Huskies-Trainer Uli Egen bereitet Team auf Bad Nauheim vor

Defensive ist Kopfsache

Stellt sein Team auf eine defensivere Spielweise um: Huskies-Trainer Uli Egen. Foto: Schachtschneider

Kassel. Sie hatten zwei sportliche Wünsche. Einer hat sich bereits erfüllt, der zweite hoffentlich am Freitag. Mehr als 200 Fans der Kassel Huskies haben ihren Eishockey-Oberligisten zum Auswärtsspiel am Sonntagabend nach Dortmund begleitet. Nach dem souveränen 12:3 (4:0, 4:1, 4:2)-Erfolg skandierten sie: „Wir wollen den Derbysieg.“ Denn am Freitag wartet mit dem Auswärtsspiel bei den Roten Teufeln in Bad Nauheim der erste Härtetest auf die Kasseler Kufencracks.

Das muntere Offensiv-Eishockey der ersten Saison-Wochen gehört damit erst einmal der Vergangenheit an. Denn Huskies-Trainer Uli Egen hat bereits angekündigt, sein Team nun defensiver spielen zu lassen. Zuletzt haben die Huskies dieses System in der Vorbereitung gegen die höherklassigen Testspielgegner aus der zweiten Liga praktiziert. Und auch wenn das jetzt schon gut zwei Monate zurückliegt – daran, dass seinen Spielern die Umstellung von einer offensiven Spielweise hin zu einer defensiven Probleme bereiten könnte, glaubt der 56-Jährige nicht. „Wir werden das in dieser Woche noch einmal trainieren. Aber das ist nur eine Kopfsache, das müssen sie ja können. Wenn wir nur ein System beherrschen würden, sähen wir schlecht aus“, sagt Egen und betont: „Defensiv zu spielen ist unterm Strich ja auch einfacher. Schließlich ist man als Team offensiv mehr gefordert, weil man die Initiative ergreifen muss. Spielen wir defensiver, geht’s mehr darum, das Spiel des Gegners zu unterbinden.“

Auch gegen den EHC Dortmund hatte der Trainer eine offensive Spielweise gefordert. Und zwei Drittel lang setzten die Huskies die Vorgaben auch zur Zufriedenheit des Coaches um. In den letzten 20 Spielminuten allerdings kehrte der Schlendrian ein – sehr zum Missfallen Egens. Doch auch sein Blick richtet sich voraus: „Hessenderbys sind immer etwas Besonderes“, sagt er. (mis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.