Erschreckend chancenloser Auftritt in der DEL2

0:4 - Kassel Huskies verlieren Derby gegen Löwen Frankfurt

+

Die Hoffnung auf einen Befreiungsschlag im DEL2-Derby wurde bitter enttäuscht: Die Kassel Huskies waren beim 0:4 gegen Frankfurt chancenlos. Trainer Bobby Carpenter ist nach drei Spielen ohne Punkt.

Dabei beginnt dieser Abend mit über 5000 Zuschauern in Kassels Eishalle durchaus stimmungsvoll. Es ist ja Derbyzeit. Das Derby. Kassel gegen Frankfurt. Das rechte Kribbeln will sich zwar nicht einstellen. Zu schlecht liefen die letzten Wochen. Zu groß ist die Ungewissheit. Können die Huskies diesen Löwen etwas entgegensetzen? Trägt die Arbeit des neuen Trainers schon Früchte? Und wie schwer wiegt das Fehlen von Adriano Carciola und Sam Povorozniouk?

Doch die Stimmung, die ist zu Beginn wirklich hervorragend. Die Fans, das ist zu spüren, wollen ihrer Mannschaft helfen. Neuzugang Mark MacMillan ist dabei, stürmt mit der Rückennummer 81 gleich in der Startformation. Die Huskies beginnen auch mutig. Kampfstark und energisch. Und sie haben einige gute Szenen vor dem Frankfurter Tor. Einen Bauerntrick von Alexander Karachun. Einen Schuss des neuen Goldhelms Tyler Gron, eine Direktabnahme von Nick Walters.

Das erste Tor aber macht Frankfurt. Weil es ist, wie so oft in den letzten Wochen. Kassel leistet sich einen Schnitzer in der Defensive. Mit Folgen. In der achten Minute marschiert Daniel Spang ab durch die Mitte. Niemand greift ihn energisch an. Michi Christ kommt einen Schritt zu spät, Marcel Melichercik kann nicht mehr retten.

Wieder haben sich die Huskies nicht belohnt, wieder wird ihre Unaufmerksamkeit bestraft. Und klar: das verunsichert. Da bekommt Andy Reiss den Puck nicht unter Kontrolle. Da verliert Mike Little die Scheibe im eigenen Drittel. Frankfurt hat jetzt die Chancen. Es dauert, bis sich die Gastgeber wieder etwas freischwimmen, etwas bei einem mutigen Solo von Tim Lucca Kröger. Doch das Spiel ist in Frankfurter Hand.

Und es wird zur einseitige Angelegenheit im zweiten Drittel. Denn jetzt spielen nur noch die Löwen. Die Huskies schaffen in diesem Mitteldrittel lange Zeit einen einzigen Torschuss. MacMillan gibt ihn ab beim ersten Angriff. Und es ist eher ein Schüsschen. Danach ist dauerhaft Defensivarbeit angesagt. Und über die Huskies bricht das Unterzahl-Unheil herein. Gerade noch hat Alex Heinrich bravourös einen Schuss von Tousignant geblockt, da muss Marco Müller auf die Bank. Es dauert ganze neun Sekunden, dann schlägt es ein. Ex-Husky Carter Proft fälscht den Puck ab zum 0:2 (25.). Nach diesem Schema fällt auch der dritte Gegentreffer. Unterzahl, Distanzschuss, Schläger rein und abgefälscht. Diesmal gibt Adam Mitchell der Scheibe die entscheidende Richtung (29.).

Auf der anderen Seite kommen die Huskies überhaupt nicht mehr durch. 2:20 Schüsse - das ist die frustrierende Bilanz dieses Drittels. Wenigstens überstehen die Gastgeber eine höchst umstrittene doppelte Unterzahl mit Kampf, Glück und Melichercik, der selbst dann pariert, als er ohne Schläger ist.

Insgesamt aber ist die Unterlegenheit der Nordhessen viel zu groß.

Ein paar saubere Checks von Michi Christ, der ein oder andere Distanzschuss - das war's. Selbst bei drei Überzahlsituationen im Schlussdrittel fällt kein Tor. Die Huskies wirken einfach nur müde. Beim 0:4 (50.) lässt Mike Fischer mit einem einzigen Antritt alle Kasseler sehr alt aussehen. Keine Frage: Carpenter und sein Team haben sehr viel Arbeit vor sich.

Kassel Huskies verlieren gegen Löwen Frankfurt mit 0:4

Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer
Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt © Andreas Fischer

Der Ticker zum Nachlesen

Kassel Huskies - Löwen Frankfurt 0:4 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Huskies

0

0

0

Frankfurt

1

2

1

Tore: 0:1 Spang (8. Minute), 0:2 Proft (25. Minute, 5:4), 0:3 Mitchell (29. Minute, 5:4), 0:4 Fischer (50. Minute)

Zuschauer: 5147

Strafminuten: Kassel 10 - Frankfurt 8.

SCHLUSS HIER IN DER KASSELER EISHALLE: 0:4 verlieren die Huskies das Derby gegen Frankfurt. Ich schrieb es ja bereits: Das war zu wenig heute. 10 gute Minuten - die ersten 10 - reichen nicht. Danach kam so gut wie nichts mehr von den Kasselern. Ein sehr bitterer Derbyabend.

59. Minute: Hennig versucht es über rechts, wird in der Zone der Löwen aber schnell abgefangen.

58. Minute: Müller fängt Maginot auf der linken Seite ab, bevor der Frankfurter schießen kann.

58. Minute: Was bringen die letzten zwei Minuten? Zumindest noch den Derby-Ehrentreffer?

57. Minute: Die Kasseler Fans singen "Wir stehen zu euch!" Und das trotz 0:4-Rückstand. Schön!

56. Minute: Frankfurt ist wieder komplett. Die Huskies sind heute auch in Überzahl nicht gefährlich genug. Insgesamt ist das heute erschreckend chancenlos aus Kasseler Sicht.

55. Minute: Frankfurt kontert. Das resultiert in der nächsten Chance für die Gäste: Breitkreuz ist es, der schließlich frei aus der Mitte abziehen darf. Der geht drüber.

55. Minute: Jetzt aber mal: Gron von rechts. Der geht vorbei. Schade!

55. Minute: Die Huskies brauchen lange, um aufzubauen.

54. Minute: Nächste Strafe gegen Frankfurt. Maximilian Eisenmenger muss nach einem Foul an Dinger 2 Minuten aussetzen. Nutzt das, Huskies!!!

53. Minute: Lewandwoski ebenfalls von links, einmal, zweimal. Beide Male gibt es kein Vorbeikommen am Kasseler Keeper.

53. Minute: Melichercik muss nach einem Schuss von links eingreifen.

52. Minute: Frankfurt ist wieder komplett.

52. Minute: Nochmal die Gastgeber. Gron von links. Erneut hält Kucis.

52. Minute: Jetzt mal eine Chance für die Huskies. Ritter aus dem rechten Bullykreis. Kucis ist aber zur Stelle.

51. Minute: Die Huskies nutzen die Überzahl nicht. Erst kommen sie nicht in Formation, dann dürfen die Löwen angreifen und es dauert, bis die Kasseler es wieder in die Zone der Frankfurter schaffen.

50. Minute: Strafe gegen Frankfurt. Proft muss nach einem harten Bandencheck 2 Minuten aussetzen.

TOR FÜR FRANKFURT! Die Gäste kontern. Fischer ist es, der da allein aufs Kasseler Tor zumaschiert und mit Schmackes abzieht. Melichercik kann da nicht halten - und so steht es jetzt nach 50 Minuten 0:4.

50. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Auch in Unterzahl hat Frankfurts Keeper Kucis nicht viel zu tun gehabt.

49. Minute: Von Mueller ist heute sonst noch nicht viel zu sehen gewesen.

49. Minute: Mueller von links. Der geht vorbei.

48. Minute: Konter der Löwen. Koziol spielt dann ab auf Pistilli, der aus dem Zentrum abzieht. Melicercik hält.

48. Minute: Kassel setzt sich fest, aber ohne dass es gefährlich wird.

48. Minute: Strafe gegen die Löwen. Fischer bekommt 2 Minuten für Haken. Nutzt die Überzahl, Huskies!

46. Minute: Endlich mal wieder ein Torschuss der Nordhessen: Walters von der blauen Linie. Keeper Kucis ist aber zur Stelle. 

46. Minute: Insgesamt sind die Huskies heute Abend immer einen Schritt zu langsam - vorne wie hinten. Richtig gut, waren nur die ersten 10 Minuten - und die sind lange her.

45. Minute: Gute Möglichkeit für die Gäste. Koziol spielt die Scheibe vors Tor auf Löwen-Goldhelm Pistilli, der direkt schießt. An Melichercik kommt der Frankfurter aber nicht vorbei.

44. Minute: Fischer spielt die Scheibe vors Huskies-Tor. Müller hat aber aufgepasst und fängt sie dort ab, bevor ein Frankfurter rankommen kann.

43. Minute: Frankfurts Faber hält einfach mal aus der Distanz drauf. Melichercik lenkt die Scheibe ohne Mühe links am Tor vorbei.

43. Minute: Karachun kommt über rechts, wird aber vo zwei Mann abgefangen bevor er schießen kann.

41. Minute: Meilleur zieht von rechts ab. Der Schuss des Kasselers wird aber abgefangen.

WEITER GEHT'S: Das Schlussdrittel läuft. Können die letzten 20 Minuten aus Kasseler Sicht die Wende bringen?

21.06 Uhr: Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. Es kann also gleich weitergehen.

20.59 Uhr: Wenn ihr Fragen zum Spiel habt, könnt ihr sie gerne bei Mixlr stellen. Da bin ich im Chat zu erreichen.

20.57 Uhr: Noch 10 Minuten Pause.

20.56 Uhr: Das Torschussverhältnis im zweiten Drittel: 2:20. Das ist eindeutig. Im ersten Drittel waren es 7:11.

ZWEITE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE. Nach 40 Minuten liegen die Huskies 0:3 hinten. Und das geht leider in Ordnung. Die Kasseler hatten im Mitteldrittel nicht eine Chance, haben es nicht mal besonders häufig in die Zone der Frankfurter geschafft. Ein bitterer Derby-Abend bisher.

40. Minute: Die Huskies sind wieder komplett - haben also sowohl die doppelte als auch die normale Unterzahl unbeschadet überstanden - und es sogar mit einem Konter versucht. In der Zone der Gäste war allerdings schnell Schluss.

39. Minute: Mitchell versucht es aus ganz spitzem Winkel von rechts - der landet am Außennetz.

39. Minute: Die Huskies sind wieder zu viert. Frankfurt macht aber weiter Druck.

38. Minute: Das quittieren die Fans mit "Kassel, Kassel"-Rufen.

38. Minute: Es wird brenzlig vor dem Kasseler Tor. Nachdem sich Frankfurt sofort festgesetzt hat, versuchen sie sich im Gewühl durchzusetzen. Melichercik hält aber - obwohl er nicht mal einen Schläger in der Hand hat. Puuuuuuh!

38. Minute: Bitter für die Huskies: 1:12 Minuten müssen sie zu dritt überstehen, damit sie nicht Tor Nummer 3 heute Abend in Unterzahl fangen.

38. Minute: Nächste Strafe gegen die Huskies: Gron muss 2 Minuten wegen eines Stockchecks gegen Hüttl aussetzen. Dass der Frankfurter danach zugeschlagen hat, wird nicht geahndet.

37. Minute: Strafe gegen die Huskies. Ritter muss wegen Hakens zwei Minuten zwangspausieren.

37. Minute: Die Huskies auf dem Weg nach vorn. Gron spielt zurück auf Ritter, der sofort schießt. Der Schuss wird allerdings geblockt.

36. Minute: Spang zieht von der blauen Linie ab, Ex-Husky Koziol verlängert vor dem Tor. Dann ist aber Schluss - weil Melichercik die Scheibe sichert.

36. Minute: Konter der Huskies. Mueller versucht es im Alleingang. Sein Schuss vom rechten Bullykreis wird abgefangen. Auch hier also leider keine echte Gefahr.

35. Minute: Mitchell taucht vor dem Tor der Huskies auf, wird aber von Hennig gedeckt, sodass es in dieser Szene nicht gefährlich wird.

34. Minute: Offiziell heute übrigens 5147 Zuschauer in der Halle.

34. Minute: Maginot von der linken Bande. Der geht knapp rechts am Kasseler Tor vorbei. Melichercik wäre aber wohl auch zur Stelle gewesen.

33. Minute: Es bleibt also dabei: Keine Chance von den Huskies seit der Pause - und das nach immerhin 13. Minuten.

33. Minute: Christ spielt von rechts quer auf Hennig, der dann aber nicht zum Schuss kommt. Schade, schade!

32. Minute: Neal wird von Mitchell gestoppt, als er über rechts aufs Frankfurter Tor zumaschiert.

31. Minute: Im gut gefüllten Gästeblock ist die Stimmung jetzt natürlich gut. Aber auch der Heuboden lässt es sich trotz des Rückstandes nicht nehmen, die Huskies voranzutreiben.

TOR FÜR FRANKFURT! Wieder nutzen die Gäste ihre Überzahl. In der 29. Minute ist es Löwen-Kapitän Mitchell, der nach einem Schuss von Faber die Scheibe abfälscht - die zum 3:0 über die Linie rutscht. Die Huskies damit wieder komplett

29. Minute: Lewandowskis Schuss von rechts bleibt im Gewühl hängen.

28. Minute: Frankfurt setzt sich sofort fest und macht Druck. So dauert es nicht lange bis zur ersten Chance: Proft ist das - mit Kraft aus kurzer Distanz. Der geht drüber.

28. Minute: Nächste Strafe gegen Kassel. Meilleur muss 2 Minuten in die Kühlbox - wegen eines Bandenchecks. Jetzt heißt es: aufpassen, Huskies!

27. Minute: Zeit für eine Zwischenbilanz: Die Huskies hatten seit der Pause keine einzige Torchance, haben Mühe, überhaupt in die Zone der Löwen zu kommen.

25. Minute: Neun Sekunden waren die Huskies in Unterzahl, als das Tor fiel. Nun sind sie immerhin wieder komplett. Ein schwacher Trost.

TOR FÜR FRANKFURT! Die Gäste nutzen ihre Überzahl. Breitkreuz zieht ab, Proft fälscht den Schuss ab und ist so Torschütze des 2:0 in der 25. Minute.

25. Minute: Strafe gegen die Huskies. Müller muss 2 Minuten auf die Bank - wegen eines Bandenchecks. Ich sag mal so: Najaaa, das war eher ein Zusammenprall. Hilft aber nichts.

24. Minute: Und prompt wird der Kasseler Keeper nochmal gefordert. Dieses Mal nach einem Schuss von Proft von rechts. Wieder macht Melichercik alles richtig.

24. Minute: Melichercik muss nach einem Schuss von Spang von der blauen Linie eingreifen. Der Frankfurter hatte da viel Raum - und hat diesen auch genutzt.

23. Minute: Reiss verhindert, dass Meisinger aus dem rechten Bullykreis abziehen kann.

21. Minute: Huskies-Neuzugang MacMillan bringt die Scheibe von links rein. Gefährlich wird das aber nicht - dazu war der Schuss zu schwach.

WEITER GEHT'S: Das zweite Drittel läuft im Hessenderby. Gebt alles, Huskies!

20.17 Uhr: Auch die Löwen sind zurück auf dem Eis. Jetzt heißt es bei euch: Daumen drücken fürs Mitteldrittel.

20.16 Uhr: Die Huskies sind zurück auf dem Eis.

20.08 Uhr: Noch 10 Minuten Pause.

ERSTE PAUSE HIER IN DER EISHALLE. 0:1 steht es nach 20 Minuten. Die Huskies sind schwungvoll gestartet, haben aber nach dem Gegentreffer in der 8. Minute den Faden verloren. Mittlerweile haben sie sich wieder gefangen - aber hatten keine echte Chance mehr auf den Ausgleich.

19. Minute: Yorke hält einfach mal von der rechten Bande drauf. So kommt er aber nicht am Kasseler Schlussmann vorbei.

18. Minute: Dinger mit einem feinen Schuss von rechts. Kucis hat eine Mühe, lenkt die Scheibe aber aus der Gefahrenzone.

17. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

17. Minute: Konter der Huskies. Neal auf Little, der verpasst. Danach zieht Walters aus der Distanz ab, Little hält noch den Schläger rein, sodass der Schuss abgefälscht wird und vorbei geht.

15. Minute: Es gibt Strafe gegen beide Mannschaften. Proft bekommt 2 Minuten für Beinstellen, Husky Woidtke 2 Minuten für Bandencheck. Es geht vier gegen vier weiter.

15. Minute: Gerade wollte ich schreiben, dass es bisher ein sehr faires Derby ist, da taucht Proft an der Huskies-Bank auf und teilt aus. Das führt zu Gerangel.

14. Minute: Die Huskies schwimmen seit dem Gegentreffer, kommen kaum noch aus der eigenen Zone - und Frankfurt ist gefährlich.

14. Minute: Schüle aus der Distanz. Der kommt dann aber doch zu ungenau, sodass es nicht gefährlich wird.

13. Minute: Fischer spielt quer auf Eisenmenger, der frei aus dem Zentrum abzieht. Der geht drüber. Puuuuuuh!

12. Minute: Ex-Husky Maginot zieht mit Kraft aus der Distanz ab. Der geht direkt auf Huskies-Keeper Melichercik, der die Scheibe ohne Mühe sichert.

12. Minute: Es ist wie zuletzt: Die Huskies nutzen ihre Chancen nicht. Und dann wird der Durchmarsch von Spang bestraft. Das ging zu einfach.

11. Minute: Krüger versucht sich gegen zwei Mann durchzusetzen - das klappt nicht. Schade.

9. Minute: Nächste Chance für Frankfurt. Lewandowski von rechts. Melichercik mit einer schönen Parade - hält.

TOR FÜR FRANKURT! Spang maschiert durch, zieht in der 8. Minute aus dem linken Bullykreis ab - und trifft zum 1:0 aus Frankfurter Sicht.

7. Minute: Schöner Schuss von Walters. Der Husky hält von links aus der Distanz drauf. Keeper Kucis fängt den Puck mit guter Reaktion mit dem Schuh ab.

6. Minute: Die Huskies grad mit ordentlich Druck, setzen die Frankfurter fest.

6. Minute: Dinger aus der Distanz. Auch der wird abgefälscht - und geht so links vorbei.

5. Minute: Gron trägt heute übrigens den Goldhelm des Topscorers.

5. Minute: Schuss von Gron. Der wird abgefälscht und geht drüber.

4. Minute: Glück für die Huskies: Die hatten beim Wechsel kurz sieben Spieler auf dem Eis. Das haben die Schiris aber nicht gesehen.

4. Minute: Zum ersten Mal stehen hier alle.

3. Minute: Kassels Karachun versucht es mit einem Bauerntrick. Löwen-Keeper Kucis hat die Scheibe im Nachfassen. Das gibt Applaus für den Kasseler.

2. Minute: Maximilian Eisenmenger hält einfach mal von links drauf. Die Scheibe landet am Außengestänge.

1. Minute: Erster Torschuss von Frankfurt. Tousignant zieht ab. Melichercik ist aber zur Stelle.

LOS GEHT'S: Das Derby läuft. Jetzt heißt es kämpfen und siegen, Huskies!

+++ So voll wie heute war die Halle lange nicht. 5000 Fans dürften es mindestens sein.

+++ Die mitgereisten Frankfurter Fans buhen, als Ritchie Mueller aufs Eis kommt.

+++ Die Stimmung hier in der Eishalle ist schon mal Derby-würdig, als Sven Breiter die Huskies aufs Eis holt.

+++ "Es wird Muellern" steht auf der Videoleinwand.

+++ Im Radio starten wir um 19.20 Uhr mit Michaela und Gerald. Hier geht's zur Mixlr-Seite.

+++ Die Löwen müssen auf Ex-Husky Mike Card und Stürmer Antti Kerälä verzichten. Dominik Meisinger und Mathieu Tousignant sind aber dabei. Das war bis heute nicht sicher. 

+++ Neben Adriano Carciola (Muskelfaserriss) fehlt den Kassel Huskies am heutigen Freitag gegen die Frankfurt auch Sam Povorozniouk (Unterkörperverletzung). Von den Wolfsburger Förderlizenzlern ist lediglich Alexander Karachun dabei.

+++ Willkommen zum Derby-Ticker von mir, Marie.

Die Aufstellung der Kassel Huskies:

Nr

P

Spieler

L

T

A

P

+/-

F+

F-

Str

8

F

Matthew Neal

2

0

0

0

-1

6

2

2

13

F

Michael Christ

1

0

0

0

-1

0

1

0

17

F

Toni Ritter

2

0

0

0

0

0

0

2

22

D

Marco Müller

1

0

0

0

0

0

0

2

24

F

Alexander Karachun

3

0

0

0

0

0

0

0

25

D

Nick Walters

2

0

0

0

0

0

0

0

31

G

Leon Hungerecker

2

0

0

0

0

0

0

0

37

F

Tyler Gron

2

0

0

0

0

0

1

2

38

F

Bastian Schirmacher

4

0

0

0

0

3

2

0

47

D

Derek Dinger

3

0

0

0

-1

0

0

0

55

D

Mike Little

2

0

0

0

0

0

0

0

58

F

Jannik Woidtke

4

0

0

0

-1

0

0

0

61

F

Richard Mueller

1

0

0

0

-1

0

0

0

63

F

Jace Hennig

3

0

0

0

0

2

3

0

70

F

Jens Meilleur

3

0

0

0

0

0

0

2

72

F

Tim Lucca Krüger

4

0

0

0

0

0

0

0

78

D

Alexander Heinrich

1

0

0

0

0

0

0

0

80

D

Lasse Bödefeld

4

0

0

0

0

0

0

0

81

F

Mark MacMillan

1

0

0

0

0

9

8

0

92

G

Marcel Melichercik

1

0

0

0

0

0

0

0

96

D

Andre Reiß

3

0

0

0

0

0

0

0

Die Aufstellung der Frankfurter Löwen:

Nr

P

Spieler

L

T

A

P

+/-

F+

F-

Str

5

D

Dalton Yorke

2

0

0

0

0

0

0

0

6

D

Kevin Maginot

3

0

0

0

0

0

0

0

7

F

Mathieu Tousignant

2

0

0

0

1

1

0

0

14

F

Magnus Eisenmenger

4

0

0

0

0

0

0

0

15

F

Carter Proft

2

1

0

1

1

3

5

2

17

F

Mike Fischer

4

0

0

0

0

0

0

0

22

F

Eduard Lewandowski

3

0

1

1

0

1

3

0

23

D

Marius Erk

4

0

0

0

0

0

0

0

25

D

Leon Hüttl

3

0

0

0

0

0

0

0

29

F

Brett Breitkreuz

1

0

1

1

0

0

0

0

31

G

Felix Bick

2

0

0

0

0

0

0

0

33

D

Daniel Spang

1

1

0

1

1

0

0

0

36

F

Matthew Pistilli

1

0

0

0

0

0

1

0

40

D

Tim Schüle

2

0

0

0

0

0

0

0

41

F

Maximilian Eisenmenger

3

0

0

0

0

0

0

0

47

F

Adam Mitchell

2

1

0

1

1

1

2

0

53

G

Bastian Kucis

1

0

0

0

0

0

0

0

63

D

Maximilian Faber

1

0

1

1

1

0

0

0

77

D

Dani Bindels

4

0

0

0

0

0

0

0

84

F

Lukas Koziol

1

0

0

0

0

8

4

0

88

F

Mick Köhler

4

0

0

0

0

0

3

0

93

F

Dominik Meisinger

3

0

0

0

0

3

2

0

Die Starting Six:

Nr

P

Spieler

13

F

Michael Christ

22

D

Marco Müller

61

F

Richard Mueller

78

D

Alexander Heinrich

81

F

Mark MacMillan

92

G

Marcel Melichercik

Nr

P

Spieler

29

F

Brett Breitkreuz

33

D

Daniel Spang

36

F

Matthew Pistilli

53

G

Bastian Kucis

63

D

Maximilian Faber

84

F

Lukas Koziol

Die Schiedsrichter:

1. Schiedsrichter: Melia, Elvis

2. Schiedsrichter: Oswald, Christian

1. Linienschiedsrichter: Lamberger, Jan

2. Linienschiedsrichter: Roth, Andreas

Punktrichter: Krimm, Oliver

In eigener Sache: Bisher haben wir bei den Kassel Huskies immer über den Anbieter Coveritlive getickert. Dies ist nun nicht mehr möglich. Den Ticker finden Sie ab jetzt in diesem Artikel. 

Huskies-Nachrichten per WhatsApp abonnieren

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019

Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Torhüter: Marcel Melicherčík, Rückennummer: 92 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Torhüter: Leon Hungerecker, Rückennummer: 31 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Marco Müller, Rückennummer: 22 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Nick Walters, Rückennummer: 25 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Florian Kraus, Rückennummer: 26 © Dieter Schac htschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Derek Dinger, Rückennummer: 47 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Mike Little, Rückennummer: 55 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Alexander Heinrich, Rückennummer: 78 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Verteidiger: Andy Reiss, Rückennummer: 96 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Eric Valentin, Rückennummer: 27 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Matthew Neal, Rückennummer: 8 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Manuel Klinge, Rückennummer: 9 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Michael Christ, Rückennummer: 13 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Toni Ritter, Rückennummer: 17 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Adriano Carciola, Rückennummer: 29 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Tyler Gron, Rückennummer: 37 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Richard Mueller, Rückennummer: 61 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Jace Hennig, Rückennummer: 63 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Jens Meilleur, Rückennummer: 70 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Stürmer: Sam Povorozniouk, Rückennummer: 91 © Dieter Schachtschneider
Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019
Trainer: Rico Rossi © Dieter Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.