Eishockey: Auch Knaben gewinnen deutlich

13:1 für EJK-Team

Bastian Schirmacher

Kassel. Eine ausgeglichene Bilanz kann die Eishockeyjugend Kassel (EJK) vorweisen: Drei Siegen standen drei Niederlagen gegenüber. Das DNL-II-Team feierte einen 13:1 (3:0, 3:0, 7:1)-Auswärtserfolg in Wolfsburg. Tim Lucca Krüger (8.) und Bastian Schirmacher (11.) brachten die Young Huskies jeweils in Überzahl mit 2:0 in Führung. Louis Trattner, mit vier Toren erfolgreichster Torschütze, legte noch vor der ersten Pause nach. Ansonsten trafen Krüger (insgesamt 3), Lasse Bödefeld (2), Noah Giese, Daniel Knieling und Fabian Mörschler längst getroffen.

Die Schüler unterlagen in der Bundesliga Nord zwei Mal gegen Crimmitschau: Der erste Vergleich endete aus Sicht der Gastgeber 3:11 (0:6, 1:3, 2:2). Die Sachsen führten bereits nach elf Minuten 6:0. Später trafen Ruben Weitzer (2) und Philipp Wünsch für Kassel. Tags darauf unterlag Kassel 3:11 (1:4, 1:4, 1:3). Die Tore schossen Timon Langnese (2) und Wünsch.

Einen 8:2 (4:1, 1:1, 3:0)-Auswärtserfolg landeten die Knaben in Krefeld: Zwei Mal Yanik Belen (3./7.) und einmal Tilo Beutler (10.) brachten die EJK früh in Führung, Krefeld hatte nicht viel entgegenzusetzen. Außerdem waren Arne Betzold, Jonas Schweinsberg, Tom Geischeimer, Julius Kranz und erneut Belen für die Young Huskies erfolgreich.

Die Kleinschüler feierten in der Hessenliga ein 7:4 (1:0, 3:2, 3:2) gegen Lauterbach, mussten sich in der DEB-Meisterrunde aber klar beim 1b-Team der Kölner Haie mit 6:14 (1:6, 2:3, 3:5) geschlagen geben. (ca) Foto: Malmus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.