Bad Wildunger Vipers wollen nächsten Sieg

Sie ist am Samstag wieder mit von der Partie: Johanna Stockschläder (Bad Wildungen) kann nach einer Magenschleimhautentzündung wieder eingesetzt werden. Archivfoto: Kaliske

Bad Wildungen. Mit dem 30:27-Sieg bei Aufsteiger Rosengarten ist den Bad Wildunger Erstligahandballerinnen der Saisonauftakt geglückt. Damit das auch für die Heimpremiere (Sa., 19 Uhr, Ense-Halle) gegen Blomberg gilt, fordert Trainerin Bremmer eine „deutliche Leistungssteigerung".

„Ich gehe davon aus, dass die Partie gegen Blomberg ein sehr spannendes Spiel werden wird“, sagt die 32-Jährige. „Um bei diesem das bessere Ende für sich zu haben, müssen wir einfache Fehler, die wir uns im Angriff gegen Rosengarten noch erlauben konnten, vermeiden, weil uns Blomberg sonst mit seinem Tempogegenstoßspiel kaputt machen wird.“

Auf Linksaußen kann die Trainerin wieder auf Johanna Stockschläder zurückgreifen, die nach ihrer Magenschleimhautentzündung schon seit dem vergangenen Montag wieder trainiert. „Wahrscheinlich wird aber wieder Miranda Schmidt-Robben anfangen“, sagt Bremmer. (jh)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Freitag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.