Unfall bei Superbike-Rennen

Hungaroring: Camlek tödlich verunglückt

+
Eine Luftaufnahme des Hungarorings, hier bei einem Formel-1-Rennen.

Budapest - Der slowenische Motorrad-Rennfahrer Berto Camlek ist am Sonntag auf dem Hungaroring bei Budapest tödlich verunglückt.

Camlek war bei einem Rennen der Superbike-Klasse im Rahmen des Adria Alpe Cups gestürzt. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen, teilte die Hungaroring AG mit. Ärzte und Rettungsmannschaften kämpften eine Stunde lang vergeblich um das Leben des Motorsportlers. Nach einem Medienbericht hatte der 45-jähgrige Calmek nach dem Start einen Massensturz ausgelöst. Dabei war er von einem nachfolgenden Fahrer überrollt worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.