1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Perfektes Weihnachtsgeschenk: Kassel Huskies siegen im Derby gegen Frankfurt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frank Ziemke, Marie Klement

Kommentare

Kassel Huskies vs Löwen Frankfurt
Husky Adriano Carciola im Zweikampf mit Daniel Spang. © Storch

Schöner könnte der Abend vor Weihnachten nicht enden: Die Kassel Huskies haben das dritte Hessenderby der Saison gegen die Löwen Frankfurt gewonnen - und ihre Fans mit einem 2:1 beschenkt.

Was für ein Wochenende kurz vor Weihnachten. Mit einem 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) bei den Löwen Frankfurt haben die Eishockeyspieler der Kassel Huskies ihren Fans nicht nur den Derbysieg, sondern auch ein Sechs-Punkte-Wochenende beschert. Eine starke Defensive mit dem sicheren Torhüter Leon Hungerecker war die Grundlage des Erfolges in Südhessen.

Es ist nur wenige Stunden bis Heiligabend, als beide Mannschaften das Eis betreten. Und auch wenn das klingt: Natürlich wäre so ein Derbysieg ein prima Geschenk für die Huskies. Für ihren Trainer Tim Kehler, der einst in Frankfurt war. Für ihre Fans, für die diese Saison so viele Enttäuschungen bereit hielt.

Für Besinnlichkeit ist aber keine Zeit. Vom Start weg müssen die Gäste Schwerstarbeit leisten. Es ist, wie es fast immer ist in Frankfurt. Die Löwen legen mächtig los. Sie wollen das frühe Tor. Hungerecker steht gleich im Brennpunkt. Er macht das aber gut. Er hält den Schuss von Dominik Meisinger (2.), er ist zur Stelle bei einer Doppelchance durch Kevin Maginot und Maximilian Eisenmenger (11.).

Es ist ein Duell, in dem viel gearbeitet wird. Spielerisch geht weniger. Aber nach zehn Minuten kann sich Kassel etwas vom Druck befreien. Derek Dingers Schuss von der Blauen Linie (12.), eine Chance für Adriano Carciola (13.) – das sind erste Annäherungen an das Tor von Bastian Kucis. Und Sekunden vor der Drittelpause, da haben die Huskies durch eine Doppelchance von Jens Meilleur und Mike Little sogar die Chance zur Führung.

Was hier nicht gelang, holen die Gäste dann aber schnell nach. Das Überzahlspiel lief zuletzt nicht wirklich gut. In der 22. Minute aber nutzt Jens Meilleur den Platz und ein schönes Zuspiel von Tyler Gron zum 1:0. Diese Führung gibt Sicherheit. Gestützt auf Hungerecker fahren die Kasseler gefährliche Konter. Sam Povorozniouk und vor allem der frei durchlaufende Derek Dinger können schnell nachlegen. Sie verpassen das 2:0 ebenso wie Corey Trivino und Sebastien Sylvestre bei der nächsten Überzahl. Dann kassiert Gron eine überflüssige Strafe – und die Huskies den Ausgleich. Ganz schnell geht das. Verlorenes Bully, abgefälschter Schuss: Mathieu Tousignant erzielt nach fünf Sekunden Überzahl das 1:1 (34.).

Das ist ärgerlich. Aber dieser Ärger vergeht schnell. Denn die Huskies zaubern einen perfekten Konter auf das Eis. Nick Walters spielt einen Pass auf den rechte Flügel, wo Mueller steht. Mueller, den sie an alter Wirkungsstätte anders als Kehler mit Pfiffen empfingen, schaufelt die Scheibe sehenswert mit der Rückhand vor das Tor. Und dort rauscht Trivino heran, lupft den Puck an Kucis vorbei in die Maschen. 2:1! Nach 35 Minuten liegen die Nordhessen wieder vorn.

Das Ziel ist natürlich noch weit. Und der Weg dorthin arbeitsreich. Die Löwen drängen. Sie drängen in den letzten Minuten des Mitteldrittels. Sie drängen im Schlussdrittel. Doch Kassel verteidigt ungeheuer konsequent. Lässt kaum Chancen zu. Und wenn doch etwas auf das Tor kommt, wenn Pistili aus der Drehung schießt oder Kerälä frei auftaucht, dann ist Hungerecker da. Und auf der anderen Seite, da hat Mueller bei zwei Kontern das 3:1 auf dem Schläger.

Das fällt nicht, doch die Zeit läuft herunter. Gegen die Löwen. Für die Huskies. Die sind auch dann dem 3:1 näher, als die Gastgeber ihren Torhüter vom Eis holen. Dreimal verpassen sie das leere Tore, aber dann ist es vollbracht: Derbysieg! Frankfurts Stadionsprecher Rüdiger Storch hatte die Fans der Gastgeber vor dem Spiel mit einem Gedicht erfreut. Am Ende war es tatsächlich weihnachtlich. Wie ein Geschenk auspacken – und es ist eine richtig schöne Überraschung drin.

Statistik: So haben die Kassel Huskies gespielt

Löwen Frankfurt - Kassel Huskies 1:2 (Endstand)

1. Drittel2. Drittel3. Drittel
Frankfurt010
Kassel020

Tore: 0:1 Meilleur (22. Minute, 5:4), 1:1 Tousignant (34., 5:4), 1:2 Trivino (55.)

Zuschauer: 6770 Zuschauer (ausverkauft)

Strafminuten: Frankfurt 6 - Kassel 6.

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Bis zum nächsten Mal. Wir freue uns schon :)

+++ Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Zuhören und wünschen euch allen schöne Weihnachtstage.

+++ Nach dem Spiel gegen Ravensburg, dem Spiel gegen Tölz und dem heutigen Spiel können wir endlich wieder sagen: Die Huskies sind zurück!

+++ Die mitgereisten Fans feiern ihre Mannschaft. Und die hat sich das heute richtig verdient. Nach einem klasse Mitteldrittel haben die Huskies dem Schlussdrittel-Sturmlauf der Löwen stand gehalten.

+++ 2:1 gewinnen die Kasseler - und machen ihren Fans damit das perfekte Weihnachtsgeschenk! 

SCHLUSS HIER IN FRANKFURT!!!!! Die Huskies holen sich den Derbysieg! Wahnsinn!

60. Minute: Gron mit einem Schuss von links auf's leere Tor - trifft den Pfosten.

+++ Weiter geht's.

60. Minute: 29 Sekunden vor Schluss nehmen die Löwen Auszeit.

+++ Was eine Schlussphase! Hammer!

60. Minute: Meilleur aus der Drehung - vorbei.

59. Minute: Die Huskies machen Druck. Das Frankfurter Tor ist weiter leer.

59. Minute: Befreiungsschlag der Huskies aus der Drehung. Die Scheibe wird knapp vorm Tor abgefangen.

59. Minute: Keeper Kunis fährt vom Eis.

59. Minute: Frankfurt setzt die Huskies fest.

58. Minute: Guter Schuss von Proft aus voller Fahrt von rechts. An Hungerecker kommt der Ex-Husky aber nicht vorbei!! Stark, was der Kasseler Keeper hier heute wieder zeigt.

57. Minute: Drei Minuten noch auf der Uhr. Können die Huskies das hier runterspielen? Daumen drücken!!!

+++ Im Kasseler Block hüpfen alle und singen: "Wer nicht hüpft, der ist ein Löwe!"

56. Minute: Little wird in der neutralen Zone von den Beinen geholt. Eine Strafe gibt es nicht.

56. Minute: Spang zieht aus der Distanz ab - sein Schuss wird allerdings geblockt. Keine Gefahr also.

+++ Das ist kein Schlussdrittel für schwache Nerven! Die Huskies stehen ganz schön unter Druck hier.

55. Minute. Hungerecker fängt einen Schuss von Yorke von rechts ab. Puuuuuh!

54: Minute: Am Frankfurter Tor gibt die erste Rangelei des Abends. Die wird aber schnell aufgelöst. Ist bisher ein sehr faires Derby.

54. Minute: Und nochmal Frankurt. Kerälä darf da aus dem Zentrum abziehen, Hungerecker erneut stark - und fängt die Scheibe ab.

53. Minute: Lewandowski direkt hinterher. Der geht vorbei.

53. Minute: Pistili aus vollen Lauf vom rechten Bullykreis. Hungerecker hält.

52. Minute: Die Huskies kontern. Mueller wird dann aber von Yorke abgedrängt, sodass er nicht richtig abziehen kann.

51. Minute: Jetzt mal wieder Frankfurt. Pistili mit einem Schuss aus der Drehung, die Scheibe rutscht rechts am Tor vorbei.

50. Minute: Die Huskies sind kaum noch aus der Zone der Frankfurter zu bekommen. Was fehlt, sind gefährliche Abschlüsse.

+++ Immerhin: Jetzt sind es wieder die Huskies, die Angriffe fahren. Der Sturmlauf, mit dem Frankfurt aus der Kabine kam, ist erstmal abgeflaut.

48. Minute: Mueller probiert es von der Bande. An Keeper Kucis kommt er allerdings nicht vorbei.

47. Minute: Walters schießt aus der Distanz - und trifft Carciola, der vor dem Tor der Südhessen lauert.

+++ Ist ein echter Hexenkessel hier jetzt, weil die Frankfurter Fans lautstark zur Attacke blasen.

45. Minute: Jetzt mal wieder die Huskies: Heinrich zieht von der Blauen Linie ab - leider kommt der Schuss zu ungenau, sodass der Puck recht am Tor der Löwen vorbeisegelt.

44. Minute: Hungerecker muss nur Sekunden später erneut eingreifen, bekommt die Scheibe aber zu fassen.

44. Minute: Koziol kommt nun ebenfalls über links und zieht aus voller Fahrt ab. Diesmal hat Hungerecker die Scheibe.

+++ Die Huskies kommen kaum zum Luft holen.

43. Minute: Spang mit einem Schuss von links - der landet am Außennetz.

42. Minute: Frankfurt macht Druck. Lewandowski jetzt von links - der rutscht knapp vorbei.

41. Minute: Faber mit einem Versuch aus der Distanz. Der kommt zu hoch und geht drüber.

41. Minute: Schuss von Kerälä von rechts. Den fischt Hungerecker mit der Fanghand aus der Luft.

WEITER GEHT'S. Das Schlussdrittel läuft. Drückt nochmal die Daumen für unsere Jungs, damit es klappt mit dem Derbysieg-Weihnachtsgeschenk.

+++ Nach 40 Minuten führen die Huskies hier in Frankfurt - uns das verdient. Im Mitteldrittel haben sie sich im Vergleich zum ersten Drittel nochmal deutlich gesteigert. Nichts ist's also mit dem verfluchten zweiten Drittel. So kann es im Schlussdrittel weitergehen :)

ZWEITE PAUSE HIER IN FRANKFURT!

40. Minute: Proft zieht von rechts ab. Hungerecker hält.

40. Minute: Faber mit einem Kraftschuss von der Blauen Linie - die Scheibe schlägt in der Bande ein.

39. Minute: Mueller spielt die Scheibe vors Tor - leider zu ungenau, sodass Trivino nicht schießen kann.

+++ Die Huskies-Fans feiern hier ausgelassen.

38. Minute: Koziol mit Kraft von links. Hungerecker fängt den Schuss ab - lässt aber prallen. Das rächt sich zum Glück nicht.

38. Minute: Dinger mit einem Schlagschuss von rechts. Den hat Kunis - wenn auch mit Mühe.

37. Minute: Schüle könnte von links abziehen, wartet aber zu lange - und dann ist die Chance vorbei.

+++ Zwei Minuten nach dem Ausgleich gehen die Kasseler erneut in Führung. Und wie! Trivino lupft die Scheibe nach einem wunderbaren Zuspiel von Mueller von der Bande über die Linie. Schön!

+++ Jaaaaaaaa! Da ist sie die Antwort der Huskies.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

+++ Die Huskies sind damit wieder komplett.

+++ Nach 5 Sekunden in Überzahl hält Tousignant den Schläger nach einem Schuss von Faber rein: 1:1.

+++ Die Überzahl nutzen die Frankfurter gnadenlos aus.

TOR FÜR FRANKFURT!

+++ Jetzt die Strafe für Gron. 2 Minuten gibt es in der 53. Minute für unkorrekten Körpereinsatz. Jetzt heißt es: aufpassen, Huskies!

Strafe gegen Frankfurt angezeigt. Kucis fährt vom Eis und die Löwen machen Druck. Schüle darf von links abziehen, scheitert aber an Hungerecker.

33. Minute: Faber darf frei vom rechten Bullykreis abziehen. Gut, dass zumindest Hungerecker aufgepasst hat und die Scheibe abfängt.

32. Minute: Müller spielt die Scheibe Richtung Löwen-Tor, da rutscht sie aber vorbei, weil Heinrich nicht rankommen kann.

31. Minute: Proft mit einem Schuss aus der Mitte. Hungerecker ist mit dem Schoner zur Stelle.

31. Minute: Schüle auf Mitchell, der in der Zone der Huskies aber sofort gestoppt wird.

29. Minute: Gron spielt die Scheibe quer auf den mitgelaufenen Sylvestre, der will die Scheibe zurück zu Gron spielen. Die wird allerdings abgefangen. Schade!! Da hätte Sylvestre selbst schießen sollen!

+++ Übrigens ist es seit dem Rückstand doch etwas leiser geworden hier in der Halle.

29. Minute: Frankfurt ist wieder komplett.

28. Minute: Sylvestre - ebenfalls von rechts. Der Husky trifft den Puck nicht richtig, sodass in Kucis leicht am Tor vorbeilenken kann.

28. Minute: Trivino mit einem kräftigen Schuss aus dem rechten Bullykreis - links vorbei. Schade!

28. Minute: Heinrich mit einem verdeckten Schuss von der Blauen Linie, schießt Erk an, der vorm Tor steht.

27. Minute: Carciola schießt von rechts. Maginot hält den Schläger rein, sodass die Scheibe abgefälscht wird uns weit oben im Fangnetz einschlägt.

+++ Haut rein, Huskies!!!

Strafe gegen Frankfurt: Tousignant bekommt 2 Minuten für Behinderung.

27. Minute: Tousignant versucht es von links. Der kommt allerdings zu ungenau und geht links vorbei.

+++ Das Mitteldrittel ist bisher ausgeglichen, was die klaren Chancen angeht, haben die Huskies sogar die Schnauze vorn.

25. Minute: Hennig hält einfach mal aus der Distanz drauf. Die Scheibe prallt von Kucis' Brustpanzer ab.

+++ Dafür wird der Huskies-Keeper von den Kasseler Anhänger gefeiert.

24. Minute: Kerälä mit einem Schlagschuss von links. Hungerecker hat etwas Mühe, fängt den Puck aber ab. 

24. Minute: Nochmal die Huskies. Diesmal kontern die Gäste. Dinger ist es, der da bis vors Tor der Löwen fährt und abzieht - Kucis hält.

23. Minute: Povo zieht aus der Mitte ab. Den boxt Kucis mit dem Handschuh weg.

23. Minute: Mitchell von rechts. Hungerecker pflückt die Scheibe aus der Luft.

23. Minute Gestocher vorm Tor der Huskies. Durchsetzen können sich die Gastgeber letztlich nicht.

22. Minute: Frankfurt ist damit wieder komplett.

+++ Die Überzahl war bis daher ereignislos - der Treffer also umso schöner :)

+++ Meilleur war das, der da nach einem Zuspiel von Gron vorm Tor die Scheiben abgezogen und in die Maschen gehauen hat.

+++ In Überzahl gegen die Huskies in der 22. Minute in Führung in diesem Derby!! RAMALAM!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

Strafe gegen Frankfurt: Tousignant muss in der 21. Minute in die Box (unkorrekter Körpereinsatz).

21. Minute: Hungerecker wehrt einen Schuss von Frankfurts Kapitän Mitchell von rechts mit dem Schläger ab.

WEITER GEHT'S. Das Mitteldrittel läuft.

+++ 0:0 steht es nach 20 Minuten. Die besseren Chancen in diesem umkämpften Derby hatte Frankfurt, allerdings auch nicht allzu viele. Die Huskies haben ihre Sache ordentlich gemacht - zumal sie hier gut unter Druck stehen.

ERSTE PAUSE HIER IN FRANKFURT.

20. Minute: Sekunden vor der Pause versucht Meilleur die Scheibe aus kurzer Distanz an Kucis vorbei zu bringen - vergeblich.

19. Minute: Woidtke spielt die Scheibe vors Tor der Löwen, da verpasst Povorozniouk knapp.

+++ Das war eine schwache Überzahl der Kasseler. Richtig gefährlich wurde es nicht ein Mal.

17. Minute: Frankfurt ist wieder komplett.

16. Minute: Little träumt in der eigenen Zone und lässt sich den Puck von Lewandowski abnehmen. Zum Glück rächt sich das nicht, weil der nicht zum Abschluss kommt.

15. Minute: Die Huskies sind wieder komplett - und damit in Überzahl.

15. Minute: Die Huskies setzen sich fest. Dann versucht es Mueller aus der Drehung - der geht leider vorbei.

+++ 36 Sekunden heißt es jetzt also vier gegen vier.

Erste Strafe gegen Frankfurt: Proft holt Mueller von den Beinen du muss nun ebenfalls 2 Minuten zuschauen. 

14. Minute: Hungerecker lenkt die Scheibe nach einem Schuss von Eisenmenger von links am Tor vorbei.

+++ Aufpassen jetzt Huskies!

+++ Die Strafe kommt sehr ungünstig, weil die Huskies gerade mehr nach vorne getan haben.

Strafe gegen die Huskies: In der 13. Minute muss Ritter in die Kühlbox - wegen eines Stockschlags.

13. Minute: Carciola fängt den Puck ab und schießt von recht. Der kommt aber zu schwach, sodass Kucis den Schuss abwehren kann.

12. Minute: Es gibt schon die offizielle Zuschauerzahl: Ausverkauft ist es heute.

+++ Bisher machen die Löwen mehr Druck, sind gefährlicher. Die Huskies derweil mit zu vielen Schreibenverlusten.

11. Minute: Löwen-Keeper Bastian Kucis muss zum ersten Mal eingreifen - nach eine Schuss von Dinger.

11. Minute: Es wird direkt nochmal gefährlich. Diesmal nach einem kräftigen Schuss von Eisenmenger von links. Erneut hat Hungerecker die Scheibe.

11. Minute: Maginot kombiniert sich durch die Zone der Huskies und schießt dann. Hungerecker hält. Puh!

10. Minute: Carciola fährt aufs Tor der Löwen zu, kann sich gegen Spang dann aber nicht durchsetzen. Schade. War allerdings auch wirklich gut verteidigt.

8. Minute: Rudelbildung vor dem Tor der Huskies. Die bekommen den Puck dann aber schließlich weggehauen.

8. Minute: Frankfurt zum Dritten. Tousignant aus kurzer Distanz - links vorbei.

7. Minute: Nochmal die Frankfurter: Dieses Mal Ex-Husky Koziol aus voller Fahrt von links. Der segelt aber weit am Tor vorbei, sodass Hungerecker nicht eingreifen muss.

7. Minute: Walters blockt einen Schuss von Proft von links.

6. Minute: Little bringt die Scheibe von der Bande Richtung Löwen-Tor. Sie rutscht allerdings links vorbei.

6. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Haben sie gut gemacht in Unterzahl. Richtig gefährlich geworden ist es nicht.

5. Minute: Verdeckter Schuss von Schüle von der Blauen Linie. Hungerecker wehrt die Scheibe mit dem Schoner ab.

4. Minute: Frankfurt setzt sich sofort fest. Abschließen können die Gastgeber aber zunächst nicht, weil Hennig die Scheibe abfängt und weghaut.

Erste Strafe gegen die Huskies: In der 4. Minute muss Heinrich in die Kühlbox - wegen eines Stockchecks.

3. Minute: Müller haut vorm Tor der Huskies am Puck vorbei, sodass Meisinger frei aus dem Zentrum abziehen kann. Zum Glück ist Hungerecker zur Stelle.

2. Minute: Hier stehen zum ersten Mal alle. Dürfte fast ausverkauft sein - wenn es das nicht sogar ist. Die Stimmung ist dementsprechend derby-würdig.

2. Minute: Schüle aus der Distanz. Den lenkt Hungerecker lässig mit dem Schläger aus der Gefahrenzone.

1. Minute: Ex-Husky Proft darf vom linken Bullykreis abziehen. Huskies-Keeper Leon Hungerecker hat mit diesem Schuss aber keine Probleme - und die Scheibe sicher.

LOS GEHT'S. Das Derby läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!!!

+++ Hallensprecher Rüdiger Storch hat sich für heute ein Weihnachtsgedicht ausgedacht. DEL2-konform, wie er dichtet - und gegen Hessens Nummer 3. Für seine Verhältnisse also harmlos.

+++ Bei der Mannschaftsvorstellung der Huskies gibt es Pfiffe für Ex-Löwe Richie Mueller. So war es auch beim letzten Derby, auf dem Eis blieb aber alles fair.

+++ Der Huskies-Block ist übrigen gut gefüllt.

+++ Frankfurt steht derzeit auf Platz 3 in der Tabelle, die Huskies auf Rang 9.

+++ Es ist das dritte Aufeinandertreffen der Kasseler und der Frankfurter in dieser Saison. Hier in Frankfurt gab es am September eine 2:5-Niederlage, in der heimischen Eishalle sogar eine ganz bittere 0:4-Niederlage. Heute ist also mal wieder ein Kasseler Sieg fällig - auch wenn das natürlich alles andere als leicht wird.

+++ Für Huskies-Coach Tim Kehler ist es heute ein besonderes Derby. Immerhin trifft er auf seinen Ex-Club.

+++ Bei den Huskies startet heute Leon Hungerecker im Tor. Marcel Melichercik ist als überzähliger Ausländer nicht dabei.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum vorweihnachtllichen Hessenderby in der Eishalle am Ratsweg in Frankfurt.

Die Aufstellung der Huskies: 

NrPSpieler
10FSébastien Sylvestre
13FMichael Christ
17FToni Ritter
22DMarco Müller
25DNick Walters
29FAdriano Carciola
31GLeon Hungerecker
37FTyler Gron
38FBastian Schirmacher
47DDerek Dinger
55DMike Little
61FRichard Mueller
63FJace Hennig
64FJannik Woidtke
70FJens Meilleur
72DTim Lucca Krüger
78DAlexander Heinrich
82GMax Roberge
86FCorey Trivino
91FSam Povorozniouk
96DAndre Reiß

Die Aufstellung der Frankfurter:

NrPSpieler
5DDalton Yorke
6DKevin Maginot
7FMathieu Tousignant
14FMagnus Eisenmenger
15FCarter Proft
17FMike Fischer
22FEduard Lewandowski
23DMarius Erk
25DLeon Hüttl
33DDaniel Spang
36FMatthew Pistilli
40DTim Schüle
41FMaximilian Eisenmenger
44FAntti Kerälä
47FAdam Mitchell
53GBastian Kucis
63DMaximilian Faber
72GNils Kapteinat
77FDani Bindels
84FLukas Koziol
93FDominik Meisinger

Die Starting Six:

NrPSpieler
17FToni Ritter
22DMarco Müller
31GLeon Hungerecker
61FRichard Mueller
78DAlexander Heinrich
86FCorey Trivino
NrPSpieler
7FMathieu Tousignant
15FCarter Proft
33DDaniel Spang
47FAdam Mitchell
53GBastian Kucis
63DMaximilian Faber

Die Schiedsrichter:

1. Schiedsrichter:Engelmann, Tony

2. Schiedsrichter:Naust, Marc André

1. Linienschiedsrichter:Beelen, Louis

2. Linienschiedsrichter:Oosterling, Stef

Punktrichter: Ziehbold, Marc

Huskies-Nachrichten per WhatsApp abonnieren

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Auch interessant

Kommentare