Samstag Autogrammstunde

Kassel Huskies: Freitag Weißwasser, Sonntag Bayreuth - und der Abschied von Wisniewski

+
Eine Raupe zum Abschied? James Wisniewski wird am Sonntag im Heimspiel gegen Bayreuth zunächst zum letzten Mal das Huskies-Trikot tragen. Links ist Patrick Klöpper zu sehen. 

Kassel. Es könnte ein Abschied für immer sein. Und dass James Wisniewski am  Freitag im Gastspiel bei den Lausitzer Füchsen in Weißwasser (19.30 Uhr) und am Sonntag dann in der heimischen Eissporthalle gegen die Tiger aus Bayreuth (18 Uhr) zum letzten Mal das Huskies-Trikot tragen wird.

Es könnte aber auch sein, dass der Kasseler Abwehrstratege nach seiner Olympiateilnahme mit dem Team USA Anfang März noch einmal nach Nordhessen zurückkehren wird.

Eine Frage, die der Verteidiger erst nach den 25. Februar dauernden Spielen in Pyeongchang beantworten wird. Unabhängig davon aber steht er an diesem Eishockey-Wochenende natürlich noch einmal besonders im Fokus.

Die letzten Spiele

„In Weißwasser erwartet und wieder ein ganz heißer Tanz“, sagt Trainer Rico Rossi. Haben doch die Füchse fünf der vergangenen sechs Spiele gewonnen, die Preplayoffs noch nicht aufgegeben. Und: Alle bisherigen Saisonduelle wurden erst in der Verlängerung entschieden. Die Siegtore erzielten Manuel Klinge (5:4/64:39), Lukas Koziol (4:3/60:48) und Braden Pimm (4:3/64:43), zweimal nur Sekunden vor dem Ende der Overtime.

James Wisniewski weiß also „um die besondere Heimstärke“ der Füchse: „Da müssen wir gut vorbereitet hinfahren und dann vom ersten Moment an gut ins Spiel kommen.“ Neben Höhen gebe es in allen Lebenslagen eben auch Tiefen – „und wir als Huskies müssen jetzt ganz eng zusammenrücken, um für uns und die Fans die Trendwende zu schaffen“, sagt James Wisniewski.

Die letzten Autogramme

In Kooperation mit Badone bieten die Huskies eine Autogrammstunde mit James Wisniewski an. Am Samstag ab 13.30 Uhr erfüllen im Sportshop Eissporthalle neben dem Olympia-Teilnehmer auch seine Teamkollegen Braden Pimm und Evan McGrath die Wünsche der Fans. Als besonderes Bonbon wird es T-Shirts geben mit dem Schriftzug „Go for Gold, Wiz!“ Exklusiv zur Autogrammstunde sind 150 Exemplare in den Größen S bis 3XL im Fanshop erhältlich.

Die letzten Informationen

Bis auf den „Mannheimer“ John Rogl sind die Huskies vollzählig. Florian Kraus komplettiert die Abwehr, im Angriff ist Adriano Carciola nach auskurierter „Oberkörperverletzung“ wieder dabei. Über die finale Zusammenstellung der Blöcke will Trainer Rico Rossi nach dem Abschlusstraining entscheiden. „Wir haben gut trainiert, hatten einen zusätzlichen Fokus auf den Specialteams und taktischen Dingen“, berichtet er.

Über allem aber stehe eines: „Es wurde nun wirklich genug geredet und nachgedacht. Wir müssen zurück zu den Wurzeln. Die Jungs sollen rausgehen aufs Eis, einfach spielen und gewinnen. Nur darum geht es jetzt“, sagt Rossi. Und im Rückblick auch auf eine gemeinsame Aussprache: „Der Respekt füreinander ist geblieben. Darauf bauen wir nun."

Ergebnisse, Tabellen und Statistiken aus der DEL2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.