Playoffs in der DEL 2: Nur drei sind schon durch

Gibt’s ein Wiedersehen in den Playoffs? Husky Sören Sturm (Mitte) mit Bad Nauheims starkem Torwart Mikko Ramö (links) und Dustin Cameron (rechts). Archivfoto: Schachtschneider/nh

Kassel. Finale furioso in der zweiten Eishockey-Liga und Hochspannung bis zum Schluss! Drei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde sind erst ganz wenige Entscheidungen gefallen, an allen drei „Strichen“ in der Tabelle ist noch fast alles offen. Ein Überblick:

Das ist schon entschieden

Bietigheim, Bremerhaven und Kassel haben auf direktem Weg das Playoff-Viertelfinale ab 11. März erreicht. Kaufbeuren, Freiburg und Heilbronn (als definitiv Letzter) belegen drei von vier Plätzen in der Abstiegsrunde.

Zweikampf um Platz 1

Spitzenreiter und Meister Bietigheim wird wohl erneut als Erster in die Playoffs einziehen und so bis ins Finale den Heimvorteil in allen siebten Spielen der K.o-Runden haben. Sechs Punkte Vorsprung und +11 in der Tordifferenz wird Brmerhaven kaum noch wettmachen.

Unser Tipp: Bietigheim wird schon am Freitag in Heilbronn alles klarmachen.

Gerangel um Rang sechs

Fünf Teams peilen noch die direkte Viertelfinal-Qualifikation der ersten sechs an. Ravensburg als Vierter sowie die Verfolger Frankfurt, Bad Nauheim, Rosenheim und Dresden. Die Sachsen haben das vermeintlich leichteste Restprogramm, aber auch schon fünf Rückstand auf den aktuellen Sechsten Bad Nauheim. Die Wetterauer haben wie Rosenheim ein schweres Restprogramm. Und noch ein Derby in Frankfurt! 1:0 und 3:2 n.P. gewannen die Roten Teufel daheim, in Frankfurt gab’s eine 0:4-Pleite.

Unser Tipp: Am 1. März, am letzten Spieltag könnte es in Kassel gegen Ravensburg zu einem Endspiel um Rang drei kommen. Aber die Towerstars haben auch Rang vier vor Frankfurt nicht sicher. Also tippen wir: 3. Huskies, 4. Frankfurt, 5.Ravensburg, 6.Nauheim, 7. Rosenheim, 8. Dresden.

Platz zehn im Fokus

Drei Kandidaten streiten noch um zwei Plätze in der Playoff-Ausscheidung, den so genannten Preplayoffs: Riessersee (9.), Crimmitschau (10.) und Weißwasser (11.). Doch angesichts von sechs bzw. acht Punkten Rückstand und der deutlich schlechtesten Tordifferenz müssen für die Füchse aus der Lausitz schon ein Wunder her, um die Abstiegsrunde noch zu vermeiden.Nein, die einzig offene und spannende Frage ist, wer in den Preplayoffs gegen wen spielen wird.

Unser Tipp: Es wird die Derbys im Süden und Osten geben. Rosenheim (7.) gegen Riessersee (10.) und Dresden (8.)gegen Crimmitschau (9.). Welche Spektakel!

Die Playoffs

Nach unserer Prognose würden sich diese Viertelfinalpaarungen ergeben: 1 Bietigheim - PPO-Letzter 2 Bremerhaven - PPO-Vorletzter 3 Kassel - 6 Bad Nauheim 4 Frankfurt - 5 Ravensburg

Im Halbfinale spielt dann der Hauptrunden-Beste des verbleibenden Quartetts gegen den Schlechtesten und der Zweitbeste gegen den Drittbesten.

Die Termine

Preplayoffs: 4, 6. und 8. März (best of 3, also auf zwei Siege) Viertelfinale + Abstiegsrunde 1: 11., 13., 15., 18., 20., 22. und 24. März (best of 7, also 4 Siege) Halbfinale + Abstiegsrunde 2: 28.3., 1.4., 3.4., 5.4., 8.4., 10.4. (best of 7, also vier Siege) Finale: 17., 19., 22., 24., 26. und 29. April (best of 7, vier Siege)

Hintergrund - Punktgleichheit: Tordifferenz zählt

Was ist, wenn am Ende der Hauptrunde zwei oder mehrere Teams punktgleich sind? Für die Platzierung in der Tabelle maßgeblich ist dann die Tordifferenz. Ist auch die gleich, dann greift die Anzahl der geschossenen Tore und in nächster Instanz erst der direkte Vergleich.

Ab drei punkt- und torgleichen Mannschaften werden die Ergebnisse dieser Teams in einer eigenen Tabelle gewertet. Und wieder geht’s erst um die Tordifferenz, dann um die geschossenen Tore. Führt auch dies zu keinem Ergebnis, setzt die Ligagesellschaft, sofern terminlich möglich, ein Entscheidungsspiel an. Über das Heimrecht entscheidet das Los.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.