1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Heute kommen die Huskies-Bezwinger

Erstellt:

Von: Björn Friedrichs

Kommentare

Viel los vorm Füchse-Tor: An Weißwassers Torwart Ville Kolppanen (rechts) gab es im Oktober für die Kassel Huskies trotzdem kaum ein Vorbeikommen.
Viel los vorm Füchse-Tor: An Weißwassers Torwart Ville Kolppanen (rechts) gab es im Oktober für die Huskies trotzdem kaum ein Vorbeikommen. © Dieter Schachtschneider

Heute wartet das erste von drei Heimspielen in Folge: Die Kassel Huskies empfangen die Lausitzer Füchse – eine besondere Partie.

Kassel – Erst drei Teams konnten in dieser Saison einen Sieg aus der Kasseler Eissporthalle mitnehmen, nur zwei sogar drei Punkte. Der eine Eishockey-Zweitligist war der EC Bad Nauheim, der andere die Lausitzer Füchse. So einen Coup würden die Sachsen am Sonntag gerne wiederholen. Dann sind sie ab 16 Uhr bei den Huskies zu Gast.

Würde sich die DEL-2-Tabelle danach anordnen, wie Mannschaften gegen die Huskies abgeschnitten haben, wären die Füchse aktuell Spitzenreiter. Denn neben dem 3:1-Sieg in Kassel gab es Anfang Dezember auch noch einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung. Fünf Punkte holte gegen die Huskies sonst noch kein Team, auch ungeschlagen ist sonst noch keine Mannschaft gegen den souveränen Tabellenführer, der mit dem 5:1 am Freitag in Crimmitschau den zwölften Sieg in Folge (!) feierte.

Füchse gegen Huskies stark, sonst hinter den Erwartungen

Aber so eine Rangliste gibt es halt nicht. Und so sind die Füchse inzwischen wieder dort, wo sie eigentlich nach den Playdowns vergangene Saison nicht mehr landen wollten: im Tabellenkeller. Vor allem auswärts tun sie sich trotz des Dreiers in Kassel schwer. Nur 18 Punkte holten sie bislang in der Fremde, ein schwacher Wert.

Während die Defensive um den nachverpflichteten finnischen Torwart Ville Kolppanen zu den besseren der Liga gehört, drückt in der Offensive der Schuh. Und das, obwohl der Kanadier Hunter Garlent wie schon vergangene Saison zu den Topscorern der Liga gehört. Gegen die Huskies gelangen ihm im Dezember zwei Tore – so machte er die Füchse zum Spitzenreiter einer Tabelle, die es nicht gibt.

Huskies holten Füchse-Torwart

Etwas überraschend gaben die Kassel Huskies gestern den Transfer von Torwart Kristian Hufsky bekannt. Der 23-jährige Deutschkanadier soll die Torhütersituation entlasten - und kommt vom heutigen Gegner Weißwasser.

Von Björn Friedrichs

Auch interessant

Kommentare