Wir suchen Nordhessens Stimme für die Endspiele

Casting: Huskies und HNA suchen Sänger für die Nationalhymne

Kassel. Finalspiele sind auch und gerade im Eishockey etwas besonderes. Auch weil vor jedem Spiel die Nationalhymne intoniert wird.

Und das sogar in der zweiten Liga, obwohl es gar nicht um die deutsche Meisterschaft geht.

In der Kasseler Eissporthalle soll das Deutschland-Lied nicht vom Band kommen, sondern live vorgetragen werden. So, wie es zum Beispiel Katja Friedenberg 2007 vor den Spielen gegen Wolfsburg so großartig getan hat. HNA und Huskies stellen nun in einer gemeinsamen Aktion die Frage: Wer singt die Nationalhyme am Sonntag im ersten Heimspiel (17 Uhr) und am Freitag nächster Woche (22. April, 19.30 Uhr) im zweiten gegen Bietigheim?

Bewerbungen sind kurzfristig möglich mit kurzem Steckbrief und einer Audiodatei an

presse@kassel-huskies.de

„Wir werden alle Bewerbungen sichten und dann die besten fünf Kandidaten zu einem finalen Casting einladen, voraussichtlich am Samstag um 14.30 Uhr in der Eissporthalle“, erklärte Huskies-Pressesprecher Max Seidenfaden. Manager Joe Gibbs, Trainer Rico Rossi und Vertreter der Mannschaft gehören zur Jury. In der HNA werden die fünf Finalisten vorgestellt und ein Fan-Votum angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.