an überlegen geführten Begegnung mit 17:12 durch. Zum Abschluss gegen Thüringen zogen sie mit 14:17 den Kürzeren.

Schon am kommenden Mittwoch (19 Uhr) sind die Vipers wieder gefordert: Zum vierten Mal in diesem Sommer trifft Bad Wildungn dann auf die HSG Blomberg-Lippe, die Begegnung findet in der Halle des Gegners statt. (mn)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.