Bad Wildunger Vipers: Schmidt-Robben hört auf, Busch fängt wieder an

Auf Abschiedstour: Die Bad Wildunger Linksaußen Miranda Schmidt-Robben (Mitte) beendet nach dieser Saison ihre Karriere. Foto: Worobiow/nh

Bad Wildungen. Zwei Personalien standen beim 24:20-Sieg von Handball-Bundesligist HSG Bad Wildungen gegen Rödertal im Mittelpunkt. Annika Busch wird in der kommenden Saison wieder spielen, dafür hört Miranda Schmidt-Robben auf.

Er habe eine schlechte und eine gute Nachricht zu verkünden, teilte der sportliche Leiter der Vipers, Jochen Busch, mit und begann mit der schlechten: Die Niederländerin Miranda Robben-Schmidt beendet nach dieser Saison ihre Karriere.

Die ehemalige niederländische Nationalspielerin Miranda Schmidt-Robben ist seit neun Jahren bei der HSG Bad Wildungen aktiv und hat alle Höhen und Tiefen des Vereins miterlebt. Mit ihr verlieren die Vipers nicht nur eine herausragende Handballerin, sondern auch eine Identifikationsfigur des Vereins, eine Führungspersönlichkeit in der Mannschaft und einen Publikumsliebling. "Ich will ein bisschen mehr Abstand vom Handball und mehr für die Familie da sein", erklärte die Niederländerin ihre Beweggründe.

Den Abschied vom Handball hatte im vergangenen Jahr bereits Annika Busch verkündet. Sie war der Grund für die gute Nachricht. Jochen Busch gab bekannt, dass seine Tochter es nach der schweren Knieverletzung doch noch mal wissen will und zu den Vipers zurückkehren werde. Sie habe einen Einjahresvertrag unterschrieben. (rsm)

Mehr zu den beiden Personalien und zum wichtigen Heimsieg der Vipers gegen Rödertal lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.