Kassel Huskies bezwingen Ravensburg auch ohne fünf Stürmer mühelos

Vorne eiskalt, hinten mit vollem EInsatz: Die Kassel Huskies haben die Ravensburg Towerstars mit 5:1 bezwungen. Hier werfen sich (von links) Paul Kranz, Stephan Tramm, Michi Christ und Torwart Jerry Kuhn in einen Schuss. Rechts: Ravensburgs David Zucker.
+
Vorne eiskalt, hinten mit vollem EInsatz: Die Kassel Huskies haben die Ravensburg Towerstars mit 5:1 bezwungen. Hier werfen sich (von links) Paul Kranz, Stephan Tramm, Michi Christ und Torwart Jerry Kuhn in einen Schuss. Rechts: Ravensburgs David Zucker.

Auch gravierende Personalprobleme bringen die Kassel Huskies nicht aus der Spur. Sie ziehen einfach weiter ihre Kreise.

Die ersatzgeschwächten Kasseler Eishockeyspieler machen mit dem deutlichen 5:1 (3:1, 1:0, 1:0)-Heimsieg gegen die Ravensburg Towerstars den nächsten Schritt, die Hauptrunde der DEL 2 als Spitzenreiter zu beenden.

Dabei sind es auch diesmal wieder fünf Aktive, die fehlen bei den Gastgebern. Denn Corey Trivino muss schon wieder passen. Nach nur einem Einsatz. Was das an Qualität ist, die da im Angriff fehlt. Cornet. Laub. Cameron. Schmidpeter. Burns nicht zu vergessen, dessen Saison-Aus schon lange feststeht. Geballte Offensivkraft. Torgefahr ohne Ende. Es ist die spannende Frage dieser Tage in einer an Kräften und Körpern zehrenden Mammutsaison: Wie wird der bisher so dominante Spitzenreiter diesen Aderlass wegstecken?

Ryan Olsen jedenfalls kann sein Team ganz schnell in Führung bringen, läuft nach wenigen Sekunden allein auf das Ravensburger Tor zu. Das hütet Olafr Schmidt, der die Scheibe nun um den Pfosten lenkt. Statt des frühen Treffers gibt es zunächst den Rückstand. Die Gäste nutzen ihre erste Überzahl zum 1:0 (5.). Oliver Hinse überwindet Goalie Jerry Kuhn im Nachschuss.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch den Gästen vier Spieler fehlen, darunter mit Andreas Drindl und Mattieu Pompei zwei wichtige Stürmer. Diese Führung beim Tabellenführer dient da als Mutmacher.

Und wie wird die Antwort der Huskies auf den frühen Rückstand aussehen? Sie dauert etwas. Und kommt dann mit dickem Ausrufezeichen. Innerhalb von 55 Sekunden steht es 2:1. Den Auftakt macht der Kapitän persönlich. Denis Shevyrin umkurvt am linken Flügel einen Gegenspieler, verzögert kurz – und drischt die Scheibe dann unter die Latte und in die Maschen. Bei soviel Torgefahr durch einen Verteidiger wollen die Stürmer nicht nachstehen. Noch in dieser 13. Minute zieht Ryon Moser von rechts um das Tor und legt den Puck am linken Pfosten über die Linie. Bauerntrick. Ganz klassisch.

Mit dieser Führung im Rücken haben die Kasseler Oberwasser, erhöhen noch vor der Pause. Der Puck wandert von links nach rechts, wo Troy Rutkowski heranrauscht. Und wenn der Topscorer so frei zum Schuss kommt, dann zappelt der Puck im Netz. 3:1 in der 18. Minute.

Ravensburg kommt dann mit Schwung aus der Pause. Kuhn muss gleich mal drei gefährliche Schüsse entschärfen. Er macht das gewohnt souverän. Die Huskies überstehen so die Anfangsoffensive, machen es dann clever, halten die Gäste minutenlang weg vom eigenen Tor. Und legen dann sogar nach. Lois Spitzner überwindet Schmidt mit einem Rückhandlupfer. In der 30. Minute bedeutet das 4:1 auch das Ende des Arbeitstages für den Torhüter, der durch Jonas Langmann ersetzt wird.

Aber eine Wende ist hier nicht mehr drin. Nicht gegen diese konzentriert zu Werke gehenden Huskies. Als Drittel drei beginnt, erhöht Moser schnell auf 5:1 (43.). Fast schon überraschend leicht fällt dem Tabellenführer dieser Erfolg. Auch in Unterzahl lassen die Gastgeber nichts mehr zu. Wenn überhaupt mal etwas auf das Tor kommt, dann ist da eben Kuhn in all seiner Gelassenheit. Der nächste Dreier wird so fast schon überraschend glatt eingefahren. Und der Hauptrundensieg rückt immer näher für diese souveränen Huskies.

Kassel Huskies - Ravensburg Towerstars 5:1 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

3

1

1

Ravensburg

1

0

0

Tore: 0:1 Hinse (5. Minute., 5:4), 1:1 Shevyrin (12.), 2:1 Moser (13.), 3:1 Rutkowski (18.), 4:1 Spitzner (30.), 5:1 Moser (43.)

Strafminuten: Kassel 10 - Ravensburg 2

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Und bleibt noch, euch einen schönen Abend zu wünschen. Danke fürs Mitlesen und Zuhören. Den Spielbericht gibt's gleich an dieser Stelle.

+++ 5:1 gewinnen die Huskies das vierte Spiel gegen die Towerstars - und das, ich schrieb es ja bereits, so verdient wie ungefährdet.

Schluss hier in der Kasseler Eishalle.

60. Minute: Auf dem Eis passiert nicht mehr viel, die Luft ist raus - was beim derzeitigen Stand allerdings auch kein Wunder ist.

+++ Hier wird noch kurz "Mona Lisa" angespielt.

+++ Etwa 480 Kilometer sind die Gäste heute angereist - und fahren nachher mit einer Niederlage im Gepäck wieder heim. Trotz des frühen Führungstors waren die Towerstars heute schnell chancenlos.

59. Minute: Schuss von Hinse, Mayer lässt den Puck durchrutschen. Kuhn braucht einen Moment, lenkt die Scheibe dann aber am Tor vorbei.

58. Minute: Dicke Chance für Bödefeld, der auf einmal im Zentrum auftaucht und eiskalt aus dem Slot abzieht. Langmann kann die Scheibe gerade noch abfangen.

+++ Bei Nauheim gegen Dresden steht es mittlerweile übrigens 7:7. Ist ne knappe Kiste, wenn man sich die Torabfolge anschaut.

+++ Ravensburg kämpft, aber bei den Gästen läuft nicht viel zusammen. Gegen den stark spielenden Spitzenreiter kommen die Towerstars nicht an.

55. Minute: Dinger hat gaaaaanz viel Platz, fordert die Scheibe ein, bekommt sie auch und zieht mit ordentlich Kraft ab. Der Schuss des Huskies kommt aber zu ungenau, sodass der Puck hinterm Tor in der Bande einschlägt.

55. Minute: Hinse mit einem verdeckten Schuss aus der Distanz. Bis zum Tor gelangt der Puck nicht, weil er im Gewühl davor hängen bleibt.

54. Minute: Henrion zieht von links ab, Tramm fängt die Scheibe ab.

53. Minute: Dinger mit einem Schlagschuss, erneut pariert Langmann.

53. Minute: Rutkowski mit einem Versuch aus dem Hinterhalt. Langmann hat die Scheibe ohne Mühe.

53. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

52. Minute: 5 Sekunden haben die Gäste noch in Überzahl, da sorgen sie die Towerstars doch nochmal für etwas Torgefahr, als Kozek frei vor Kuhn auftaucht und versucht die Scheibe am Kasseler Schlussmann vorbeizuschieben. Kuhn hält gewohnt stark.

51. Minute: So bleibt es auch, denn nun befreien sich die Huskies.

51. Minute: Eine Minute Kasseler Unterzahl ist um - und wirklich zwingend ist da nichts, was die Gäste spielen.

51. Minute: Seifert zieht von der Blauen Linie ab - vorbei.

+++ 10 Minuten sind noch zu spielen für all diejenigen unter euch, die den Mops anstimmen wollen.

50. Minute: Nächste Strafe gegen die Kasseler. Krüger muss wegen hohen Stocks auf der Bank Platz nehmen und 2 Minuten zuschauen.

50. Minute: Rutkowski versucht es jetzt aus der Distanz. Sein Schuss wird abgeblockt und bleibt so ungefährlich.

50. Minute: Die Huskies lassen die Scheibe hier laufen, sodass die Gäste nicht zum Zug kommen.

49. Minute: Bevor es weitergeht, gibt's erstmal das dritte und letzte Powerbreak des Abends.

49. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Haben sie gut gemacht in Unterzahl.

49. Minute: Moser versucht Gäste-Keeper Langmann hinter dessen Tor die Scheibe abzuluchsen. Das klappt nicht.

48. Minute: Ravensburg setzt sich weiter fest, bleibt aber weiter harmlos.

47. Minute: Eine Lücke finden die Gäste auch mit einem Mann mehr nicht. Als Hospelt es dann vom rechten Bullykreis versucht, wird die Scheibe abgefälscht und rutscht dann deutlich links am Tor der Kasseler vorbei.

47. Minute: Shevyrin holt Hinse, der aufs Tor der Kasseler zuläuft, von den Beinen. Dafür muss der Kapitän der Huskies 2 Minuten in die Box.

45. Minute: Hospelt verlängert einen Schuss von rechts. Anschließend hoppelt der Puck auf Kuhn zu, der die Hand drauflegt. Keine echte Gefahr also.

44. Minute: Kuhn bekommt Arbeit, hat jedoch keine Mühe, die Scheibe am linken Pfosten zu sichern.

+++ Auch im vierten Aufeinandertreffen der Saison lassen die Kasseler nichts anbrennen.

+++ 3 Minuten sind gespielt im Schlussdrittel, da ist es zum zweiten Mal Moser, der heute Abend die Scheibe über die Linie bringt. Ramalam!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskeies!!!

43. Minute: Auf der anderen Seite taucht Dinger auf der linken Seite auf, kann sich aber ebenfalls nicht durchsetzen.

43. Minute: Samanski lupft die Scheibe von der rechten Seite Richtung Kasseler Tor, das allerdings zu unplatziert,

Das Schlussdrittel läuft.

+++ In 2:30 Minuten geht es hier weiter.

+++ Nachdem die ersten Minuten des Mitteldrittels sehr zerfahren waren, wurde es danach wieder ein gut zu guckendes Spiel, da sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch geliefert haben. So freuen wir uns schon aufs Schlussdrittel.

+++ Die Huskies führen ungefährdet 4:1.

Pause hier in der Eishalle.

40. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

39. Minute: Gäste-Topscorer Czarnik zieht jetzt mit Kraft ab - und trifft Rutkowski. Das hat sichtbar weh getan. Außerdem müssen wir kurz die Luft anhalten, denn der Puck trudelt anschließend nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

39. Minute: Die Towerstars setzen sich direkt fest, finden aber keine Lücke, weil die Huskies clever verteidigen.

+++ Der Kapitän der Kasseler bekommt wegen dieser Szene allerdings 2 Minuten wegen unnötiger Härte. 

38. Minute: Hon aus vollem Lauf jetzt von rechts. Kuhn ist zur Stelle. Anschließend geraten Shevyrin und Volek aneinander, werden aber fix getrennt.

+++ Wirklich gefährlich sind die Huskies in Überzahl nicht geworden.

37. Minute: Ravensburg ist wieder komplett.

37. Minute: Nochmal Keussen. Diesmal wird die Scheibe abgefälscht, sodass erneut keine Gefahr besteht aus Sicht der Gäste.

36. Minute: Keussen schießt - allerdings Mayer an.

35. Minute: Es dauert etwas, bis sich die Huskies festsetzen und dann nochmal bis zum Abschluss: Saponaris Versuch wird abgefangen.

35. Minute: Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel gegen die Gäste. Generell ist es eine faire Partie bisher. Keller muss nun aber 2 Minuten aussetzen - wegen eines Stockchecks.

34. Minute: Tramm versucht es aus der Distanz. Der Puck bleibt im Gewühl vorm Tor hängen.

+++ Es ist ein offener Schlagabtausch nun auf dem Eis. So gibt's auf beiden Seiten genug zu sehen.

33. Minute: Gewühl vorm Tor der Gäste. Langmann behält trotzdem den Überblick und hat schließlich die Hand auf der Scheibe.

32. Minute: Spitzner spielt die Scheibe quer, Breitkreuz schließt dann direkt ab, scheitert Langmann. Im Nachsetzen versucht es dann Spitzner selbst - scheitert aber ebenfalls. Schade!

32. Minute: Tramm fälscht einen Schuss von Seifert ab. Die Scheibe landet weit überm Tor der Kasseler im Fangnetz.

31. Minute: Mayer jetzt mit einem Versuch aus dem Zentrum, den Kuhn lässig pariert.

31. Minute: Kolb hält einfach mal aus der Distanz drauf. Der kommt zu unplatziert, Kuhn muss gar nicht erst eingreifen.

+++ Was soll ich sagen: Die Huskies führen hier verdient, nutzen ihre Chancen. Natürlich kommen auch die Gäste zu Abschlüssen, das aber nicht zwingend genug.

30. Minute: Es gibt das zweite Powerbreak des Abends. 

+++ Bevor es weitergeht, wechseln die Gäste ihren Keeper: Für Schmidt hütet nun Jonas Langmann das Tor.

+++ Spitzner fährt vors Tor und lupft die Scheibe mit der Rückhand dicht am Pfosten über die Linie

+++ In der 30. Minute bauen die Kasseler ihre Führung aus.

Tooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

29. Minute: Nochmal Henrion, diesmal aus der Distanz. Kuhn hält.

29. Minute: Henrion schnappt sich die Scheibe umkurvt das Tor der Nordhessen und versucht es wie vorhin Moser mit einem Bauerntrick. Die Scheibe segelt aber überm Tor hinweg.

+++ Danach gibt es Rudelbildung vorm Tor der Kasseler und einige Wortwechsel. Dabei bleibt es allerdings.

27. Minute: Stiefenhofer mit einem Schuss von der Blauen Linie. Volek fälscht die Scheibe ab. Kuhn lässt sich davon nicht beeindrucken, sammelt den Puck ein, bevor es gefährlich werden kann.

26. Minute: Die Partie ist etwas verfahren gerade. Den Huskies kann das als Führenden egal sein (zumal sie ihren Gegner gut vom eigenen Tor fern halten), die Gäste müssen sich aber besser sortieren, wenn sie hier den Anschlusstreffer erzielen wollen.

25. Minute: Tramm mit einem Schuss von der Bande - der Husky und trifft ins Außennetz.

23. Minute: Dinger hält aus der Distanz drauf - dieser Versuch geht allerdings deutlich vorbei.

22. Minute: Die Gäste zum Dritten: Einen Distanzschuss von Dronia lässt Kuhn prallen, das nutzt Henrion zum Nachsetzen, scheitert aber ebenfalls am stark parierenden Kasseler Torhüter.

21. Minute: Nochmal die Gäste - und wieder aus der Distanz. Diesmal ist es Samanski, der es versucht. Vorm Tor springt die Scheibe von Hospelts Schuh weg und dann weit am Tor der Kasseler vorbei.

21. Minute: Distanzschuss von Stiefenhofer. Kuhn fischt die Scheibe lässig aus der Luft.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Macht euch bereit, die Teams sind zurück aus der Kabine.

+++ Insgesamt ein tolles erstes Drittel in diesem temporeichen Spiel. 

+++ 3:1 führen die Huskies - und das verdient. Sie hatten bereits zu Beginn des Drittels die besseren Chancen. Dann gingen aber die Gäste in Führung. Aber wir wissen ja: Huskies geben niemals auf und so stand es nach einem Doppelschlag erst 2:1, kurz darauf traf dann noch Rutkowski sehenswert.

Das war's im ersten Drittel: Pause hier in der Kasseler Eishalle.

20. Minute: Seiffert aus der Distanz. Kuhn ist zwar die Sicht verdeckt, die Scheibe fängt er dennoch ab.

19. Minute: Ravensburgs Keller zieht auf der linken Seite mit so viel Kraft ab, dass sein Schläger bricht. So bleibt's ungefährlich.

18. Minute: Auch in der Zone der Kasseler wird's gefährlich. Zucker versucht die Scheibe am rechten Pfosten über die Linie zu bringt. Kuhn macht den Raum dicht.

+++ Rutkowski trägt nicht umsonst den roten Helm des Topscorers. Trotzdem lassen ihn die Ravensburger sträflich unbewacht und so kann der Kasseler mit ordentlich Schmackes aus der Distanz abziehen und den Puck in die Maschen hauen. Ramalam!

+++ In der 18. Minute erhöhen die Nordhessen auf 3:1.

Toooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

17. Minute: Hospelt hält aus vollem Lauf drauf - Kuhn pariert.

16. Minute: Ordentlich Alarm jetzt vor dem Tor der Kasseler. Die Gäste bekommen die Scheibe auch über die Linie - diesmal war das Spiel aber wirklich vorher unterbrochen.

16. Minute: Rutkowski spielt die Scheibe vors Tor, wo Moser lauert. Allerdings landet der Puck direkt bei Schmidt, der prallen lassen muss - was sich aber nicht recht.

15. Minute: Nächste dicke Möglichkeit für die Gastgeber: Granz ist es, der aus zentraler Position abzieht. Keeper Schmidt fängt den Puck im Fallen mit dem Arm ab.

+++ Moser ist es, der die Scheibe mit einem Bauerntrick über die Linie schiebt. Ramalam!!

+++ Ein Doppelschlag und schon steht es 2:1.

Tooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Das war ein richtig schöner Treffer: Shevyrin ist es, der leicht verzögert, dann abzieht und den Puck aus der Distanz genau in den Winkel haut. Perfekter kann man einen Schuss nicht platzieren, würde ich sagen.

+++ In der 12. Minute gleichen die Gastgeber aus.

Tooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

11. Minute: Keussen aus der Drehung, schießt Bergen an. Anschließend segelt die Scheibe links am Tor der Gäste vorbei.

11. Minute: Nach einem Bully zieht Mayer von links ab. Die Scheibe rutscht knapp am Tor der Kasseler vorbei.

10. Minute: Henrion mit einem Schuss vom rechten Bullykreis. Der Ravensburger lenkt die Scheibe direkt auf Kuhn.

9. Minute: Verdeckter Schuss von Shevyrin. Schmidt pariert.

9. Minute: Keussen hält aus der Distanz drauf - der geht allerdings deutlich vorbei.

+++ Die Huskies haben vor allem in den ersten Minuten ordentlich Alarm gemacht und sich auch vom Treffer der Gäste nicht beeindrucken lassen. So gefährlich wie zu Beginn der Partie wurde es in der Zone der Gäste allerdings nicht mehr.

9. Minute: Zeit fürs erste Powerbreak.

8. Minute: Rutkowski jetzt aus der Distanz - sein Schuss bleibt vorm Tor am Schuh eines Ravensburgers hängen.

7. Minute: Die Huskies machen auch nach dem Rückstand weiter Druck, kommen aber erstmal nicht zum Abschluss.

+++ Damit sind die Huskies wieder komplett.

+++ Hinse war das, der die Scheibe an Kuhn vorbeigestochert hatte, der einen Schuss von Zucker vorher noch pariert hatte.

+++ Wir sind uns hier auf der Pressetribüne einig, dass einer der Schiris vorher abgepfiffen hatte - der Treffer zählt trotzdem.

+++ In Überzahl gehen die Gäste in der 5. Minute in Führung.

Tor für Ravensburg.

5. Minute: Die Towerstars setzen sich fest. Der erste Schuss aufs Tor wird aber geblockt.

+++ Kurios: Auf der Uhr steht Spitzner. Der war auch erst Richtung Strafbank gestartet, dann aber umgekehrt.

4. Minute: Dafür gibt es eine Strafe gegen die Huskies. Die Nordhessen haben zu viele Spieler auf dem Eis. Breitkreuz muss die ersten 2 Minuten des Abends absitzen.

4. Minute: Sapponari wird hinter dem Tor der Gäste von den Beinen geholt. Eine Strafe gibt es dafür nicht.

3. Minute: Nochmal die Gastgeber. Keussen mit einem Schlagschuss von der Blauen Linie. Schmidt lenkt den Puck aus der Gefahrenzone.

3. Minute: Erneut muss Schmidt eingreifen - diesmal nach einem Schuss von Spitzner aus der Distanz.

2. Minute: Erste dicke Möglichkeit für die Huskies. Olsen bekommt die Scheibe, startet Richtung Gäste-Tor und versucht dann Keeper Olfr Schmidt auszuspielen. Das gelingt nicht: Die Scheibe rutscht knapp rechts am Tor der Towerstars vorbei.

Los geht's. Das Spiel läuft. Einmal mehr heißt es also: Gebt alles, Huskies. Kämpfen und siegen!

+++ Auch wenn Vieles anders ist, eines bleibt: Mit You'll never walk alone starten wir im Radio. Viel Spaß bei der Übertragung!

+++ Hier kommen noch die Starting Six:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

21

F

Ryon Moser

35

G

Gerald Kuhn

70

D

Stephan Tramm

72

F

Tim Lucca Krüger

81

F

Ryan Olsen

Nr

P

Spieler

10

F

Andrew Kozek

27

D

Kilian Keller

28

D

Maximilian Kolb

35

G

Olafr Schmidt

77

F

Robbie Czarnik

96

F

David Zucker

+++ Mit den Towerstars ist heute aber auch das drittstärkste Auswärtsteam der Liga zu Gast.

+++ In den drei bisherigen Begegnungen haben die Huskies gewonnen (4:2, 4:2 und 5:3).

+++ Mit Ravensburg ist der Tabellen-Siebte zu Gast (61 Punkte aus 42 Spielen). Die Huskies haben in 41 Partien 89 Punkte gesammelt.

+++ Bei den Gästen fehlen Andreas Drindl, Mathieu Pompei, Mike Card und James Brettauer.

+++ Immerhin: Vincent Saponari und Clarke Breitkreuz sind wieder fit.

+++ Bitter für die Kasseler: Corey Trivino fällt aus. Dabei sind ja auch Marc Schmidpeter, Philippe Cornet, Brett Cameron, Lukas Laub und Nathan Burns als Dauer-Verletzter nicht dabei.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

11

F

Lasse Bödefeld

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

23

F

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

53

F

Dustin Reich

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

72

F

Tim Lucca Krüger

74

F

Vincent Saponari

81

F

Ryan Olsen

92

D

Troy Rutkowski

Und die der Gäste:

Nr

P

Spieler

8

F

Joshua Samanski

9

F

Justin Volek

10

F

Andrew Kozek

11

F

Olivier Hinse

12

D

Pawel Dronia

13

F

Vincenz Mayer

16

F

John Henrion

18

F

Kai Hospelt

20

D

Patrick Seifert

23

F

Sebastian Hon

24

F

Alexander Dosch

27

D

Kilian Keller

28

D

Maximilian Kolb

34

G

Jonas Langmann

35

G

Olafr Schmidt

52

D

Eric Bergen

53

F

Yannick Drews

67

D

Tim Sezemsky

77

F

Robbie Czarnik

90

D

Daniel Stiefenhofer

96

F

David Zucker

Die Unparteiischen:

Pos

Name

1. Schiedsrichter

Engelmann, Tony

2. Schiedsrichter

Janssen, Seedo

1. Linienschiedsrichter

Borger, Dominic

2. Linienschiedsrichter

Kontny, Dominic

Punktrichter

Grunzke, Torsten

+++ Die Teams machen sich gerade warm.

+++ Eishockey an einem Donnerstag - was vor Corona komplett ungewöhnlich war, wird langsam normal. Ich denke trotzdem die ganze Zeit, es sei Freitag :)

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle, wo heute Ravensburg zu Gast ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.