Vipers verlieren Test gegen Blomberg-Lippe

Am Trikot gezogen: die Blombergerin Malgorzata Buhlasewicz (blau 2) gegen Wildungens Jana Pollmer (weiß 7). Foto:  malafo

Bad Wildungen. 19:10 lagen die Bad Wildunger Handballerinnen am Mittwochabend vor eigenem Publikum in der Ensehalle gegen den Bundesliga-Klassenkameraden HSG Blomberg-Lippe zur Halbzeit in Führung, um dann das Spiel noch mit 27:29 aus der Hand zu geben.

Dass sie diesen großen Vorsprung noch verspielt haben, ist auch deshalb erstaunlich, weil die Torhüterin der Vipers, Manuela Brütsch, die beste Spielerin auf dem Feld war. Sie hielt mehrere Male mit unglaublichen Reaktionen Bälle vom Netz fern.

Aber es war doch nur ein Testspiel. Doch die Wildunger Trainerin Tessa Bremmer war stocksauer über die Niederlage, die Leistung ihrer Mannschaft und vor allem über die schwache Darbietung ihrer zweiten Garnitur, denn „einige Spielerinnen haben heute ihre Chance bekommen, aber nicht genutzt“.

Die Trainerin hatte alle Stärken und Schwächen ihrer Mannschaft in einer Stunde gesehen. Bremmer teilt die Spielanteile in „ein Viertel war gut, drei Viertel waren schlecht“.

Allerdings waren die guten 15 Minuten vor der Halbzeitsirene vermutlich mit die beste Viertelstunde, die eine Vipers-Mannschaft gegen einen klassengleichen Gegner je gespielt hat.

Doch können die Wildungerinnen die schlechte zweite Halbzeit bereits am Freitag wieder gut machen. Dann spielen sie beim Halle (Saale)-Cup erneut 30 Minuten gegen die HSG Blomberg-Lippe (19.30 Uhr). Am Samstag treten sie bei diesem Turnier gegen den Erstligisten SG BBM Bietigheim (10.50 Uhr), die Wildcats aus Halle (Zweitligist/12.30 Uhr) und den deutschen Meister Thüringer HC (14.10 Uhr) an. Und im letzten Vorbereitungsspiel für die Bundesligasaison steht in Blomberg in der kommenden Woche für die Vipers nochmal die HSG als Gegner mit Revanchepotenzial auf dem Parkett. (rsm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.