Dinger als Doppeltorschütze

Kassel Huskies siegen im kleinen Hessenderby souverän gegen Bad Nauheim

+

Es war ein Derbysieg mit Anlauf, aber es war ein Derbysieg. Die Kassel Huskies haben das Duell gegen Bad Nauheim nach mäßigen Start und einer deutlichen Steigerung gewonnen.

Am Ende stand es verdient 4:1 (1:1, 1:0, 2:0). Zwei Tore von Derek Dinger ebneten dem souveränen Spitzenreiter der DEL 2 den Weg. Es waren die Tore zwei und drei des Verteidigers in dieser Saison der zweiten deutschen Eishockeyliga.

Es ist wieder Derby. Die Ränge sind immer noch leer. Mag man nicht. Muss man aber hinnehmen in diesen Tagen. Auch wenn es schwer ist für die Fans, denn es wird derzeit viel geboten in ihrer Eissporthalle. Weshalb die Konstellation vor dem Spiel auch so aussieht: Hier spielt der Spitzenreiter gegen den Tabellenelften. Die beste Heim-Mannschaft gegen das schlechteste Auswärtsteam. Und das letzte Duell? Ging, schöne Erinnerung, in Nauheim 8:0 an die Huskies.

Eine klare Sache also? Denkste, zunächst ist es sehr zäh! Die Gastgeber gehen zwar in Führung – durch Derek Dingers „Flatterpuck“, der hoppelnd und trudelnd an Felix Bick vorbei ins Tor rutscht (10.) – doch im Spiel sind sie irgendwie nicht. Das wirkt wenig zielstrebig, wenig druckvoll, was die Huskies produzieren. Es gibt ein paar Schüsse von der Blauen Linie. Durch Denis Shevyrin. Durch Marco Müller. Und eben durch Dinger. Doch Kassels Stürmer bekommen vor dem Gehäuse auch nicht an die Abpraller. Ryan Olsen hat so kurz vor der Pause nach Lukas Laubs Vorarbeit die einzige klarere Torchance, scheitert aber an Bick.

Zu diesem Zeitpunkt steht es 1:1. Mit ihrem ersten guten Angriff sind die Gäste gleich erfolgreich. Topscorer Cason Hohmann trifft nach Zuspiel von James Arniel (16.). Da sei dann daran erinnert, dass neben allem, was für die Huskies spricht, in der Statistik auch dies steht: Das erste Spiel in Kassel hat Nauheim 4:3 gewonnen.

Die Gäste arbeiten auch im zweiten Drittel hart in der Defensive. Bis zur ersten Kasseler Möglichkeit dauert es. Die hat es dann aber in sich. Clarke Breitkreuz legte dicht am Tor quer auf Marc Schmidpeter, der die Scheibe nicht richtig trifft und vorbeischiebt (27.). Es hapert weiter an den Abschlüssen. Doch der Druck, den die Huskies entfachen, wächst von Minute zu Minute. Bei Joel Keussens Schuss verliert Bick kurz Übersicht und Stock (31.), verhindert aber den Treffer, bei Laubs Schuss auf den Schoner kommt erneut kein Kasseler an den Abpraller (33.),

Doch die Führung liegt jetzt in der Luft. Und sie fällt eine Minute später. Wieder ist es ein Schuss aus dem Halbfeld. Und wieder heißt der Schütze Derek Dinger! Die Tore des Verteidigers ebnen den Weg zum Derbysieg.

Für noch mehr Sicherheit sorgt dann der, der nahezu immer trifft. Das Schlussdrittel ist gerade 32 Sekunden alt, das steht es 3:1. In Überzahl stochert Philippe Cornet den Puck mit der Rückhand über die Linie. Es ist das 16. Tor des Stürmers im 14. Spiel. Was für eine Quote! Und auch wenn das Ergebnis das noch nicht richtig ausdrückt: Mittlerweile sind die Huskies drückend überlegen, haben ihre Chancen, lassen vor allem aber kaum eine der Gäste zu. Das 4:1, das Breitkreuz von rechts vor das Gehäuse ziehend erzielt (52.), beseitigt dann auch alle Zweifel am verdienten Derbysieg des Spitzenreiters – auch wenn diesmal dafür etwas Anlauf nötig war.

Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 4:1 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

1

1

2

Bad Nauheim

1

0

0

Tore: 1:0 Dinger (10. Minute), 1:1 Hohmann (16.), 2:1 Dinger (35.), 3:1 Cornet (41., 5:4), 4:1 Breitkreuz (52.)

Strafminuten: Kassel 8 - Bad Nauheim 4

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir würden diesen Sieg gerne hier mit euch feiern, wünschen euch so auf die Distanz ein schönes Wochenende. Bleibt gesund!

+++ Die Huskies gewinnen dieses Derby gegen Nauheim ebenso souverän wie verdient mit 4:1. Ab dem Mitteldrittel hat der Kasseler Spitzenreiter das Spiel dominiert.

Das war's: Schluss hier in der Kasseler Eishalle.

60. Minute: Breitkreuz bringt die Scheibe aus der Neutralen Zone aufs Tor der Nauheimer. Der zurückgekehrte Bick fischt sie aus der Luft.

60. Minute: Auch in Überzahl finden die Teufel kein Mittel gegen Kassel - und nun sind die Huskies auch schon wieder komplett.

59. Minute: Müller haut die Scheibe aus der eigenen Zone. Anschließen rutscht sie nur etwa 50 Zentimeter am Tor der Gäste vorbei.

59. Minute: Arniel bekommt die Scheibe von links nicht vors Tor, weil die Huskies aufpassen. Weiter keine Gefahr also für Kassel.

58. Minute: Die Scheibe rutscht in die Zone der Nauheimer. Bevor Schmidpeter rankommt, ist Hohmann dran.

+++ Bick bleibt anschließend erwartungsgemäß draußen. Damit geht's vier gegen sechs weiter.

+++ Bevor es weitergeht, nehmen die Teufel erstmal Auszeit.

58. Minute: Strafe gegen die Huskies. Cameron bekommt 2 Minuten wegen Beinstellens.

58. Minute: Prickelnd ist diese Derby-Schlussphase nicht. Denn Nauheim findet kein Mittel gegen die Huskies.

57. Minute: Granz jetzt selbst aus der Distanz. Der Schuss des Huskies' wird abgefälscht, kommt so nicht an.
57. Minute: Granz versucht die Scheibe quer zu spielen auf Rutkowski, der im Zentrum abziehen könnte. Hohmann hält allerdings den Schläger rein und verhindert so das Zuspiel.

55. Minute: Die Huskies spielen die Zeit jetzt runter, während Nauheim dem Puck meist hinterherläuft.

53. Minute: Moser zieht ab, trifft aber statt des Tors Richardson.

+++ Breitkreuz zieht von rechts vors Tor und bringt die Scheibe dann am kurzen Pfosten mit der Rückhand im Tor unter.

+++ In der 52. Minute erhöhen die Nordhessen auf 4:1.

Tooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

51. Minute: Kuhn ist nach einem Pass vors Tor von Pauli vor Hohmann am Puck, sodass Nauheim auch jetzt nicht gefährlich wird.

49. Minute: Reiter jetzt mal aus der Distanz von rechts. Kuhn lenkt die Scheibe lässig mit dem Schläger aus der Gefahrenzone.

+++ Zeit für eine kurze Zusammenfassung: Hier haben die Gastgeber weiter das Spiel im Griff. Die Huskies dürften sich diesen Derbysieg - wenn sie so weiterspielen - also nicht aus der Hand nehmen lassen.

49. Minute: Es gibt das dritte und letzte Powerbreak heute Abend.

48. Minute: Schlagschuss von Keussen, Bick lässt prallen. Granz bekommt den Puck dann nicht unter Kontrolle, kann daher nicht abziehen.

47. Minute: Laub bekommt die Scheibe an der Blauen Linie, wird direkt aber von vier Mann festgesetzt und kann so nicht durchstarten.

47. Minute: Es wird hektisch am Tor der Gäste, durchsetzen können sich die Huskies letztlich jedoch nicht.

46. Minute: Keussen mit einem Schuss von der Blauen Linie. Bick fängt die Scheibe im Flug.

46. Minute: Nauheim ist wieder komplett.

45. Minute: Schlagschuss von Cameron aus dem rechten Bullykreis. Der Husky trifft den Puck nicht richtig, sodass dieser weit, weit am Nauheimer Tor vorbeisegelt.

44. Minute: Die Gäste kontern in Unterzahl - und kommen sogar zum Abschluss. Kuhn fängt die Scheibe lässig ab.

44. Minute: Strafe gegen Nauheim: Glötzl muss nach einem Stockschlag 2 Minuten in die Box.

+++ Granz darf übrigens wieder mitmischen.

+++ Da hätte es Rutkowski besser selbst versucht.

44. Minute: Rutkowski und Laub fahren aufs Tor der Gäste zu. Rutkowski spielt die Scheibe dann ab auf Laub, der dann allerdings nicht rankommt. Schade!

43. Minute: Rutkowski jetzt aus der Distanz. Bick lenkt die Scheibe vom Tor weg.

42. Minute: Camron und Spitzner versuchen sich vorm Tor der Nauheimer durchzusetzen, Spitzner bekommt die Scheibe dann aber nicht an Bick vorbeigeschoben.

+++ Cornet erzielt damit Treffer 16 - im 14. Spiel.

+++ Damit sind die Teufel wieder komplett.

+++ In der 41. Minute ist es Olsen, der auf Cornet passt. Cornet bringt die Scheibe dann mit der Rückhand aus kurzer Distanz an Bick vorbei. Ramalam.

+++ In Überzahl erzielen die Huskies das 3:1 - und das wirklich sehenswert.

Tooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft.

+++ 1:14 Minuten dürfen die Kasseler im Schlussdrittel zunächst in Überzahl spielen.

+++ Die Huskies sind zurück aus der Kabine. In 2 Minuten geht es hier weiter.

+++ Die Schussstatistik im zweiten Drittel: Huskies 14 - Nauheim 7

+++ 2:1 führen die Huskies nach dem Mitteldrittel - und das verdient. Doppel-Torschütze bei den Kasselern war Dinger.

In den verbleibenden 40 Sekunden passiert nichts mehr: Zweite Pause hier in der Kasseler Eishalle.

40. Minute: 3 Sekunden später sind die Huskies wieder komplett.

40. Minute: Strafe gegen Nauheim. Schmidt muss 2 Minuten in die Box - wegen Behinderung. 

+++ Immerhin machen die Gäste in dieser Überzahl mal Druck.

39. Minute: Gäste-Kapitän Sekesi mit einem Distanzschuss. Den fischt Kuhn lässig aus der Luft.

38. Minute: Nauheim setzt sich fest. Tessier spielt die Scheibe dann vors Tor, wo Pauli verlängert - allerdings so, dass die Scheibe weit am Kasseler Tor vorbeifliegt.

+++ Glötzl bekommt 2 Minuten wegen unnötiger Härte. Granz sogar 2 plus 2 Minuten. Ein Unding, in meinen Augen.

+++ Glötzl wird auch direkt Richtung Strafbank eskortiert. Und auch Granz fährt Richtung Bank.

38. Minute: Es wird handfest vorm Nauheimer Tor. Glötzl teilt erst gegen Cameron aus und sucht sich dann Granz als Gegner aus.

37. Minute: Dinger jetzt aus der Distanz. Bick fährt das Bein aus und fängt so die Scheibe ab.

+++ 2:1 steht es damit - und bei beiden Kasseler Toren heißt der Torschütze Derek Dinger.

+++ In der 35. Minute gehen die Huskies erneut in Führung. Wieder ist es Dinger, der ein Zuspiel von Rutkowski nutzt und aus dem Halbfeld trifft. Ramalam!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

35. Minute: Rutkowski von links, kann die Scheibe erneut nicht sichern, lässt aber auch nichts zu.

+++ Die Huskies haben das Spiel hier im Griff, lassen sich kaum noch aus der Zone der Teufel vertreiben.

34. Minute: Spitzner umkurvt das Tor der Nauheimer und versucht die Scheibe dann an Bick vorbeizulegen - vergeblich.

34. Minute: Schöne Aktion von Laub, der sich erst sehenswert freispielt und dann abzieht. Bick fängt die Scheibe ab, lässt dabei einmal mehr prallen - und einmal mehr können das die Kasseler heute Abend nicht nutzen.

33. Minute: Christ hält einfach mal aus dem rechten Bullykreis aufs Tor, der geht jedoch weit vorbei.

32. Minute: In der Zone der Huskies duellieren sich Dinger und Chrobot. Der Husky ist vor dem Nauheimer an der Scheibe. Gefährlich wird's in dieser Szene also nicht.

31. Minute: Keussen zieht von der Blauen Linie ab. Die Scheibe bleibt aber vorm Tor hängen, sodass Bick nicht eingreifen muss.

30. Minute: Powerbreak. Zeit, 90 Sekunden durchzuatmen.

30. Minute: Spitzner jetzt aus dem Slot, legt die Scheibe knapp links am Tor vorbei.

30. Minute: Olsen mit Tempo über rechts. Läuft aus der eigenen Zone bis in die der Nauheimer, umkurvt Bicks Tor und spielt die Scheibe dann ins Zentrum - wo sie aber keinen Abnehmer findet. Schade.

28. Minute: Nachdem die Huskies Nauheim jetzt mal gut festgesetzt und Druck gemacht haben, haben sich die Teufel nun befreit. Richardsons Schuss aus dem rechten Bullykreis kommt dann aber zu ungenau.

27. Minute: Breitkreuz sieht Granz, der direkt abzieht. Schmidpeter verlängert dann noch, trifft die Scheibe aber nicht richtig, sodass sie knapp am Tor der Teufel vorbeirutscht.

26. Minute: Auch Müller versucht es jetzt von der Blauen Linie. Der Schuss wird abgefälscht, die Scheibe segelt anschließend am Tor der Gäste vorbei.

+++ Was bei den Huskies heute fehlt, sind rausgespielte Chancen. Das ist nicht zielstrebig genug bisher.

24. Minute: Rutkowski jetzt von der Blauen Linie. Bick ist zur Stelle.

24. Minute: Gnyp mit einem Distanzschuss, der im Zentrum abgefälscht wird und dann rechts an Kuhns Tor vorbeirutscht.

23. Minute: Granz hält einfach mal von links aufs Tor der Teufel. Diesmal hat Bick die Scheibe sicher mit der Fanghand.

23. Minute: Danach kontern die Gäste, können sich vorm Tor der Kasseler aber letztlich nicht durchsetzen.

22. Minute: Verdeckter Schuss von Rutkowski. Die Scheibe bleibt im Gewühl vorm Tor hängen.

21. Minute: Cornet zieht aus dem Zentrum ab. Bick lässt prallen. Das rächt sich aus Nauheimer Sicht nicht.

Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Huskies sind bereits zurück auf dem Eis. In 2 Minuten geht es hier weiter.

+++ Die Schussstatistik aus Drittel 1: Huskies 12 - Nauheim 7

+++ Die Gastgeber hatten dieses Derby zunächst im Griff und sind auch in Führung gegangen. Nauheim wurde allerdings immer stärker - und hat sich nicht nur mit dem Ausgleich belohnt, sondern in den letzten Minuten gleich mehrere gute Möglichkeiten gehabt.

+++ 1:1 steht es nach 20 Minuten.

Pause hier in der Eishalle.

20. Minute: Keussen fängt einen Schuss von Pauli auf Hohmann ab, der vorm Tor lauert. Das hätte böse enden können.

20. Minute: Dinger spielt die Scheibe auf Moser, der sich in der Zone der Teufel dann aber nicht durchsetzen kann, weil er sich einer Übermacht von drei Mann gegenübersieht.

19. Minute: Breitkreuz und Nauheims Cornett geraten neben dem Tor der Gäste aneinander. Die Unparteiischen trennen die beiden Kontrahenten. Strafen müssen sie nicht verteilen.

+++ Nauheim macht jetzt hier wesentlich mehr Druck - und ist dabei durchaus gefährlich.

18. Minute: Nochmal die Gäste - und das nochmal gefährlich. Diesmal darf Hohmann frei von halblinks abziehen. Kuhn pariert. Uff!

17. Minute: Riesen Parade von Jerry Kuhn nach einem Schuss von Reiter, der allein auf Kassels Keeper zugefahren war.

+++ Den Ausgleich haben sich die Teufel gut herausgespielt. Arniel spielt die Scheibe quer auf Hohmann, der im Zentrum direkt abzieht und die Scheibe zum 1:1 über die Linie bringt.

+++ In der 16. Minute gleichen die Gäste aus.

Tor für Nauheim.

15. Minute: Harter Schuss von Tessier. Kuhn hat trotzdem keine Probleme und die Scheibe sicher.

14. Minute: Schmidpeter zieht mit Kraft aus dem rechten Bullykreis ab. Bick fängt die Scheibe mit dem Schläger ab. Die springt anschließend hoch in die Luft - und dann am Nauheimer Tor vorbei. Sah gefährlicher aus, als es letztlich war.

+++ Die Huskies haben das Spiel bisher im Griff, sich allerdings kaum Chancen herausgespielt. Auch das 1:0 fiel überraschend. Hauptsache ist aber: es fiel.

12. Minute: Es gibt das erste Powerbreak.

11. Minute: Tramm jetzt ebenfalls aus der Distanz. Diesmal lenkt Bick die Scheibe links am Tor vorbei.

+++ Dinger hält von der Bande einfach mal drauf. Die Scheibe hoppelt Bick irgendwie über den Schoner und landet zum 1:0 im Tor. Ramalam!

+++ In der 10. Minute gehen die Kasseler in Führung - und das durchaus kurios.

Tooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

9. Minute: Schlagschuss von Moser von halbrechts. Der Husky scheitert am Keeper der Gäste.

7. Minute: Kassels Kapitän Shevyrin mit einem Schuss aus der Distanz. Bick fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

+++ Das war eine schwache erste Überzahl der Gäste.

7. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

6. Minute: Sonst ist nicht viel zu sehen von den Gästen in Überzahl. Die Teufel bauen keinen Druck auf, setzen die Huskies nicht fest.

6. Minute: Kuhn muss das erste Mal in Unterzahl eingreifen, hat die Scheibe nach Hohmanns Schuss sicher.

5. Minute: Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel - gegen die Huskies. Dinger muss nach einem Stockschlag 2 Minuten aussetzen.

+++ Die ersten Minuten spielen hier nur die Gastgeber. Nauheim kommt kaum an den Puck.

4. Minute: Schmidpeter wird bedrängt, bringt den Puck daher aus der Not noch mit der Rückhand Richtung Tor. Gäste-Keeper Felix Bick fängt sie ab.

3. Minute: Tramm versucht die Scheibe von der Blauen Linie vors Tor der Teufel zu spielen, sie bleibt aber im Gewühl hängen.

2. Minute: Jetzt mal die Gäste. Distanzschuss von Gnyp. Der bereitet Jerry Kuhn allerdings keine Mühe. Der Huskies-Schlussmann fängt die Scheibe mit dem Schläger ab.

1. Minute: Moser spielt die Scheibe ins Zentrum, da kann sich Spitzner allerdings nicht freilaufen und kommt so nicht an den Puck.

1. Minute: Olsen versucht sich gegen zwei Mann durchzusetzen, schafft das in der Zone der Nauheimer nicht - und kommt so nicht zum Abschluss.

Los geht's. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Das letzte Heimspiel gegen die Teufel haben die Huskies 3:4 in der Verlängerung verloren. Danach gab's allerdings in Mittelhessen einen 8:0-Triumph.

+++ Mit Nauheim ist der Tabellen-Elfte zu Gast (32 Punkte aus 23 Spielen). Die Huskies haben in 26 Spielen bisher 57 Punkte gesammelt.

+++ Die Starting Six habe ich natürlich auch noch für euch:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

35

G

Gerald Kuhn

51

F

Philippe Cornet

70

D

Stephan Tramm

81

F

Ryan Olsen

94

F

Lukas Laub

Nr

P

Spieler

9

D

Huba Sekesi

31

G

Felix Bick

55

D

Maximilian Glötzl

89

F

Stefan Reiter

90

F

Kelsey Tessier

97

F

Frédérik Cabana

+++ Ihr seht: Marc Schmidpeter und Paul Kranz sind wieder dabei. Corey Trivino fehlt allerdings noch.

+++ Hier fix die Aufstellung der Huskies:

Nummer

Position

Spieler

7

Defender

Joel Keussen

10

Forward

Brett Cameron

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

23

F

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

37

F

Marc Schmidpeter

47

D

Derek Dinger

51

F

Philippe Cornet

55

D

Alexander Bojarin

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

81

F

Ryan Olsen

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Und die der Gäste: 

Nr

P

Spieler

3

D

Simon Gnyp

6

D

Daniel Ketter

7

F

Cason Hohmann

9

D

Huba Sekesi

10

F

Andreas Pauli

16

F

Christoph Körner

17

D

Mark Richardson

18

F

Marvin Ratmann

22

D

Tomas Schmidt

24

F

Luis Üffing

31

G

Felix Bick

33

G

Philipp Maurer

40

F

Julian Chrobot

55

D

Maximilian Glötzl

70

F

Nicolas Cornett

71

F

James Arniel

89

F

Stefan Reiter

90

F

Kelsey Tessier

94

F

Noureddine Bettahar

97

F

Frédérik Cabana

Die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Falten, Fynn-Marek

2. Schiedsrichter

Fischer, Sven

1. Linienschiedsrichter

Laudan, John-Darren

2. Linienschiedsrichter

Müller, Jan-Christian

Punktrichter

Grunzke, Torsten

+++ Im Radio sind Michaela und Björn für euch bereits am Start.

+++ Heute etwas später - da wir tatsächlich von einer Auto-Anti-Corona-Demo aufgehalten wurden.

+++ Hallo aus der Eissporthalle, Hallo vom Hessenderby der Kassel Huskies gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.