Gästefans zünden Pyrotechnik - Wruck trifft viermal

Niederlage im Spitzenspiel: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken

+

Das letzte Heimspiel des Jahres. Die Halle mit 6100 Zuschauern erstmals ausverkauft. Es war eine perfekte Szenerie für die Huskies. Doch Kassels Eishockeyspieler konnten die Vorlage nicht nutzen.

Im Spitzenspiel am Familientag kassierten die Gastgeber einer empfindliche 2:5 (0:2,0:0, 2:3)-Niederlage gegen Verfolger Heilbronn, der nun punktgleich ist. Dylan Wruck, Topscorer der Gäste, war dabei mit vier Toren überragende Mann auf dem Eis und erledigte die Huskies fast im Alleingang.

Besser, aufmerksamer beginnen wollen sie. Nicht wieder früh in Rückstand geraten wie in Nauheim. So richtig klappt das aber nicht. Okay, die Huskies haben die erste Chance durch Alexander Karachun (3.). Und es geht auch nicht so schnell wie am Donnerstag. Aber am Ende des ersten Durchgangs steht es eben doch 0:2. Was auch verdient ist für die Gäste, deren Anhang zu Beginn des Spiel durch das Zünden von Pyrotechnik unangenehm auffällt, deren Akteure beim Doppelschlag in der 7. und 9. Minute aber ziemlichen Glanz verbreiten. Der Überzahl-Treffer durch Dylan Wruck ist perfekt herausgespielt. Verlagerung nach links, Querpass nach rechts - und schon sind die Huskies samt Torhüter Leon Hungerecker auf dem falschen Schlittschuh erwischt. Und beim 0:2 zeigt sich, warum Wruck Topscorer der Liga ist. Als Ian Brady einen Pass Richtung rechter Pfosten spielt, taucht er urplötzlich auf und lenkt die Scheibe ins Tor.

Die Gastgeber sind beeindruckt. In der der Offensive sind ihre Schüsse zu ungenau. Und im Spielaufbau schleichen sich immer wieder Puckverluste ein. Ben Duffy (10.) frei von rechts und Lois Spitzner (15.) aus der Drehung haben noch die besten Chancen.

Zu Beginn des Mitteldrittels machen es die Huskies wie die Gäste. Haben Überzahl. Schicken die Scheibe von links nach rechts. Der Unterschied: Auch Karachun hat freie Schussbahn, trifft die Scheibe aber nicht richtig. Aber immerhin: Die Gastgeber bekommen in dieser Phase Oberwasser. Haben weitere Möglichkeiten durch Karachun und Noureddine Bettahar, vor allem aber bei einem starken Unterzahl-Konter, als Ryon Moser nach Vorarbeit von Corey Trivino an Matthias Nemec scheitert (26.).

Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken - die Bilder

DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Sc hachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider
DEL2: Kassel Huskies verlieren gegen Heilbronner Falken.
 © Dieter Schachtschneider

Heilbronns Torhüter rückt immer mehr in den Blickpunkt, pariert Schuss um Schuss und wird neben Wruck zum entscheidenden Mann. Kassel kann zwei Strafen der Gäste am Stück nicht nutzen, hat sogar noch das Glück, dass Hungerecker bei einem Konter gegen Kevin Maginot rettet (30.). Und in der Folge trägt das Anrennen der Gastgeber fast schon verzweifelte Züge. Nemec ist immer da. Und als der famose Torhüter vielleicht geschlagen wäre, Duffy nach Mosers Zuspiel frei vor ihm auftaucht, da schießt Kassels Topscorer am Tor vorbei.

Da läuft schon die 40. Minute - und den Gastgebern bleibt nur noch ein Drittel für die Wende. Doch diese Hoffnung erhält ganz schnell den nächsten Dämpfer. Denn Heilbronn startet in Überzahl ins Schlussdrittel. Und ja, es ist Dylan Wruck. Es ist der rechte Pfosten, an dem er auftaucht. Es ist das dritte Gegentor. Hungerecker ist zwar noch dran, lässt die Scheibe aber durch die Schoner rutschen (41.). Und auch als Denis Shevyrin mit einem Gewaltschuss endlich den Bann bricht und auf 1:3 verkürzt (44.), dauert es nicht lange bis zum nächsten Rückschlag. Stephan Tramm bekommt eine überzogene Zeitstrafe, Heilbronn nutzt das zum 1:4. Aber nein, es ist nicht Wruck von rechts. Diesmal trifft Tim Miller aus dem Zentrum. Und es kommt noch schlimmer in diesem turbulenten Drittel. Zwei Kasseler Fehlpässe sind einer zu viel. Die Falken erhöhen auf 5:1 (50.). Der Torschütze? Ach lassen wir das.

Die Huskies mühten sich danach zwar redlich, noch einmal heranzukommen, mehr als ein Überzahl-Treffer durch Richie Mueller springt aber nicht mehr heraus in diesem missratenen letzten Heimspiel des Jahres.

Kassel Huskies - Heilbronner Falken 2:5 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

0

0

2

Heilbronn

2

0

3

Tore: 0:1 (6:34) Wruck (Damon, Brady - 5:4), 0:2 (8:10) Wruck (Brady, Damon), 0:3 (40:59) Wruck (Gervais, Damon - 5:4), 1:3 (43:23) Shevyrin (Humphries, Karachun), 1:4 (44:56) Miller (Damon, Wruck - 5:4), 1:5 (47:13) Wruck (Damon, Brady), 2:5 (49:50) Mueller (Kirsch, Duffy - 5:4)

Zuschauer: 6100

Strafminuten: Kassel 22 - Heilbronn 24.

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Danke fürs Mitlesen und Zuhören und noch ein schönes Wochenende!

+++ Bleibt uns nur noch euch einen guten Rutsch zu wünschen. Wir freuen uns aufs Jahr 2020 mit euch - und dann auch wieder auf den nächsten Sieg.

+++ Wir grüßen noch kurz Leon Hungereckers Oma, die heute im Publikum sitzt.

+++ Die Falken ziehen damit punktemäßig mit den Kasselern gleich. Wegen des besseren Torverhältnisses bleiben die Huskies aber auf Platz 1 der Tabelle.

+++ Auch wenn die Kasseler im Mittel- und Schlussdrittel besser ins Spiel gekommen sind, hat Heilbronn das Spitzenspiel verdient gewonnen.

+++ 2:5 verlieren die Huskies im letzten Heimspiel diese Jahres.

Das war die letzte Aktion heute: SCHLUSS HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

60. Minute: Tramm fängt einen Schuss von Damon ab.

60. Minute: Die Huskies kontern. Karachun fährt aufs Tor der Falken zu, wird dann aber von Maschmeyer unsaft gestoppt. Dafür muss der Heilbronner ebenfalls aussetzen.

+++ Die Gäste haben heute bereits drei Tore in Überzahl erzielt. Hoffen wir mal, dass nicht noch eines hinzukommt.

59. Minute: Es gibt noch eine Strafe gegen die Huskies. Burns muss 2 Minuten wegen Beinstellens vom Eis.

+++ Für die Huskies ist es die zweite NIederlage in Folge.

+++ Im Gästeblock bejubeln sie bereits den Auswärtssieg.

58. Minute: Spitzner schießt aus dem linken Bullykreis. Weil die Scheibe von einem Schläger wegspringt, bleibt es in dieser Szene unspektakulär.

58. Minute: Humphries hält aus der Distanz druaf. Nemec hat kurz Mühe, die Hand dann aber doch auf der Scheibe.

56. Minute: Und auch die Huskies sind wieder mit fünf Mann auf dem Eis.

56. Minute: Heilbronn ist wieder komplett.

55. Minute: Trivino hält einfach mal aus dem linken Bullykreis drauf. Der geht dann aber doch deutlich am Tor vorbei.

54. Minute: Duffy rutscht in der Zone der Huskies aus. Das nutzt Miler, schnappt sich die Scheibe und versucht sie aus kurzer Distanz über die Linie zu bringen. Das klappt nicht.

54. Minute: Nach wenigen Sekunden gibt es auch eine Strafe gegen die Kasseler. Shevyrin muss 2 Minuten in die Kühlbox - wegen Stockschlags.

54. Minute: Strafe gegen die Gäste. Damon holt Trivino an der Blauen Linie von den Beinen und darf sich nun 2 Minuten abreagieren.

52. Minute: Burns fängt einen Schuss von Mapes ab.

52. Minute: Tramm von der Blauen Linie, schießt Christ an.

51. Minute: Nochmal Dinger. Dieses Mal wird sein Schuss geblockt.

51. Minute: Gefährlicher Distanzschuss von Dinger. Der bereitet Nemec einige Mühe.

+++ Heilbronn ist damit wieder komplett.

+++ Mueller ist es, der von links mit Kraft abzieht und trifft. Das Zuspiel? Kam einmal mehr von Kirsch.

+++ In der 50 Minute erzielen die Kasseler das 2:5.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

50. Minute: Kirsch trifft den Pfosten!!!

50. Minute: Gewühl vorm Tor der Gäste, Mueller bringt die Scheibe Richtung Tor, sie rutscht aber knapp vorbei.

50. Minute: Es gibt direkt wieder eine Strafe - gegen die Gäste. Ex-Husky Maginot muss 2 Minuten wegen Beinstellens aussetzen.

50. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

+++ Nach einem Fehlpass von Dinger bekommt Wruck die Scheibe und das ist sträflich heute, denn der Heilbronner macht aus zentraler Position alles klar.

+++ In der 48. Minute erhöhen die Gäste auf 5:1.

TOR FÜR HEILBRONN.

48. Minute: Danach muss Hungerecker nach einem gefährlichen Schuss von Damon eingreifen.

47. Minute: Wruck fährt allein auf Hungerecker zu und schießt. Hungerecker pariert sehenswert.

+++ Götz bekommt 2 Minuten wegen Hakens, Spitzner 2 Minuten wegen unsportlichem Verhalten. 

47. Minute: Es gibt Strafen gegen beide Mannschaften. Und das regt die Kasseler Anhänger richtig auf. Denn: Es gibt eine Strafe gegen Kassel, die nicht geahndet wird - und dann nach einem weiteren Foul gegen beide Teams.

47. Minute: Spitzner bringt die Scheibe Richtung Tor, Trivino den Schläger noch reinhält - vergeblich. Die Scheibe rutscht vorbei.

47. Minute: Karachun spielt die Scheibe rechts aus Scalzo, der direkt schießt - und ebenfalls an Nemec scheitert.

47. Minute: Gewaltschuss von Kirsch aus dem Zentrum nach einem Pass von Duffy. Der geht allerdings direkt auf Nemec, der den Puck fängt.

+++ Die Huskies sind damit wieder komplett.

+++ In der 45. Minute ist es Miller, der abzieht und zum 4:1 trifft.

+++ Die Gäste nutzen ihre Überzahl perfekt.

TOR FÜR HEILBRONN.

45. Minute: Es gibt eine Strafe gegen die Huskies. Tramm muss nach dieser Szene wegen Haltens 2 Minuten aussetzen. Ob das sein musste? Naja.

45. Minute: Tramm fängt Gervais ab, der über rechts kommt.

+++ Shevyrin ist es, der aus der Distanz abzieht und die Scheibe über die Linie haut.

+++ 44 Minuten sind gespielt, da treffen auch die Nordhessen.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

43. Minute: Es bleibt hektisch am  Tor der Gäste, allerdings reicht es nicht für einen Treffer. 

43. Minute: Schuss von Shevyrin vom linken Bullykreis. Nemec stoppt die Scheibe mit dem Schoner. 

+++ Die Huskies sind nach dem Gegentreffer wieder komplett.

+++ Wruck hatte vor seinem Treffer aber auch einfach wieder zu viel Raum.

+++ Diesmal tunnelt der Topscorer der Gäste Hungerecker nach einem Schuss aus dem rechten Bullykreis.

+++ Zum dritten Mal heute Nachmittag trifft Wruck.

TOR FÜR HEILBRONN.

41. Minute: Heilbronn setzt sich fest, aber die Huskies verteidigen zunächst gut.

+++ Die Huskies müssen die ersten 1:26 Minuten in Unterzahl überstehen. So lange hütet Shevyrin noch Strafbank.

WEITER GEHT'S. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Bei den Huskies läuft es heute einfach nicht zusammen. Vor allem im Abschluss sind die Nordhessen einfach nicht gefährlich genug.

+++ Das Mitteldrittel bleibt also torlos. 0:2 führen die Falken weiterhin.

Das gelingt bis zur Pause nicht mehr - denn die beginnt jetzt.

40. Minute: Die Huskies befreien sich erstmal, sodass Heilbronn neu aufbauen muss.

40. Minute: Strafe gegen die Huskies. 35 Sekunden vor der zweiten Pause muss Shevyrin auf die Bank - zwei Minuten gibt's wegen eines Stockschlags.

+++ Im vollbesetzten Gästeblock ist die Stimmung dagegen natürlich bestens.

+++ Es will heute einfach nicht gelingen vor ausverkauftem Haus.

39. Minute: Die Huskies kontern. Moser spielt die Scheibe ins Zentrum, wo Duffy mitgelaufen ist, aber aus ganz, ganz kurzer Distanz vorbeisetzt.

39. Minute: Karachun zieht aus vollem Lauf von links ab. Allerdings bereitet der Nemec keine Mühe: Der Keeper der Falken fängt die Scheibe im Flug.

38. Minute: Savilathi blockt einen Schuss von Heinrich.

36. Minute: Wruck zieht aus dem rechten Bullykreis ab. Weil die Scheibe abgefälscht wird, geht sie weit, weit am Tor vorbei.

35. Minute: Karachun wird vorm Tor der Gäste gefoult - eine Strafe gibt es nicht.

35. Minute: Nemec muss nach einem Schuss direkt eingreifen.

+++ Es geht fünf gegen fünf weiter.

+++ Alle vier Spieler bekommen je 2 Minuten wegen unnötiger Härte.

+++ Die Kapitäne diskutieren mit den Schiedsrichtern.

+++ Die Türen zu den Strafbänken gehen bereits auf, als die vier noch zu Gange sind.

+++ Knaub hat da direkt losgelegt und auf den Kasseler eingedroschen. 

35. Minute: Es gibt die die nächste Schlägerei. Diesmal heißt es: Christ gegen Knaub und Burns gegen Maschmayer.

34. Minute: Gefährlicher Schuss von Bettahar. Nemec fängt den Puck mit dem Schoner ab.

34. Minute: Die Gäste kontern. Damon ist es dann, der abzieht. Hungerecker hält.

33. Minute: So wird es nichts, mit einem Überzahltor: Heilbronn ist wieder komplett.

33. Minute: Die Falken befreien sich. Und dann dauert es viel zu lange, bis die Huskies wieder aufbauen.

+++ Die Huskies setzen die Heilbronner zwar fast, was fehlt, sind die gefährlichen Abschlüsse.

33. Minute: Humphries jetzt, scheitert jedoch auch am Keeper der Falken.

32. Minute: Nochmal Karachun. Aber auch diesmal ist Nemec zur Stelle.

32. Minute: Die Gäste sind wieder zu viert.

32. Minute: Schuss von Karachun aus dem rechten Bullykreis - Nemec hält.

+++ Das bedeutet: 19 Sekunden doppelte Überzahl für die Huskies.

31. Minute: Noch eine Strafe gegen die Gäste. Damon foult Kirsch in der Neutralen Zone völlig unnötig und muss nun bei Maschmeyer Platz nehmen.

30. Minute: Die Gäste kontern. Damon spielt Maginot an, der auf Hungerecker zufährt und abzieht. Der Kasseler Keeper pariert stark. Puuuh, das hätte böse enden können.

30. Minute: Strafe gegen die Gäste. Maschmeyer holt Kirsch unfair von den Beinen und muss darüber jetzt 2 Minuten in der Kühlbox nachdenken.

+++ Auch im Mitteldrittel ist Heilbronn bisher das bessere Team. Bei den Huskies läuft es heute derweil nicht rund. Es fehlt der Biss. 

28. Minute: Damon darf aus dem Zentrum abziehen. Gefährlich wird's trotzdem nicht, denn der geht deutlich übers Tor.

28. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. 

27. Minute: Heilbronn setzt sich wieder fest. Ex-Husky Maginot zieht schließlich aus dem rechten Bullykreis ab. Der bereitet Hungerecker allerdings keine Schwierigkeiten.

26. Minute: Die Huskies kontern. Trivino spielt die Scheibe dann quer auf Moser, der schießt. Nemec lenkt den Puck jedoch am Tor vorbei.

26. Minute: Damon zieht von der Blauen Linie ab - der geht knapp links vorbei.

25. Minute: Es gibt direkt wieder eine Strafe gegen die Huskies. Christ schaut sich die Partie von außen an - 2 Minuten gibt's für Haken.

25. Minute: Auch die Kasseler sind jetzt wieder komplett.

25. Minute: Heinrich mit einem Schuss von der Blauen Linie - der geht vorbei.

25. Minute: Bettahar taucht vor Nemec auf und zieht ab. Der geht direkt auf den Keeper der Falken. So wird es nichts mit Huskies-Tor Nummer 1 an diesem Nachmittag.

24. Minute: Die Falken sind wieder komplett. 

24. Minute: Moser spielt die Scheibe quer auf Karachun, der den Puck diesmal besser trifft, aber dennoch nicht an Nemec vorbeikommt.

23. Minute: Brady hält von rechts aufs Tor der Kasseler, Hungerecker macht den Raum aber dicht.

23. Minute: Strafe gegen die Huskies. Auch Humphries muss wegen eines Stockschlags aussetzen.

23. Minute: Trivino spielt die Scheibe auf Karachun, der direkt und völlig freistehend aus dem rechten Bullykreis abzieht, aber die Scheibe nicht richtig trifft. Schade, schade. Das hätte der Anschlusstreffer sein können (fast müssen).

22. Minute: Strafe gegen die Gäste: Knaub muss 2 Minuten zwangspausieren - wegen eine Stockschlags.

22. Minute: Humphries zieht von rechts aus der Distanz ab. Nemec lenkt den Puck mit dem Schläger am Tor vorbei.

+++ Gerade kommt die Info: 6100 Fans sind heute in der Halle - damit ist es ausverkauft.

WEITER GEHT'S. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Nun fährt sie aber doch.

+++ Die Eismaschine fährt eine Runde und dann wieder vom Eis. Da scheint es ein Problem zu geben. Dabei ist das Fahrzeug doch vor wenigen Wochen erst neu angeschafft worden.

+++ Heilbronn führt verdient. Von den Verletzungssorgen der Gäste sieht man bisher auf dem Eis nichts.

+++ Nach 20 Minuten liegen die Huskies 0:2 zurück. 

ERSTE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

20. Minute: Die Falken sind wieder komplett. 

+++ Dieser Powerplay-typische Spielzug der Kasseler hat auch schon besser geklappt.

19. Minute: Kirsch fängt den Puck und spielt direkt weiter auf Mueller, der wiederum frei aus dem linken Bullykreis abzieht. Allerdings direkt auf Nemec, der den Puck sichert.

19. Minute: Kirsch aus der Distanz jetzt. Nemec fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

18. Minute: Nochmal Karachun - diesmal segelt die Scheibe links am Tor vorbei. 

18. Minute: Karachun zieht mit ordentlich Kraft ab - und trifft nach kurzer Distanz Mapes. Das hat weh getan.

18. Minute: Strafe gegen Heilbronn. Damon muss 2 Minuten in die Box - wegen Hakens.

18. Minute: Duffy über rechts jetzt, zieht aus spitzem Winkel ab. Zu spitz: Die Scheibe landet am Außennetz.

+++ Heilbronn macht ordentlich Alarm in der Zone der Huskies.

17. Minute: Die Gäste nochmal gefährlich. Diesmal springt die Scheibe vor Hungerecker auf und dann erneut knapp vorbei. 

17. Minute: Humphries kann Gervais auf der linken Seite nicht stoppen. Der Schuss des Heilbronners geht dann aber knapp rechts am Tor vorbei.

15. Minute: Gute Möglichkeit für die Huskies: Spitzner mit einem Schuss aus der Drehung - der geht drüber.

+++ Moment. Es gibt erst Gespräche mit den Unparteiischen und dann entscheiden diese: War doch alles regelkonform. Also doch keine Strafe gegen Heilbronn.

14. Minute: Strafe gegen die Gäste. Ein Heilbronner versucht seinen Helm aufzuheben, statt vom Eis zu fahren.

11. Minute: Auch vor dem Tor der Gäste geht es hart zu. Es bleibt aber bei Schubsereien, dann lösen die Unparteiischen das Ganze auf.

+++ Ich muss es leider sagen: Die Huskies müssen hier eine dicke Schippe draufpacken. Sie leisten sich zu viele unnötige Puckverluste und Fehlpässe. Und dazu kommt: Dass die Gäste hier ausgedünnt angereist sind, sieht man bisher kein Stück.

10. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

10. Minute: Schuss von der Blauen Linie von Müller - erneut hat Nemec die Scheibe. 

10. Minute: Duffy bekommt den Puck völlig freistehend in der Zone der Gäste. Fährt auf Schlussmann Nemec zu und zieht dann ab. Nemec hält. Schade!

+++ Erneut ist es Wruck, der trifft. Der Heilbronner muss die Scheibe nach einem Zuspiel von Brady nur noch über die Linie schieben.

+++ 30 Sekunden später erhöhen die Falken auf 2:0 - und das ging viel zu einfach.

TOR FÜR HEILBRONN.

+++ Damit geht es vier gegen vier weiter.

+++ So ist es: Humphries und Knaub müssen je 2 Minuten wegen unnötiger Härte auf die Bank.

+++ Humphries ist da auf Kasseler Seite beteiligt, bei den Gästen Götz und Knaub. Das wird Strafen geben.

+++ Danach wird es wüst am Tor der Kasseler: Es gibt erst Rudelbildung und dann sprechen die Fäuste.

8. Minute: Schuss von Ribarik von links, Hungerecker pariert.

+++ Damit sind die Huskies wieder komplett.

+++ Der Topscorer der Liga, Dylan Wruck, ist es, der nach einem Zuspiel von Damon aus dem rechten Bullykreis abzieht und die Scheibe in der 7. Minute perfekt platziert an Hungerecker vorbeibringt.

+++ Nach 45 Sekunden in Überzahl gehen die Gäste in Führung - und zwar mit einem richtig feinen Schuss.

TOR FÜR HEILBRONN.

6. Minute: Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel - gegen die Huskies. Shevyrin muss 2 Minuten wegen Hakens zuschauen.

6. Minute: Ribarik hält einfach mal aus der Distanz drauf. Hungerecker ist dann zur Stelle.

+++ Hier stehen zum ersten Mal alle.

4. Minute: Gefährliche Szene in der Zone der Kasseler: Savilahti bekommt die Scheibe direkt vorm Tor, trifft sie allerdings nicht richtig, sodass sie am linken Pfosten vorbeirutscht.

4. Minute: Gäste-Kapitän Damon bringt die Scheibe erst mit der Rückhand Richtung Tor der Nordhessen - das allerdings viel zu ungefährlich. Danach zieht Damon aus der Distanz ab. Diesmal hält Hungerecker.

3. Minute: Es wird hektisch am Tor der Falken. Die Huskies können sich im Gedränge aber letztlich nicht durchsetzen.

2. Minute: Schlagschuss von Pavlu. Huskies-Schlussmann Leon Hungerecker fährt noch den Arm aus, der geht aber ohnehin übers Tor.

1. Minute: Shevyrin zieht aus der Distanz ab. Gäste-Keeper Matthias Nemec fischt die Scheibe aus der Luft.

+++ Über dem Tor der Huskies hängen die Rauchschwaden der abgebrannten Pyrochtechnik.

LOS GEHT'S. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Im Gästeblock wird Pyrotechnik abgebrannt. Das hatten wir hier auch noch nicht. Und am Familientag muss es nicht sein.

+++ Wer das Spiel kommentieren möchte, kann das gerne bei Mixlr tun. Dort bin ich auch am Start und beantworte Fragen.

+++ Im Radio sind Michaela und Gerald pünktlich zu You'll never walk alone auch am Start. Viel Spaß!

+++ Bei den Huskies steht heute Leon Hungerecker im Tor.

+++ Im Gästeblock ist es wie im Rest der Halle gut gefüllt.

+++ Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison gewannen die Kasseler deutlich mit 7:1. Im zweiten Spiel siegte Heilbronn zuhause 4:3.

+++ Bei den Gästen fehlen zahlreiche Spieler. Unter anderem Ex-Husky Stephan Della Rovere und der frühere Kasseler und U20-WM-Teilnehmer Yannik Valenti.

+++ Uns erwartet heute einmal mehr ein Spitzenspiel, denn mit den Falken ist der Tabellenzweite zu Gast. Gerade mal drei Punkte trennen beide Teams.

+++ Ebenfalls noch nicht dabei ist Kassels Neuzugang Curtis Gedig.

+++ Bei den Huskies fehlen wie auch gegen Nauheim Patrick Klöpper und Austin Carroll.

+++ Ich hoffe, ihr habt die Niederlage gegen Nauheim schon verkraftet. Wüst war es in Mittelhessen - vor allem im Mitteldrittel.

+++ Voll wird es heute am Familientag. Sowohl in der Halle als auch davor ist gut was los.

+++ Hallo aus der Kasseler Eissporthalle - heute zu ungewohnter Uhrzeit.

Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

8

F

Nathan Burns

12

F

Justin Kirsch

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

16

F

Ben Duffy

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

24

F

Alexander Karachun

25

F

Nick Walters

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

53

D

Spencer Humphries

61

F

Richard Mueller

70

D

Stephan Tramm

78

D

Alexander Heinrich

79

D

Mario Scalzo

86

F

Corey Trivino

94

F

Noureddine Bettahar

Die Aufstellung der Heilbronner:

Nr

P

Spieler

3

G

Matthias Nemec

4

D

Brock Maschmeyer

6

D

Kevin Maginot

7

D

Jan Pavlu

8

F

Eero Savilahti

10

F

Derek Damon

11

F

Dylan Wruck

16

F

Tobias Möller

17

F

Denis Majewski

18

F

Tim Miller

21

F

Tim Detig

24

D

Corey Mapes

27

D

Ian Brady

33

G

Tom Schickedanz

44

D

Marcus Götz

55

D

Moritz Wirth

71

F

Bryce Gervais

79

F

Lukas Ribarik

89

F

Michael Knaub

98

F

Davis Koch

Die Starting Six:

Nr

P

Spieler

12

F

Justin Kirsch

16

F

Ben Duffy

21

F

Ryon Moser

31

G

Leon Hungerecker

78

D

Alexander Heinrich

79

D

Mario Scalzo

Nr

P

Spieler

3

G

Matthias Nemec

8

F

Eero Savilahti

10

F

Derek Damon

18

F

Tim Miller

27

D

Ian Brady

44

D

Marcus Götz

Die Schiedsrichter:

1. Schiedsrichter

Salewski, Kevin

2. Schiedsrichter

Steinecke, Jens

1. Linienschiedsrichter

Borger, Dominic

2. Linienschiedsrichter

Van Himbeeck, Frederik

Punktrichter

Krimm, Oliver

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.