1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Ahlroths Penalty bringt den Kasseler Derbysieg gegen Nauheim

Erstellt:

Von: Frank Ziemke

Kommentare

Gefahr vor Kassels Tor: Schlussmann Jake Kielly und Tom Geischeimer stemmen sich dem späteren Nauheimer Torschützen Michael Bartuli entgegen.
Gefahr vor Kassels Tor: Schlussmann Jake Kielly und Tom Geischeimer stemmen sich dem späteren Nauheimer Torschützen Michael Bartuli entgegen. © Andreas Chuk

Ein verwandelter Penalty als doppelter Glücksbringer: Alec Ahlroth sichert den Kassel Huskies mit seinem verwandelten Versuch den Derbysieg in Bad Nauheim.

Bad Nauheim – 2:1 (0:0, 1:1, 0:0 - 0:0, 1:0) heißt es am Freitagabend. Nach einer torarmen, aber packenden Auseinandersetzung mit zwei überragenden Torhütern brachte das erfolgreiche Penaltyschießen Nordhessens Eishockeyspielern zugleich den zehnten Sieg in Serie.

Die Huskies treten mit Jake Kielly im Tor an. Stürmer Tim McGauley muss deshalb zuschauen. Und sie finden gut hinein in dieses stets so emotionsgeladene Duell. Stehen kompakt. Lassen kaum etwas zu. Zeigen enormen Einsatz. So wie Lois Spitzner in der 4. Minute. Der Stürmer hat die erste Chance, scheitert an Felix Bick – und klärt Sekunden später vor dem eigenen Tor gegen Nauheims Goldhelm Tim Coffman.

Tomas Sykora, Stephan Tramm und Steven Seigo mit einem spät gestoppten Solo sorgen in den Anfangsminuten für Gefahr. Auch einen Konter von Topscorer Tristan Keck, an alter Wirkungsstätte natürlich mit vielen Pfiffen empfangen, stoppt Keeper Bick (8). Dann übernimmt nach und nach Nauheim das Ruder. Doch es bleibt torlos bis zur ersten Pause. Weil beide Teams defensiv energisch und konzentriert auftreten. Bei der besten Möglichkeit der Gastgeber in Überzahl schießt Coffman knapp vorbei (16.). Alles andere erledigt Kielly souverän.

Und auch wenn es keine Tore gibt – das ist ein 0:0 der deutlich besseren Sorte. Mit hohem Tempo, hoher Intensität, starkem Rückzugsverhalten. Der erste Treffer lässt dann im Mitteldrittel auch nicht lange auf sich warten. Aber: Er fällt für die Gastgeber. Kassel kommt irgendwie schlafmützig aus der Kabine. Kielly kann bei zwei Kontern noch klären. Dann vertändeln seine Vorderleute die Scheibe im eigenen Drittel. Michael Bartuli steht frei und drischt sie unter die Latte. Nauheim führt 1:0.

Rückstände haben die Huskies in den letzten Auswärtsspielen allerdings nie aus dem Tritt gebracht. Auch diesmal schlagen sie zurück – begünstigt durch eine Strafe gegen die Gastgeber. Seigo tankt sich zentral durch, trifft ins Eck. 1:1, 28. Minute. Alles schnell wieder offen. Und jetzt nimmt der Spitzenreiter Fahrt auf. Erhöht Druck und Tempo. Erneut ist Kassel in Überzahl. Bick verhindert gegen den von links kommenden Jamie Arniel und gegen den freistehenden Keck zweimal eine Führung der Gäste.

Dann geht es Schlag auf Schlag. Auf und ab. Hochkaräter auf beiden Seiten. Kielly stoppt den Marsch über rechts von Bartuli. Darren Mieszkowski scheitert an Bick, setzt den Nachschuss vorbei. Direkter Gegenzug: Coffman marschiert, Kielly ist wieder da. Sekunden später. Arniel ist durch, aber Bick auf der Hut. Nauheims Körner startet den Konter. Kassel klärt. Das alles innerhalb weniger Minuten. Spielstand zweite Pause: 1:1!

Es bleibt also packend. Nauheim kommt mit viel Schwung aus der Kabine. Die Gastgeber wollen mit Macht den ersten Derbysieg vor den eigenen Fans. In der 44. Minute ist es wieder Bartuli, der nach einem Rückpass frei zum Schuss kommt. Kielly verhindert den erneuten Rückstand.

Die Huskies schaffen in dieser Phase kaum entlastende Konter. Aber: Sie verteidigen leidenschaftlich. Und wenn etwas durchkommt, dann ist da ja immer noch der bärenstarke Kielly. Es vergehen 13 Minuten in diesem Drittel, ehe Kassel die erste echte Chance hat. Joel Lowrys Schuss ist aber kein Problem für Bick. Trotzdem beendet diese Chance den Nauheimer Sturmlauf. Sykora verpasst kurz darauf zentral dicht vor dem Tor das 1:2. Faber prüft Bick von der Blauen Linie. Kurz darauf geht es in die Verlängerung. In der haben die Huskies die besseren Chancen, vor allem die von Max Faber. Es entscheiden dann aber die Penaltys. Und es ist Ahlroth, der den Gästen den Derbsysieg sichert.

Hier gibt‘s den Liveticker zum Nachlesen

SR: Neutzer/Apel, Z: 4450 (ausverkauft), Tore: 1:0 (23:24) Bartuli (Niedenz), 1:1 (27:53) Seigo (Reuß, Mieszkowski - 5:4), 1:2 Ahlroth (Penalty), Strafminuten: Nauheim 6 - Kassel 2.

Auch interessant

Kommentare