Gäste wechseln Torhüter nach dem Mitteldrittel

Es geht auch gegen Crimmitschau: Kassel Huskies feiern ersten Saisonsieg gegen Eispiraten

Liveticker Kassel Huskies

Zweimal haben die Kassel Huskies in dieser Saison gegen Crimmitschau gespielt - und zweimal verloren. Im dritten Spiel gab es nun den ersten Sieg gegen die Eispiraten. Und der war absolut verdient.

Sie sind so souverän. Sie dominieren die Liga. Sie lassen Sieg auf Sieg folgen. Aber es gibt eben doch dieses eine Team, das ihnen nicht liegt. Gegen die Eispiraten aus Crimmitschau haben die Huskies in dieser Saison der DEL 2 noch nicht gewonnen. Bis zu diesem Sonntag. Bis zum dritten Aufeinandertreffen. Dann beendeten Kassels Eishockeyspieler auch dieses Kapitel. Der 6:3 (3:1, 2:1, 1:1)-Sieg war zugleich der zehnten in Folge.

Die Gastgeber spielten weiter ohne den Langzeitverletzten Corey Trivino, erneut ohne Paul Kranz, aber auch ohne Derek Dinger. Der Verteidiger, zuletzt Torschütze vom Dienst, hatte sich am Freitag leicht verletzt. Doch auch den Piraten fehlten mit Mathieu Lemay und Scott Timmins zwei der drei besten Scorer.

Als es losging, lief es dann schnell richtig gut für die Gastgeber. Nach zwölf Minuten führten sie 3:0. Das Spiel fand fast ausschließlich in eine Richtung statt, begünstigt auch dadurch, dass die Gäste sich bereits nach elf Sekunden eine Strafe einhandelten. Die Überzahl nutzte Kassel gleich mal zum 1:0. Ryan Olsen verwertete das Zuspiel von Troy Rutkowski (2.). Das 2:0 war eine schöne Einzelaktion von Denis Shevyrin. Der Verteidiger zog vom rechten Flügel vor das Tor, täuschte den Schuss an und legte den Puck an Michael Bitzer vorbei in die Maschen (5.). Und kurz nachdem die Gäste in Überzahl durch Patrick Pohl den ersten Torschuss überhaupt hatten (10.), fiel auch schon der dritte Treffer. Philippe Cornet hatte etwas Glück, dass ihm die Scheibe von einer Verteidiger-Kelle vor die Füße sprang. Ein Torjäger lässt sich diese Chance natürlich nicht entgehen. Es war bereits der 20. Saisontreffer des Stürmers.

Alles lief also früh nach Plan – bis der Puck von der Bande hinter dem Gehäuse von Jerry Kuhn sehr seltsam zurücksprang, vorbei am verdutzten Schlussmann, der um das Tor gekurvt war. Die Huskies waren in Unterzahl, Marco Müller warf sich zwar noch auf die Linie, wurde aber von Pohl überlupft (16.).

Da wurden natürlich Erinnerungen wach an das erste Aufeinandertreffen in Kassels Eissporthalle. Auch da hatten die Gastgeber 3:0 geführt, verloren aber 4:5. Das war aber Anfang Dezember, als die Huskies noch ein ganz anders Team waren. Nicht gefestigt. Nicht eingespielt.

Das Spiel verlief dann auch ausgeglichener. Aber es kippte eben nicht. Im Gegenteil. Im Mitteldrittel brauchte Kassel etwas Anlauf, legte dann aber nach. In Überzahl ließ Cornet noch zwei gute Chancen aus, scheiterte einmal am Außenpfosten und kurz danach freistehend am glänzend reagierenden Bitzer (28.). Doch in der 32. Minute brachte die nächste schöne Einzelaktion von Denis Shevyrin das 4:1. Diesmal zog der Kapitän durch die Mitte nach rechts und schlenzte die Scheibe neben dem linken Pfosten ins Tor. Am rechten Pfosten stand fünf Minuten später Cornet, vollendete einen Konter über Lukas Laub im Nachschuss mit dem 5:1. Das Spiel schien entschieden, auch wenn Lukas Vantuch direkt im Anschluss der zweite Treffer der Gäste gelang.

Crimmitschau wechselte im Schlussdrittel den Torhüter, brachte Ilya Andryyukhov – und es wurde doch noch unnötig spannend. Denn in der 52. Minute gelang Timo Gams im zweiten Nachschuss das 5:3. Die bis dahin etwas lässigen Gastgeber gingen dann aber konzentrierter zu Werke, überstanden eine Unterzahl, hielten im wachsenden Druck der Gäste stand – und trafen in den Schlusssekunden durch Clarke Breitkreuz ins leere Tor. Damit stand fest: Es geht auch gegen die Piraten!

Kassel Huskies - Eispiraten Crimmitschau 6:3 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

3

2

1

Crimmitschau

1

1

1

Tore: 1:0 Olsen (2. Minute, 5:4), 2:0 Shevyrin (5.), 3:0 Cornet (11.), 3:1 Patrick Pohl (16., 5:4), 4:1 Shevyrin (33.), 5:1 Cornet (38.), 5:2 Vantuch (39.), 5:3 Gams (52.), 6:3 Breitkreuz (60.)

Strafminuten: Kassel 10 - Crimmitschau 4

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Startet gut in die neue Woche. Bis zum nächsten Mal!

+++ Wir verabschieden uns für heute. Donnerstag sind wir wieder für euch am Start. Dann sind die Löwen aus Frankfurt zu Gast. Derbytime! Wir freuen uns drauf.

+++ Die Huskies schaffen es im dritten Anlauf, die Eispiraten zu besiegen - und das völlig ungefährdet. Diese drei Punkte haben sich die Kasseler von der ersten Minute an verdient.

Das war der letzte Streich in dieser Partie: Schluss hier in der Kasseler Eishalle.

+++ 16 Sekunden vor Drittelende startet Breitkreuz nach einem Zuspiel von Moser Richtung Tor der Gäste, das nach wie vor verwaist ist, und schiebt die Scheibe zum 6:3 über die Linie.

Toooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

60. Minute: Beide Mannschaften sind wieder komplett.

60. Minute: Petr Pohl versucht es von links aus spitzem Winkel. Kuhn fängt den Puck ab.

60. Minute: Schmidpeter versucht die Scheibe im leeren Tor der Gäste unterzubringen, die rutscht allerdings knapp vorbei.

59. Minute: 1:06 Minuten vor Drittelende fährt Keeper Andryukhov vom Eis.

59. Minute: Breitkreuz blockt einen Schuss von Walsh vom rechten Bullykreis.

59. Minute: Schuss von Scalzo. Der geht knapp links vorbei.

+++ Das ganze mündet in Strafen gegen beide Mannschaften. Saponari und Ewanyk müssen nach der Szene je 2 Minuten wegen unnötiger Härte zwangspausieren.

58. Minute: Ewanyk spielt die Scheibe ins Zentrum. Da setzt Saponario Gams so fest, dass er nicht an die Scheibe kommt.

56. Minute: So bleibt es - und dann sind die Huskies auch schon wieder komplett.

56. Minute: Crimmitschau setzt sich zwar fest, kommt aber nicht gefährlich zum Abschluss.

55. Minute: Granz fährt mit der Scheibe bis in die Zone der Eispiraten und wird erst spät attackiert. Es dauert also, bis die Gäste aufbauen können.

+++ Aufpassen jetzt, Huskies!

54. Minute: Strafe gegen die Huskies. Olsen muss wegen eines Bandenchecks 2 Minuten aus dem Spiel.

+++ Anders als die Huskies zuvor haben sich die Gäste also für ihre Druckphase belohnt.

+++ Gams' Schuss wird erst geblockt, geht im zweiten Versuch an Kuhns Schoner. Der Crimmitschauer bleibt hartnäckig und wird belohnt: Die Scheibe landet im Tor.

+++ In der 52. Minute erhöhen die Eispiraten auf 3:5 - im zweiten Nachschuss.

Tor für Crimmitschau.

52. Minute: Die Gäste kontern. Böttcher darf dann abziehen - und trifft das Gestänge.

51. Minute: Vigneault versucht es jetzt mit der Rückhand, legt die Scheibe aber übers Tor von Jerry Kuhn.

50. Minute: Kuhn pariert nach einem Schuss von Scalzo von links.

50. Minute: Patrick Pohl holt Cameron von den Beinen, als der aufs Tor der Eispiraten zufährt. Da hätte man auch mal ne Strafe geben können ... also: müssen.

49. Minute: Es gibt das dritte Powerbreak heute Abend.

48. Minute: Die Gäste befreien sich endlich. Rudert ist es dann, der von links abzieht. Er scheitert an Kuhn, der prallen lässt, was sich aber nicht rächt.

47. Minute: Keussen jetzt aus der Distanz. Andryukhov fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

46. Minute: Cornet kurvt von rechts vors Tor, hebt den Puck dann aber über die Latte. 

46. Minute: Olsen zieht hart ab. Patrick Pohl blockt den Schuss.

46. Minute: Cornet mit einem Schuss von rechts. Dieser Schuss wird abgefälscht, sodass der Puck rechts am Tor der Gäste vorbeispringt.

45. Minute: Nochmal der Husky. Diesmal versucht Spitzner im Fallen noch an die Scheibe zu kommen und sie irgendwie Richtung Tor zu befördern - vergeblich.

44. Minute: Spitzner hält aus vollem Lauf von links drauf - das allerdings zu ungenau, sodass die Scheibe am Tor vorbeisegelt.

44. Minute: Petr Pohl zieht aus dem Zentrum ab. Macht aber nichts, denn: Kuhn fischt die Scheibe lässig aus der Luft.

43. Minute: Shevyrin spielt die Scheibe ins Zentrum, wo Cornet das Zuspiel allerdings nicht verwerten kann.

42. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

42. Minute: Schlagschuss von Gäste-Kapitän Hudson. Die Scheibe segelt rechts am Tor der Nordhessen vorbei.

41. Minute: Die Gäste setzen sich fest, finden aber erstmal kein Mittel gegen die Abwehr der Kasseler.

+++ Keussen muss noch 1:30 Minuten die Bank hüten.

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft. 

+++ Andryukhov nimmt seine Position im Tor der Gäste ein.

+++ Die Teams kommen zurück aufs Eis. In einer Minute geht es hier weiter.

+++ Einen spielerischen Grund für den Wechsel gibt es nicht. Vielleicht hat sich Bitzer verletzt?

+++ Auf dem Eis macht sich Crimmitschaus zweiter Torhüter Ilya Andryukhov warm. Da wird es wohl einen Wechsel geben.

+++ Die Schussstatistik in Drittel zwei: 14 zu 9.

+++ Die Partie war teilweise recht unsortiert in den zweiten 20 Minuten. Aus Kasseler Sicht wollen wir uns aber nicht beschweren, denn der Zwischenstand zeigt ja, dass es trotzdem gut läuft für die Kasseler.

+++ 5:2 steht es nach dem Mitteldrittel. Die Führung der Huskies ist also weiter ungefährdet.

Pause hier in der Eishalle.

+++ Der Crimmitschauer bleibt kurz auf dem Eis liegen, kann dann aber selbst zur Bank fahren.

40. Minute: Strafe gegen die Huskies. Keussen foult Ewanyk, der hart in die Bande kracht, und muss nun 2 Minuten auf der Strafbank Platz nehmen.

+++ Vantuch war das, der in der 39. Minute den Puck von Vigneault bekommen hatte und ihn am rechten Pfosten an Kuhn vorbei geschoben hat.

+++ 25 Sekunden nach dem Kasseler Treffer bringen auch die Eispiraten den Puck im Tor unter.

Tor für Crimmitschau.

+++ Tramm hatte da den Puck schön abgespielt auf Laub, der abgezogen hatte, aber aus spitzem Winkel am erneut stark parierenden Bitzer scheiterte. Im Nachsetzen war es dann Cornet, der den Puck am rechten Pfosten über die Linie geschoben hatte. Ramalam!

+++ In der 38. Minute darf ich euch das 5:1 tickern - und das war richtig schön gespielt!

Tooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

37. Minute: Olsen kommt über rechts, spielt die Scheibe dann quer auf Cornet, der sofort schießt - aber an Bitzer scheitert. Trotzdem: Klasse Angriff der Kasseler.

36. Minute: Demmler setzt sich in der Zone der Huskies durch und darf es dann aus spitzem Winkel versuchen - die Scheibe springt vom Außenpfosten weg.

35. Minute: Valentin zieht bis vors Tor der Gäste, kann sich da dann allerdings nicht durchsetzen.

+++ Das Schiri-Gespann trennt die Kontrahenten schnell wieder. Strafen gibt es nicht.

35. Minute: Es wird ruppig. Hinterm Tor der Huskies geraten gleich mehrere Mann aneinander.

+++ Shevyrin kurvt von rechts vors Tor und bringt die Scheibe am linken Pfosten über die Linie. Ramalam.

+++ In der 33. Minute erhöhen die Gastgeber auf 4:1. 

Tooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

33. Minute: Shevyrin zieht von der Band ab. Bitzer hält.

32. Minute: Die Huskies bekommt unerwartete Hilfe: Vigneault fährt über rechts aufs Tor der Kasseler zu, wird an der Bande aber von einem der Schiedsrichter von den Beinen geholt. 

31. Minute: Harter Schuss von Ewanyk, der aber vorm Tor hängen bleibt.

30. Minute: Sekunden später gibt es Powerbreak. 

30. Minute: Die Gäste sind wieder komplett.

30. Minute: Die letzten 30 Sekunden Kasseler Überzahl bleiben ereignislos. Bis die Uhr nur noch 3 Sekunden anzeigt. Da spielt Spitzner die Scheibe perfekt auf Cornet, der direkt aus kurzer Distanz abzieht - und am stark parierenden Bitzer scheitert.

30. Minute: Die Huskies setzen sich weiter fest, schnüren die Eispiraten ein. Cornet zieht dann von rechts ab - und trifft den Außenpfosten.

29. Minute: Cameron jetzt gefährlich vom rechten Bullykreis. Der geht knapp links vorbei.

29. Minute: Keussen versucht es mit einem Distanzschuss. Der wird abgefälscht und bleibt so ungefährlich.

+++ Einmal haben die Huskies heute schon in Überzahl getroffen. Also: Macht's noch einmal, Jungs.

28. Minute: Strafe gegen die Gäste. Gams holt Granz an der Bande von den Beinen und muss nun 2 Minuten in die Kühlbox.

27. Minute: Olsen zieht von links ab. Bitzer muss einmal nachfassen, hat den Puck dann aber.

26. Minute: Nach einem Angriff der Huskies, bei dem diese nicht zum Abschluss kommen, startet Pohl erneut Richtung Kasseler Tor und zieht diesmal aus dem linken Bullykreis ab. Aber auch aus der Position kommt er nicht an Kuhn vorbei.

26. Minute: Patrick Pohl mit einem harten Schuss, scheitert an Kuhn.

23. Minute: Bitzer verliert seinen Schläger, wäre also machtlos. Die Huskies kommen allerdings nicht zum Abschluss.

23. Minute: Breitkreuz mit einem Zuspiel ins Zentrum. Bloß: Da ist niemand mitgelaufen.

+++ Das Spiel ist weiter offener als über weite Teile in Drittel eins. So geht es hier munter hin und her.

23. Minute: Schlagschuss von Valentin. Den hat Gäste-Keeper Bitzer mit der Fanghand.

22. Minute: Cornet legt die Scheibe quer, Laub verpasst knapp. Schade!

21. Minute: Vigneault bringt die Scheibe aus der Drehung Richtung Kasseler Tor. Dieser Versuch wird allerdings abgeblockt.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Schussstatistik aus Drittel eins habe ich noch für euch: Kassel 12 - Crimmitschau 15.

+++ Die Teams sind aus der Kabine zurück. Hier geht es also gleich weiter.

+++ Hier noch die Auflösung zum 2:0: Tatsächlich hat Cornet getroffen.

+++ Wir sind gleich zurück. Nach 18 Minuten (die 20 Minuten Pause gehören wieder der Vergangenheit an).

+++ 3:1 führen die Huskies - und das verdient. Lange haben die Kasseler die Partie absolut dominiert. Crimmitschau ist seit Pohls Treffer in der 16. Minute besser im Spiel.

Das war's im ersten Drittel: Pause hier in der Kasseler Eishalle.

19. Minute: Laub läuft aus der eigenen Zone bis vors Tor der Gäste und kann erst dort von drei Mann gestoppt werden.

17. Minute: Die Huskies setzen sich fest wie in Überzahl, finden dann aber keine Lücke. Schließlich schnappt sich Rudert die Scheibe, startet gemeinsam mit Ewanyk einen Konter. Als das Zuspiel kommt, bekommt Ewanyk die Scheibe aber nicht unter Kontrolle und kommt so von links nicht zum Abschluss. 

+++ Die Huskies sind damit wieder komplett

+++ Nach einem Schuss tickt der Puck an die Bande, Kuhn will ihn holen, die Scheibe rutscht aber an ihm vorbei und landet bei Patrick Pohl, der den Puck über den auf dem Eis liegenden Müller ins Tor lupft.

+++ In der 16. Minute erzielen die Eispiraten das 1:3.

Tor für die Gäste.

15. Minute: Geordnet läuft der Angriff der Gäste nicht, trotzdem bringt Vantuch die Scheibe aufs Tor, kommt aber ebenfalls nicht an Kuhn vorbei.

14. Minute: Strafe gegen die Huskies: Granz muss 2 Minuten zuschauen - wegen eines Stockschlags.

14. Minute: Gute Möglichkeit für die Gäste. Patrick Pohl ist es, der da aus voller Fahrt gefährlich abzieht. Kuhn macht seine Sache aber klasse und pariert stark.

+++ War es ein Eigentor? Es war schwer zu erkennen von hier. Die Huskies hatten gekontert, Olsen die Scheibe dann abgespielt auf Laub. Der wird auch als Torschütze durchgegeben. Allerdings ist es schwer zu sagen, ob da nicht noch ein Crimmitschauer dran war. Und auch, ob nicht auch Cornet da mitgemischt und getroffen hatte.

+++ In der 11. Minute erhöhen die Gastgeber auf 3:0. Ramalam!

Toooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

11. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

10. Minute: Gefährlicher Schuss von Piotr Pohl von rechts. Erneut ist Kuhn zur Stelle.

10. Minute: Ex-Husky Scalzo mit einem Distanzschuss. Kuhn hält ohne Mühe.

10. Minute: Bisher bauen die Gäste mit einem Mann mehr wenig Druck auf.

9. Minute: Strafe gegen die Huskies - Cornet muss 2 Minuten wegen Hakens aussetzen.

+++ 2:0 führen die Huskies, die bisher die Partie komplett im Griff haben. Allerdings: Auch im ersten Spiel der Saison hier in Kassel führten die Huskies. Damals 3:0 nach dem ersten Drittel. Am Ende siegte Crimmitschau 5:4. Aber so weit wollen wir es heute natürlich nicht kommen lassen.

9. Minute: Es gibt das erste Powerbreak heute Abend. 

7. Minute: Jetzt die Gäste mal gefährlich - und das bei ihrem ersten Torschuss. Rudert ist es, der da von halbrechts abzieht. Kuhn lenkt die Scheibe links am Tor vorbei.

+++ Die Huskies belohnen sich für einen absolut starken Auftritt bisher.

+++ Was ein sehenswerter Treffer: Huskies-Kapitän Shevyrin zieht von rechts vors Tor der Gäste, täuscht an und bringt die Scheibe dann an Bitzer vorbei über die Linie. Ramalam!

+++ Wir sind in der 5. Minute und es steht? Genau: 2:0.

Tooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

5. Minute: Keussen zieht von der Blauen Linie ab. Bitzer fischt den Puck aus der Luft.

4. Minute: Crimmitschau kontert. Vantuch spielt die Scheibe von rechts ins Zentrum, wo sie durchrutscht, weil kein Mitspieler zur Stelle ist.

+++ Bisher spielen hier nur die Gastgeber, haben sich in der Zone der Crimmitschauer festgesetzt und sorgen dafür, dass diese gut unter Druck stehen.

3. Minute: Müller spielt die Scheibe auf Saponari, der sie mit der Rückhand weiter Richtung Tor spielt. Gäste-Keeper Michael Bitzer lenkt sie dann an diesem vorbei.

+++ Damit sind die Eispiraten wieder komplett.

+++ Rutkowski spielt die Scheibe auf Olsen, der abzieht und zum 1:0 trifft.

+++ In der 2. Minuten gehen die Huskies in Überzahl in Führung.

Tooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

2. Minute: Cameron von rechts, die Scheibe springt von Ruderts Schuh weg.

1. Minute: Die Huskies setzen sich sofort fest. Rutkowski darf dann auch zweimal abziehen - einmal segelt die Scheibe am Tor vorbei, beim zweiten Versucht bleibt sie hängen.

1. Minute: Kurios: Gerade einmal 11 Sekunden sind gespielt, da gibt es die erste Strafe - gegen die Gäste. Vantuch muss 2 Minuten auf die Bank - wegen Spielverzögerung.

Los geht's. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Im Radio sind Gerald und Björn nun auch am Start. Viel Spaß bei der Übertragung!

+++ Hier habe ich noch die Starting Six für euch:

Nr

P

Spieler

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

35

G

Gerald Kuhn

58

F

Vincent Saponari

Nr

P

Spieler

8

D

Dominic Walsh

18

F

Samuel Vigneault

19

F

Lucas Böttcher

27

D

Kelly Summers

31

G

Michael Bitzer

93

F

Lukas Vantuch

+++ Bei den Gästen fehlt heute Topscorer Matthieu Lemay. Auch Scott Timmins ist nicht dabei - und wird den Eispiraten sicher fehlen.

+++ Die Huskies sind momentan seit neun Spielen ungeschlagen. Gegen Heilbronn haben sie sich am Freitag aber schwer getan - und erst nach Penaltyschießen gewonnen.

+++ Auch wenn die Huskies deutlich vor Crimmitschau stehen, gegen die Sachsen haben sich die Nordhessen in dieser Saison bisher schwer getan. Zweimal spielten beide Teams gegeneinander, zweimal verloren die Huskies: im Dezember zuhause 4:5 und im Januar in Crimmitschau 2:3.

+++ Mit Crimmitschau ist heute der Tabellen-Siebte zu Gast. Die Eispiraten haben es in 35 Spielen auf 52 Punkte gebracht. Die Huskies als Spitzenreiter mit einem Spiel weniger auf 79 Punkte.

+++ Bei den Huskies fehlt weiter Corey Trivino, Paul Kranz und Derek Dinger.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

10

F

Brett Cameron

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

23

D

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

37

F

Marc Schmidpeter

51

F

Philippe Cornet

55

F

Alexander Bojarin

58

F

Vincent Saponari

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

81

F

Ryan Olsen

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Und die der Gäste:

Nr

P

Spieler

2

D

Carl Hudson

8

D

Dominic Walsh

15

D

Ole Olleff

18

F

Samuel Vigneault

19

F

Lucas Böttcher

21

F

Travis Ewanyk

23

F

Willy Rudert

26

F

Timo Gams

27

D

Kelly Summers

28

F

Patrick Pohl

29

F

Valentino Weißgerber

31

G

Michael Bitzer

55

F

Petr Pohl

68

F

Marius Demmler

79

D

Mario Scalzo

82

D

Niklas Heyer

93

F

Lukas Vantuch

97

G

Ilya Andryukhov

Und die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Engelmann, Tony

2. Schiedsrichter

Fischer, Sven

1. Linienschiedsrichter

Six, Dominic

2. Linienschiedsrichter

Van Himbeeck, Frederik

Punktrichter

Krimm, Oliver

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle, wo die Kassel Huskies und die Eispiraten aus Crimmitschau sich gerade warmspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.