Handball-Bundesliga: Young Americans treten in der Gemündener Sporthalle Oberhain auf

Vipers spielen doch in der Ense-Halle

Bad Wildungen. Das Bundesligaspiel der Bad Wildunger Vipers heute gegen Buxtehude kann doch wie geplant ab 19.30 Uhr in der Ense-Sporthalle ausgetragen werden. Der gleichzeitig dort angesetzte Auftritt der „Young Americans“ wurde gestern kurzfristig in die Gemündener Sporthalle „Oberhain“ verlegt. Dies bestätigte der Landkreis auf Anfrage der HNA.

Am Montag wurde bekannt, dass die Ense-Halle am Mittwoch durch den Auftritt der „Young Americans“ belegt ist, die Ense-Schule hatte diesen Termin bereits seit Monaten geblockt. Die Vipers dagegen hatten vergessen, für die Verlegung des Bundesligspiels die Ense-Sporthalle beim Landkreis zu reservieren. Ein Versehen, das fast zu einer Blamage geführt hätte. (tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.