Handball-Bundesligist HSG Bad Wildungen im Auswärtsspiel gefordert 

Vipers hoffen auf Revanche in Blomberg für die Hinspielniederlage

+
In die Kurve gelegt: Die Bad Wildunger Linksaußen Anna-Maria Spielvogel (links) hat die Bietigheimerin Angela Malestein (hinten) versetzt und nimmt das Gehäuse von Torfrau Dinah Eckerle ins Visier.

Bad Wildungen. Für die unglückliche 25:26 (14:13)-Hinspielniederlage gegen die HSG Blomberg-Lippe würde sich die HSG Bad Wildungen am Samstag (16.30 Uhr, Sporthalle am Schulzentrum) nur allzu gerne revanchieren.

„Der Frust aus dem Hinspiel, das Blomberg glücklich gewonnen hat, ist natürlich eine zusätzliche Motivation für uns“, sagt Vipers-Trainerin Tessa Bremmer vor dem Gastspiel des Zwölften beim Fünften.

„Blomberg ist die Überraschungsmannschaft der Saison. Aber wenn wir eine gute Leistung bringen, sind wir nicht chancenlos. Wir müssen aber von Anfang an dagegen halten und extrem diszipliniert spielen, um Fehler zu vermeiden. Denn wenn man Blomberg spielen und sie zu ihrem Tempospiel kommen lässt, kann man dort auch mit 15 Toren verlieren“, so Bremmer.

Für ihre HSG gelte es vor allem die dänische Spielmacherin Silje Brons Petersen und die niederländischen Leistungsträgerinnen Tessa van Zijl (halbrechts) und Celine Michielsen (Kreis) in den Griff zu bekommen. Zudem hätten die Gastgeberinnen mit Anna Monz-Kühn noch „eine sehr erfahrene Torhüterin“, so Bremmer.

Beim Unterfangen der Südwaldeckerinnen in Blomberg zu punkten, dürfte ihnen wohl Linkshänderin Jana Scheib, die sich bei der 25:30-Niederlage gegen Meister SG BBM Bietigheim eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte, fehlen. „Janas Ausfall wäre ein riesiger Verlust“, sagt Bremmer.

Sie hofft, dass Sabine Heusdens, „auf die wir extrem angewiesen sind“, ihren in Buxtehude (25:31) und gegen Bietigheim gezeigten Aufwärtstrend bestätigt.

„Wir wollen an unsere Leistung gegen Bietigheim anknüpfen“, sagt Bremmer und hofft, dass ihre Mannschaft erneut durch eine aggressive Abwehr wie gegen den Meister zu Tempogegenstoßtreffern kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.