Zweiter Vipers-Sieg: Vasilescu und Robben in Torlaune

Zeigte sich in prächtiger Torlaune im ersten Spiel vor heimischer Kulisse: Miranda Schmidt-Robben erzielte acht Tore gegen die HSG Blomberg-Lippe. Foto:  Kaliske

Bad Wildungen. Die Bad Wildungen Vipers haben den zweiten Sieg in der noch jungen Saison der Handball-Bundesliga der Frauen gefeiert: Im Heimspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe gelang dem Team von Trainerin Tessa Bremmer in der heimischen Ensehalle am Samstag Abend ein verdienter 35:27-Erfolg.

Die Bad Wildungerinnen liegen nach diesem Erfolg auf dem dritten Tabellenplatz, hinter Spitzenreiter TuS Metzingen und HC Leipzig. Beste Werferin auf Seiten der Bad Wildungerinnen war erneut Laura Vasilescu.

Die kurze Führung der Blombergerinnen hatte Sarah van Gulik mit dem 1:1 ausgeglichen und Miranda Schmidt-Robben danach erstmals den Gastgeber mit 3:2 in Führung geworfen. Danach zogen die Vipers aber kontinuierlich davon, sodass es nach 17 Minuten schon 10:3 durch Schmidt-Robben stand, was den Gästertrainer Andre Fuhr, der schon seit 2002 verantwortlich an der Linie bei der HSG steht, zu einem ersten Timeout bewegte. Über 13:5 (20:59) und 18:10 (26:20) zogen die Bad Wildungerinnen zum Halbzeitstand von 19:12 davon.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Wildungerinnen nicht nach. In der 43. Minute betrug bei einem Timeout der Vipers der Vorsprung beim 26:18 noch acht Tore. Am Ende stand ein 35:27-Erfolg für die Vipers zu Buche.

Tore für Bad Wildungen: Annika Busch 3, Anouk Nieuwenweg 3, Miranda Schmidt-Robben 8, Cristina Mihai 1, Nadja Bolze 2, Petra Nagy 3, Laura Vasilescu 11/5, Sara van Gulik 4/1.

Beste Werferinnen Blomberg-Lippe: Katarina Pavlovic 9/4, Gordana Mitrovic 7/2, Gisa Klaunig 3/1.

SR.: Jan+Manuel Lier.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Hans Dreier

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.