Aus der Traum: Kassel Huskies verlieren gegen Bietigheim - und verpassen den Aufstieg

+

Aus der Traum. Aus und vorbei. Die überragende Mannschaft der Hauptrunde ist gescheitert. Die Kassel Huskies haben den Aufstieg in die DEL, in Deutschlands höchste Eishockeyliga, verpasst.

Trotz einer 2:0-Führung in der Finalserie. Trotz einer Führung auch im fünften Spiel. Wie schon am Donnerstag drehten die bärenstarken und nie aufsteckenden Bietigheim Steelers im Schlussdrittel das Spiel und feierten in Kassels Eishalle den Aufstieg. Die Huskies dagegen stehen nach dem bitteren 2:5 (1:1, 1:0, 0:4) mit leeren Händen da. (Videos von der Unterstützung der Fans vor und nach dem Spiel finden Sie bei Kassel Huskies News bei Facebook.)

Das alles entscheidende Finale, es beginnt an diesem Samstag bereits weit vor dem ersten Bully. Als nebenan im Auestadion noch die Fußballer des KSV Hessen spielen, sammeln sich die ersten Eishockey-Fans vor der Eishalle. Die Polizei ist mit Einsatzwagen vor Ort. Aber alles ist friedlich. Die Anhänger halten Abstand. Tragen Masken. Und sie senden lautstark ihre Gesänge zur Unterstützung in die Halle.

In der Aufstellung ihrer Mannschaft steht wieder Michi Christ. Die Gastgeber sind komplett. Sie sind bereit für dieses Spiel. Dieses Duell, in dem sie zuletzt so schmerzhafte Nackenschläge verkraften mussten. Und auch diese Partie beginnt nicht gut. Kassel hat zwar die erste Chance durch Lukas Laub, aber schon bald rückt Jerry Kuhn in den Blickpunkt. Weil er derjenige ist, der immer wieder Bietigheimer Konter stoppen muss.

Einmal sind es Robert Kneisler und Robin Just, die frei zum Schuss kommen, dann läuft Alexander Preibisch allen Huskies davon. Sie scheitern an Kassels Schlussmann, doch man ahnt, dass das nicht gut geht.

Bei Preibischs Vorstoß handelt sich Stephan Tramm eine Strafzeit ein. Dann geht es schnell. C.J. Stretch zieht ab, der Puck klatscht an den Innenpfosten, trudelt vor der Linie entlang und wird offenbar von Norman Hauner über die Linie gedrückt.

0:1 in der 8. Minute. Die Huskies sind angeschlagen. Sichtbar. Nach vorn geht minutenlang nichts mehr. Aber dann hilft ihnen eine Unaufmerksamkeit der Gäste zurück ins Spiel. Ein Wechselfehler. Eine Strafzeit. Eine Überzahl. Der Puck wandert zu Tramm auf die rechte Seite. Und der Verteidiger, der beim Gegentor selbst auf der Bank saß, trifft aus der Distanz zum Ausgleich (15.).

Vor der Halle erschallt Jubel. „Wir sind wieder da, der ECK.“ Auf dem Eis aber ist die Leichtigkeit noch nicht zurück. Weiter sind die Gastgeber extrem anfällig für Konter. In der 17. Minute können sie sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass sie nicht mit einem Rückstand in die erste Pause gehen. Evan Jasper läuft allein auf das Tor zu, doch Kuhn pariert ganz kühl, begräbt die Scheibe unter sich.

Als das zweite Drittel beginnt, gibt die Fan-Kleingruppe vor der Halle alles. „Auf geht´s Kassel, kämpfen und siegen“, hallt es immer wieder. Ihre Mannschaft wirkt jetzt weniger anfällig, hat durch einen eigenen Konter die erste Chance. Eric Valentin scheitert aber an Leon Doubrawa (23.).

Dann läuft die 26. Minute. Und dazu 26 Sekunden. Es ist der Zeitpunkt, an dem Kassel in Führung geht. Corey Trivino bedient Vincent Saponari. Der täuscht den Schuss mit der Vorhand an. Nimmt dann aber die Rückhand, schlenzt die Scheibe ins Eck. Sein dritter Treffer in der Finalserie,

Jetzt wird es ein Schlagabtausch mit dramatischen Szenen. Philippe Cornet muss nach Ryon Mosers Zuspiel eigentlich das 3:1 machen, doch Doubrawa, der im anderen Eck war, ist plötzlich wieder da (29.). Sekunden später verliert Joel Keussen die Scheibe, die Steelers sind mit drei Mann durch. Doch nun ist es Kuhn, der gegen Stretch den Ausgleich verhindert.

Die Huskies sind das etwas bessere Team, müssen aber stets auf der Hut sein. Sie überstehen eine Unterzahl. Aber sie schaffen nicht das dritte Tor. Auch nicht bei einem grandiosen Konter, an dessen Ende Cornet zentral freie Schussbahn hat, aber an Doubrawa scheitert (38.).

So geht es zwar mit einer Führung in das Schlussdrittel. Aber dieses 2:1 ist alles andere als ein Ruhekissen. Genauso wenig wie die ersten Minuten. Die Huskies spielen eine ganz schwache Überzahl - haben aber doch noch die Riesenchance. Trivino steht links frei, trifft den Pfosten (43.). Kurz darauf sind die Gastgeber in Unterzahl. Und kassieren den Ausgleich. Hauner bekommt die Scheibe dicht vor dem Tor, lässt sich diese Chance nicht entgehen. In der 46. Minute fällt der Ausgleich. Und wie am Donnerstag drehen die Steelers das Spiel dann komplett. Evan Jasper verlädt Kuhn mit einem Bauerntrick. In der 49. Minute liegen die Gastgeber 2:3 hinten.

Sie sind jetzt gefordert. Sie müssen jetzt reagieren. Vor der Halle flehen sie: „Ein Tor! Ein Tor!“ Es muss ja irgendwo her, dieses Tor. Doch die Beine sind schwer. Die Köpfe leer. Die Huskies können eine weitere Überzahl nicht nutzen. Dann kommt Hauner von der Bank, erhält kurz darauf die Scheibe. Zieht an. Schießt. Trifft ins Tor. Und die Huskies ins Mark. Dieses 2:4 ist die Entscheidung. Dass Tim Schüle später noch ins leere Tor trifft, spielt keine Rolle mehr. Der Traum ist vorbei. Vor der Halle sind die Trommeln und die Gesänge verstummt.

Impressionen vom DEL2-Finale zwischen Kassel Huskies - Bietigheim Steelers

Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer
Kassel Huskies - Bietigheim Steelers Spiel 5
 © Andreas Fischer

Kassel Huskies - Bietigheim Steelers 2:5 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

1

1

o

Bietigheim

1

0

4

Tore: 0:1 (7:11) Hauner (Stretch, McKnight - 5:4), 1.1 (14:02) Tramm (Keussen, Moser - 5:4),, 2:1 (26:26) Saponari (Trivino, Laub), 2:2 (45:34) Hauner (Stretch, Schoofs - 5:4), 2:3 (48:31) Jasper (Hauner, Stretch), 2:4 (54:18) Hauner (Schüle, Renner), 2:5 (58:28) Schüle (Jasper, Hauner - Empty Net)

Strafminuten: Kassel 8 - Bietigheim 8

Zuschauer: 100 (vor der Halle)

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir verabschieden uns ein letzten Mal in dieser Saison hier und im Radio. Bis September!

+++ Schoof und Goc holen nun den Pokal - und dann wird weiter gejubelt - während die Huskies in der Kabine verschwinden.

+++ We are the Champions läuft.

+++ Nun holt Hauner noch Meister-Käppis für alle.

+++ Wir greifen dann nächstes Jahr wieder an!

+++ Die Huskies stehen auf dem Eis, stützen sich auf ihre Stöcke, verfolgen das Ganze. Er war so verdammt nah, der Titel.

+++ Nun gibt es aber erstmal auch die die Bietigheimer Medaillen.

+++ Die Huskies holen sich ihre Medaille ab. Für die Steelers steht der Meisterpokal bereit.

+++ Michaela und Max bleiben für euch natürlich noch auf Sendung. 

+++ Es war eine tolle Saison mit euch. Wir sagen: Danke fürs Mitlesen und Zuhören. Fürs Anfeuern auf die Distanz. Wir hoffen sehr, euch alle nächste Saison wieder in der Halle zu sehen.

+++ Und was wir bei aller Enttäuschung nicht vergessen dürfen: Die Huskies sind Vizemeister! Glückwunsch natürlich dazu.

+++ Ich sende euch noch kurz ein paar Bilder:

Von den Huskies...

... und den Steelers.

 Und ein Gesamtblick.

+++ Hier gibt es Applaus für die Sieger. Die Spieler klatschen sich hier ab, die Huskies gratulieren.

+++ Wie gerne hätten wir euch von einem anderen Ergebnis berichtet.

+++ So ist er erstmal ausgeträumt, der Traum vom Aufstieg.

+++ Es ist bitter. Nach einer grandiosen Hauptrunde und einer 2:0-Führung in dieser Finalserie verlieren die Huskies dieses fünfte, alles entscheidende Spiel.

+++ Derweil wird schon alles für die Siegerehrung vorbereitet. Die wir uns so ganz anders vorgestellt hatten.

+++ Die Steelers jubeln hier unbändig. Die Huskies knien auf dem Eis. Geschlagen.

+++ 2:5 verlieren die Huskies gegen Bietigheim - nach einer 2:1-Führung nach dem Mitteldrittel.

Und dann ist hier Schluss. 

+++ Die Steelers jubeln hier schon, während die letzten Sekunden runterlaufen.

+++ So oder so: Es wird hier natürlich auch nicht mehr reichen.

60. Minute: Keussen aus der Distanz, trifft die Scheibe nicht optimal.

60. Minute: Saponari und Laub startet Richtung Steelers-Tor, werden aber abgefangen.

+++ Wir hätten es uns anders gewünscht.

+++ Mit diesem Treffer entschieden die Steelers diese Meisterschaft für sich und steigen auf.

+++ Schade, schade. Und jetzt doch auch recht deutlich.

+++ Schüle versenkt den Puck im leeren Tor.

+++ 1:32 Minuten vor Drittelende machen die Steelers alles klar.

Tor für Bietigheim.

59. Minute: Preibisch von links, trifft den Außenpfosten.

59. Minute: Rutkowski jetzt, scheitert an Doubrawa.

58. Minute: Cornet bekommt die Scheibe vorm Tor, kann aber nicht abziehen.

58. Minute: Rutkowski fängt einen Schuss von Preibisch aufs leere Tor ab.

+++ Draußen feuern die Fans an!

+++ Reicht es noch fürs Anschlusstor? 2:57 Minuten noch auf der Uhr.

+++ Die Huskies nehmen Auszeit.

58. Minute: Kuhn fährt vom Eis.

57. Minute: Rutkowski hält drauf - vorbei.

57. Minute: Die Huskies setzen sich zwar in der Zone der Gäste fest, kommen aber nicht zum Abschluss.

+++ Es geht fünf gegen fünf weiter.

+++ Renner und Breitkreuz sind da beteiligt. Und beide werden sich nun erstmal 2 Minuten abkühlen.

56. Minute: Gestocher vorm Tor der Steelers. Durchsetzen können sich die Huskies nicht. Dafür gibt's ne Keilerei.

+++ Das ist so bitter. 

+++ Hauner, frisch von der Strafbank, hat da jede Menge Platz, Granz guckt eigentlich nur zu - und so zieht der Bietigheimer ab und trifft. 

+++ In der 55. Minute erhöhen die Steelers auf 4:2.

Tor für Bietigheim.

55. Minute: Die Steelers sind wieder komplett.

54. Minute:  Bietigheim befreit sich, keine Gefahr mehr also.

54. Minute: Keussen mit einem weiteren Versuch, schießt Preibisch.

53. Minute: Tramm jetzt. Selbe Position. Geblockt.

53. Minute: Schlagschuss von Keussen - der geht deutlich vorbei.

+++ Nochmal Attacke, Huskies! Ihr könnt das!

53. Minute: Strafe gegen die Gäste. Hauner bekommt 2 Minuten - wegen Spielverzögerung.

53. Minute: Saponari jetzt, legt die Scheibe am Tor vorbei.

52. Minute: Nach einem, Bully rutscht Jasper die Scheibe direkt vorm Kasseler Tor durch. Puhhh!!

52. Minute: Renner aus der Distanz. Kuhn ist erneut zur Stelle.

52. Minute: Preibisch jetzt aus dem Zentrum. Kuhn fischt die Scheibe ohne Mühe aus der Luft.

51. Minute: Dicke Chance: Moser auf Granz, der direkt abzieht - aber an Doubrawa scheitert.

50. Minute: Gestocher am Tor der Gäste. Trivino kann sich am rechten Pfosten nicht durchsetzen.

50. Minute: Preibisch hält von der Bande drauf. Den hat Kuhn sicher.

+++ Einmal durchhalten. Und dann kämpfen. Denn: Huskies geben niemals auf!

+++ Kuhn war da überall, aber nicht zur Stelle. Was ist das bitter.

+++ Jasper zieht blitzschnell ums Tor und bringt die Scheibe mit einem Bauerntrick über die Linie.

+++ In der 49. Minute erhöhen die Steelers auf 3:2.

Tor für Bietigheim.

49. Minute: Es gibt das dritte und letzte Powerbreak heute Abend. Die letzte Möglichkeit hier durchzuatmen. Und dann geht's in diesem engen Schlussdrittel in die Schlussphase.

49. Minute: Zientek mit Tempo über links, zieht ab. Kuhn lenkt die Scheibe mit dem Schläger am Tor vorbei.

48. Minute: Renner hält einfach mal aus der Distanz drauf. Kuhn blockt den Schuss.

48. Minute: Schuss von Shevyrin, die Scheibe rutscht knapp vorbei.

+++ Weiterkämpfen, Huskies! 14 Minuten bleiben noch.

+++ Die Huskies sind damit wieder komplett.

+++ Damit steht es nach 46 Minuten 2:2.

+++ Hauner ist es, der nach einem Zuspiel von Stretch von links frei abzieht und die Scheibe an Kuhn vorbei in die Maschen haut.

+++ In Überzahl erzielen die Steelers heute auch ihr zweites Tor.

Tor für Bietigheim.

+++ Es geht vier gegen fünf weiter.

+++ Granz und Zientek müssen sich 2 Minuten abkühlen.

+++ Danach gibt es Gerangel am Tor der Huskies - und die nächsten Strafen.

46. Minute: Die Steelers setzen sich direkt fest. Preibisch bekommt die Scheibe dann im Slot, zieht ab. Aaaaber: Kuhn hält.

+++ Jetzt heißt es: Aufpassen, Huskies!!!!

45. Minute: Strafe gegen die Huskies. Trivino ist das, neben dem Tor der Steelers. 2 Minuten gibt's für Beinstellen.

45. Minute: Olsen umkurvt das Tor, spielt ab. Cornet bekommt den Puck aber nicht unter Kontrolle.

44. Minute: Die Huskies wirken schläfrig. Das nutzt Jasper, startet Richtung Tor der Huskies, trifft dann aber die Scheibe nicht richtig.

+++ Das gibt es nicht. Die Huskies spielen eine komplett schlechte Überzahl - und dann haben sie in den letzten Sekunden das 3:1 auf den Schläger. Doch es klappt nicht.

43. Minute: Bietigheim ist wieder komplett.

43. Minute: Keussen jetzt, scheitert. Dann Trivino - trifft den Pfosten!!!!!! Es gibt Gestocher, aber die Huskies bringen den Puck nicht über die Linie. Und dann wirft sich Doubrawa auf die Scheibe.

43. Minute: Zientek läuft aufs Kasseler Tor zu, wird von Keussen nur halbherzig attackiert, kommt aber trotzdem glücklicherweise nicht zum Abschluss.

42. Minute: Die Kasseler setzen sich fest, finden aber keine Lücke. Als Cornet dann zurück auf Keussen spielt, rutscht dem die Scheibe durch. So wird das nichts.

+++ Nutzt das, Huskies!

41. Minute: Strafe gegen die Steelers. 2 Minuten zieht McKnight wegen Hakens.

41. Minute: Moser zieht vors Tor, missversteht sich dann aber mit Cornet. Schade!

41. Minute: Keussen stoppt den blitzschnellen Preibisch auf der linken Seite.

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft. Jetzt wollen wir euch siegen sehen, Huskies!!!

+++ Die Mannschaften sind nun auch wieder auf dem Eis. Macht euch bereit.

+++ Fest steht: Es wird verdammt eng werden, so wie wir das hier bisher erlebt haben.

+++ Was geht hier in den letzten regulären 20 Minuten dieser Saison?

+++ Die Unparteiischen sind schon wieder auf dem Eis. Die Huskies warten darauf, wieder auf die Fläche zu können.

+++ Um die 100 Fans stehen übrigens draußen und sorgen für Stimmung. Sie alle wollen DIE HUSKIES SIEGEN SEHEN.

+++ Hier noch die Schussstatistik aus dem Mitteldrittel: 10 zu 12.

+++ In 7 Minuten geht es weiter.

+++ Bis gleich!

+++ Es wird also einmal mehr ein heißes Schlussdrittel. 

+++ Die Kasseler haben die Konter der Bietigheimer in diesen 20 Minuten besser unterbunden, es aber trotz guter Möglichkeiten leider nicht geschafft, ihre Führung auszubauen.

+++ Es ist aber weiter verdammt eng.

+++ 2:1 führen die Huskies - belohnen sich damit für ein gutes zweites Drittel.

Das war's im Mitteldrittel. Pause hier in der Kasseler Eishalle.

40. Minute: Zientek mit Tempo über rechts, wird von Rutkowski gestoppt.

39. Minute: Dinger spielt die Scheibe quer auf Granz, der den Puck dann nicht richtig trifft.

39. Minute: Olsen wunderschön von rechts auf Cornet, der aus dem Slot abzieht - aaaaaaaaber an Doubrawa scheitert. Schade!!

38. Minute: Kaum auf dem Eis startet Shevyrin Richtung Steelers-Zone, wird dort aber von zwei Mann festgesetzt.

37. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

37. Minute: Zum Ende der Überzahl der Gäste wird es nochmal richtig gefährlich. Renner darf abziehen, Kuhn kann die Scheibe nicht festhalten. Preibisch dann - ebenfalls gefährlich. Just darf aber auch nochmal, Granz wirft sich in den Schuss. Puuuuuh.

37. Minute: Die Gäste setzen sich fest, finden aber erstmal keine Lücke, leisten sich dann zwei Fehler.

36. Minute: Die Huskies befreien sich erneut - und dann dauert es, bis Bietigheim aufbauen kann.

36. Minute: Bietigheim setzt sich nun fest. Und dann darf Hauner völlig frei aus dem rechten Bullykreis abzieht. Und dann? Ist da Kuuuuuuuuuuhn. Und der hält sicher.

35. Minute: Die Huskies gewinnen das Bully und so kann Granz in die Zone der Gäste starten. Da ist dann allerdings Schluss.

+++ Die Huskies nun also 2 Minuten in Unterzahl.

35. Minute: Keussen und Shevyrin haben Mühe Jasper einzufangen. Das Ganze mündet in einer Strafe gegen den Kapitän der Kasseler.

34. Minute: Preibisch hat gegen Dinger zu viel Platz, darf so gefährlich schließen. Kuhn lenkt die Scheibe mit dem Schläger übers Tor.

33. Minute: Saponari ist an der Scheibe, bekommt sie aber nicht aufs Tor.

+++ Draußen geben die Kasseler Fans weiter alles. Belohnt sie, Huskies, für diesen Einsatz!

33. Minute: Zientek darf nach einem Bully in der Zone der Huskies abschließen, wird aber geblockt.

32. Minute: Nach einen Pass von rechts hält Cornet den Schläger rein, die Scheibe rutscht gaaaaanz knapp am linken Pfosten vorbei.

32. Minute: Tramm versucht es von der Blauen Linie, kommt von dort aber nicht an Doubrawa vorbei.

+++ Das waren zwei Glanztaten der Keeper. Auf die von Doubrawa hätten wir verzichten können ;)

30. Minute: Auf der anderen Seite wird es ebenfalls brandgefährlich. Weil Bietigheim kontert. Hauner legt dann die Scheibe ab auf Stretch, der aus kurzer Distanz abzieht und an Kuuuuuuuuhn scheitert. Was eine Riesen-Parade des Kasseler Schlussmannes!

29. Minute: Riesen Chance für die Huskies!!! Die Kasseler kontern. Moser spielt die Scheibe quer auf Cornet, der direkt abzieht, aber am stark parierenden Doubrawa scheitert, der blitzschnell das Bein ausfällt. Das hätte es doch sein müssen!!

29. Minute: Es gibt das zweite Powerbreak des Abends. Und dann hätten wir hier gern, dass die Kasseler den Schwung der Führung mitnehmen und nachlegen.

+++ Trivino kommt über rechts, spielt auf Saponari. Der täuscht an, legt sich die Scheibe dann zurecht, zieht ab - und macht das Ding. RAMALAM!!!

+++ Was war das ein schöner Treffer!

+++ In der 27. Minute gehen die Huskies in Führung!!!

Tooooooooooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

27. Minute: Auf der anderen Seite wird es deutlich gefährlicher. Zientek ist das, aus spitzem Winkel. Kuhn ist dann zur Stelle. Aber: So hätte der Bietigheimer da nicht abziehen dürfen. Nachlässig.

26. Minute: Schmidpeter versucht es von links, der geht aber doch recht deutlich am Tor der Steelers vorbei.

25. Minute: Breitkreuz umkurvt das Tor, kann sich nicht durchsetzen, fährt zurück - bekommt den Puck aber auch auf der linken Seite weder Richtung Tor noch auf einen Mitspieler.

25. Minute: Hauner lässt Granz aussteigen und zieht dann aus voller Fahrt ab - der geht allerdings deutlich am Kasseler Tor vorbei.

24. Minute: Saponari auf der anderen Seite, kommt allerdings nicht an Doubrawa vorbei.

24. Minute: Renner von der Blauen Linie. Kuhn cool - ist mit der Fanghand zur Stelle

24. Minute: Schoofs darf von links abziehen, Kuh. hält, dann kommt Kneisler zum Abschluss - ist aber auch nicht erfolgreich.

23. Minute: Valentin von rechts. Doubrawa lenkt die Scheibe mit dem Schoner um den Pfosten.

22. Minute: Cornet jetzt aus dem linken Bullyreis, scheitert aber an Doubrawa.

21. Minute: Rutkowski zieht von der Blauen Linie ab, trifft Zientek, der die Scheibe vom Tor weglenkt.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Huskies sind zurück auf dem Eis. Gebt noch einmal alles, Jungs! Wir wollen euch siegen sehen!

+++ Weiter geht es hier in 9 Minuten.

+++ Die Schussstatistik aus Drittel 1: 8 zu 20.

+++ Wir sind gleich zurück, schauen erstmal draußen bei den Fans.

+++ Ein Nachtrag noch zum Bietigheimer Tor: Stretch war doch nicht Torschütze, Hauner ist als Torschütze angegeben.

+++ Was mir auch heute größte Sorgen macht, sind die Konter der Gäste. Die enden beinahe immer gefährlich. 

+++ Es ist ein verdammt enges Spiel.

+++ 1:1 steht es hier nach 20 Minuten. Nach dem Rückstand in der 8. Minute, haben die Huskies in der 15. ausgeglichen. Beide Tore fielen in Überzahl.

Pause hier in der Kasseler Eissporthalle.

20. Minute: Auch die Huskies sorgen für Alarm. Granz ist das mit einem verdeckten Schuss aus der Distanz. Doubrawa lenkt die Scheibe aus der Gefahrenzone.

19. Minute: Zientek jetzt ebenfalls gefährlich aus dem linken Bullykreis ab. Kuhn hat etwas Mühe, lenkt die Scheibe aber links am Tor vorbei.

+++ Es ist ein extrem enges Spiel. Nervenaufreibend in jeder Minute.

17. Minute: Dinger mit einem feinen Schuss von links, Doubrawa lenkt die Scheibe am Tor vorbei. Und dann wird es richtig gefährlich - in der Zone der Huskies. Denn Jasper startet alleine durch und läuft auf Kuhn zu, der den Schuss des Bietigheimers aus vollem Lauf dann abfängt. Puuuuuuuuh! Da haben wir hier alle den Atem angehalten.

17. Minute: Kuhn kommt weit aus dem Tor, stößt dann bei seiner Rückkehr mit einem Mitspieler zusammen, als Prommersberger kurz darauf abzieht, ist Kuhn zum Glück wieder mit dem Schoner zur Stelle. Uff. Herzaussetzer!

17. Minute: Cornet startet einen Konter, wird aber abgefangen. Schade!

16. Minute: Preibisch aus vollem Lauf von rechts aus spitzem Winkel, trifft das Außengestänge.

16. Minute: Valentin spielt den Puck auf Spitzner, der nicht abziehen kann, weil er von hinten geschubst wird.

+++ Und draußen feiern die Fans. Es ist so genial, das zu hören.

15. Minute: Nochmal die Huskies. Saponari auf Laub, der von rechts, trifft das Außennetz!!

+++ Damit steht es nach 15 Minuten 1:1 - und die Gäste sind wieder komplett.

+++ Der war klasse geschossen.

+++ Tramm ist es, der da aus der Distanz abzieht und die Scheibe in die Maschen haut. RAMALAM!!!!!

+++ Auch die Huskies können Überzahl!!!

Toooooooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Hier wird zur Attacke geblasen! Auf geht's, Huskies!

14. Minute: Es gibt die erste Strafe gegen die Bietigheimer. Die Gäste hatten einen Mann zu viel auf dem Eis, Kneisler sitzt die 2 Minuten ab.

12. Minute: Saponari kommt über rechts, spielt die Scheibe Richtung Steelers-Tor. Am rechten Pfosten hat Doubrawa die Hand auf dem Puck. So bleibt's ungefährlich.

+++ Es läuft nicht optimal für die Huskies, 0:1 liegen sie zurück, haben bei den Kontern der Steelers ein ums andere Mal Mühe.

12. Minute: Es gibt das erste Powerbreak.

12. Minute: Einmal mehr kontern die Steelers. Stretch legt die Scheibe quer auf Hauner, der aus dem linken Bullykreis abzieht. Kuhn hat die Scheibe sicher.

11. Minute: Breitkreuz jetzt sehenswert auf Spitzner, der vom linken Bullykreis abzieht - aber am Schlussmann der Gäste scheitert.

10. Minute: Olsen mit einem Schlagschuss von rechts. Erneut ist Doubrawa zur Stelle.

9. Minute: Jetzt kontern mal die Huskies und dann sorgt Breitkreuz für Gefahr aus dem rechten Bullykreis. Doubrawa lenkt den Puck am Tor vorbei.

+++ Bietigheim ist hier bisher das bessere Team - und belohnt sich mit der Führung. 

+++ Damit steht es nach 8 Minuten 0:1 - und die Huskies sind wieder komplett.

+++ Da war ordentlich was los vorm Kasseler Tor.

+++ Stretch ist es, der da schießt. Die Scheibe ist über der Linie, springt aber wieder aus dem Tor und dann vom Schoner Kuhns wieder ins Tor.

+++ Nach 21 Sekunden in Überzahl gehen die Steelers in Führung.

Tor für Bietigheim.

7. Minute: Diese Szene endet außerdem in einer Strafe gegen die Huskies. Tramm bekommt 2 Minuten wegen Stockschlags.

7. Minute: Die Gäste kontern gefährlich. Und dann ist es Preibisch, der gefährlich abzieht. Kuhn ist zur Stelle.

+++ Derzeit machen wieder die Steelers mehr Alarm.

+++ Dem Ganzen ging ein Scheibenverlust von Dinger voraus.

7. Minute: Just jetzt mit der Rückhand, scheitert an Kuhn. Puh, da hatte der Bietigheimer viel Platz.

6. Minute: Noch ein Konter der Gäste. Hauner ist es, der dann von links schießen darf. Kuhn macht es dann ganz lässig, fischt die Scheibe aus der Luft.

6. Minute: Jasper startet auf der linken Seite, wird von Keussen gestoppt, bevor er abschließen kann.

5. Minute: Wenzel kommt über rechts, zieht dann von der Bande ab - die Scheibe segelt an Kuhn und dem Tor der Kasseler vorbei.

4. Minute: Jetzt aber. Jasper ist das, der da aus kurzer Distanz abzieht, die Scheibe prallt von Rutkowski ab und springt dann knapp rechts am Tor vorbei. Kuhn wäre aber wohl auch zur Stelle gewesen.

3. Minute: Spitzner blockt einen Schuss von Prommersberger von der Blauen Linie. Keine Gefahr also.

+++ Die Huskies starten deutlich wacher als am Donnerstag in Bietigheim.

2. Minute: Schlagschuss von Keussen. Der kommt zu ungenau, sodass die Scheibe hinterm Tor in die Bande knallt.

+++ Vor der Halle hört man die Huskies-Fans singen. Einfach klasse.

2. Minute: Die erste gute Möglichkeit für die Huskies. Laub ist es, der da aus zwei, drei Metern abzieht - aber an Doubrawa scheitert.

Los geht's. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!!!

+++ Nun ist auch die Starting Six verlesen. Macht euch bereit.

+++ Auch heute wird vor dem Spiel die Nationalhymne gesungen. Aufstehen ;)

+++ Sven Breiter holt die Huskies aufs Eis! Fünf Minuten noch.

+++ Für alle Fans da draußen, die wir hier sehr vermissen: Drückt heute alle Daumen. Die Huskies brauchen jede Unterstützung, die sie kriegen können.

+++ Hier gibt es noch die Starting Six: 

Nr

P

Spieler

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

74

F

Vincent Saponari

86

F

Corey Trivino

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Nr

P

Spieler

3

D

Max Prommersberger

14

F

Benjamin Zientek

24

D

Max Renner

29

F

Alexander Preibisch

39

F

Matt McKnight

70

G

Leon Doubrawa

+++ Es ist so weit: You'll never walk alone läuft. Und damit viel Spaß bei der Übertragung im Radio.

+++ Hoffen wir nun, dass die Huskies die beiden Last-Minute-Treffer der Steelers gut verarbeitet haben. Ihr wisst es alle: Den Siegtreffer erzielten die Bietigheimer 1,5 Sekunden vor der Schlusssirene. Immer noch unglaublich.

+++ Wir werden später noch ein Video bei Facebook posten, damit ihr einen Eindruck bekommt.

+++ Draußen vor der Halle haben Kasseler Anhänger - mit Abstand und Maske - schon ordentlich Alarm gemacht. Gänsehaut!

+++ Michaela und Max starten pünktlich um 16.50 Uhr mit der Übertragung.

+++ Wie gehabt könnt ihr - nach Anmeldung - bei unserem Radioanbieter Mixlr kommentieren.

+++ Ein Blick in die Halle:

+++ Bei Bietigheim ist auch heute Topscorer Riley Sheen nicht dabei. Nicolai Goc fehlt zudem weiterhin.

+++ Bei den Huskies ist heute Michi Christ wieder dabei, Tim Lucca Krüger ist dafür wieder draußen.

+++ Hier gibt es schonmal die Aufstellung:

Kassel mit spielt

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

23

D

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

37

F

Marc Schmidpeter

39

G

Ennio Albrecht

47

D

Derek Dinger

51

F

Philippe Cornet

53

D

Dustin Reich

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

74

F

Vincent Saponari

81

F

Ryan Olsen

86

F

Corey Trivino

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Bei Bietigheim dabei sind

Nr

P

Spieler

3

D

Max Prommersberger

5

D

René Schoofs

9

D

Benjamin Hüfner

10

F

Norman Hauner

12

F

C.J. Stretch

14

F

Benjamin Zientek

15

F

Robert Kneisler

20

F

Yannick Wenzel

24

D

Max Renner

26

F

Evan Jasper

29

F

Alexander Preibisch

39

F

Matt McKnight

40

D

Tim Schüle

42

F

Fabjon Kuqi

43

D

Fabian Ribnitzky

51

G

Cody Brenner

69

D

Calvin Pokorny

70

G

Leon Doubrawa

71

F

Robin Just

Und die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Bauer, Stephan

2. Schiedsrichter

Brill, Marcus

1. Linienschiedsrichter

Kalnik, Thomas

2. Linienschiedsrichter

Spiegl, Dominik

Punktrichter

Grunzke, Torsten

+++ Die Mannschaften sind bereits auf dem Eis. Ein Foto folgt gleich.

+++ 2:0 lagen die Huskies in der Finalserie vorne, nun steht es 2:2. Und alle Fans wünschen sich von Herzen nur eines: Nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg.

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle, wo es heute um alles geht. Denn heute, im fünften und entscheidenden Spiel wird die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die DEL klar gemacht.

Hinweis zum Live-Radio: Wenn Sie nur Radio hören wollen, können Sie dies in diesem Artikel tun. Wenn Sie gleichzeitig den Ticker verfolgen und Radio hören wollen, empfehlen wir, die kostenlose Mixlr-Radio-App (Android | iOS) zu nutzen, da sich bei jeder Aktualisierung des Tickers auch das Radio neu lädt. Dazu die Mixlr-App herunterladen, nach radiohna suchen und los geht's. Das Radio läuft nach Start im Hintergrund weiter, während Sie den Ticker-Artikel in Ihrem Browser oder in der HNA-App aufrufen. Bei Mixlr ist es nach kostenloser Anmeldung auch möglich, das Spiel zu kommentieren.

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

______________________________

Credits Musik im Radio:

Running Order Musik 1

Light Me On Fire by Zep Hurme (c) copyright 2012 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/zep_hurme/39887 Ft: Admiral Bob

Harmony by copperhead (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/copperhead/32710 Ft: Snowflake. Robert Siekawitch. Norm Peterson, Dino Rocco

In Peace by phasenwandler (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/phasenwandler/33726 Ft: snowflake

Running Order Musik 2

Spinnin' by Alex (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/AlexBeroza/32423 Ft: spinningmerkaba

Turbo Tornado by Admiral Bob (c) copyright 2016 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/admiralbob77/54272 Ft: Blue Wave Theory

Tell Somebody by Zep Hurme (c) copyright 2012 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/zep_hurme/39918 Ft: Admiral Bob

NuFunk by wellman (c) copyright 2010 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/wellman/27606 Ft: Palo Seco Brazz Orchestra, Trumpets || Logic 9 Sax!

Dj Rkod - Pulse (George Ellinas Remix) by George_Ellinas (c) copyright 2008 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/George_Ellinas/14073

Once Again (Original RumbleStep Mix) by cdk (c) copyright 2013 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/cdk/43797 Ft: AnalogByNature

In Peace by phasenwandler (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/phasenwandler/33726 Ft: snowflake

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.