Kasseler mit zwei Doppelschlägen gegen Ravensburg

Nach Steigerung im Schlussdrittel: Finale rückt für Kassel Huskies näher

Liveticker Kassel Huskies

Es war lange ein enges Spiel, am Ende war das Ergebnis aber klar: Die Kassel Huskies haben das zweite Halbfinal-Heimspiel gegen Ravensburg gewonnen - und führen nun 2:1 in der Serie.

Die Leichtigkeit der Hauptrunde ist immer noch nicht zurück, doch mit einer Steigerung im Schlussdrittel haben die Huskies den zweiten Sieg im Halbfinal-Duell gegen die Ravensburg Towerstars eingefahren. Nach dem 7:3 (1:1, 2:2, 4:0) führen Kassels Eishockeyspieler in der Serie mit 2:1. Am Sonntag können sie beim vierten Duell (Sonntag, 17 Uhr) den Finaleinzug perfekt machen.

In Spiel drei gehen die Huskies am Freitag ohne Eric Valentin, der für einen Schlittschuhtritt gesperrt wurde. Aber die, die auf dem Eis stehen, die legen los wie die Feuerwehr. Es dauert wenige Sekunden bis zur ersten Chance. Und nur 33 bis zum ersten Tor. Lukas Laub erzielt es zwar mit dem Schlittschuh, aber ohne Kickbewegung. Der Druck auf die Gäste, die diesmal sogar nur vier gesunde Verteidiger auf dem Eis haben, ist groß in dieser Anfangsphase. Da soll, das ist zu spüren, etwas gutgemacht werden. So wie am Mittwoch konnte es ja auch nicht weitergehen. Die Huskies versuchen, Tempo und Druck hochzuhalten. Haben eine gute Offensivaktionen. Wie die Doppelchance für Marc Schmidpeter (10.). Aber: Die Towerstars haben eben diese Offensivqualität. Jerry Kuhn muss in der 7. Minute blitzschnell abtauchen beim Schuss von Andrew Kozek. Aber kurz nach Schmidpeters Chancen ziehen die Gäste mit zwei Mann los, Kosek legt quer auf Mathieu Pompei, der die Scheibe in die Maschen drischt (11.). Dieses 1:1 müssen die Huskies erstmal wegstecken. Ihr Offensivdrang ist weiter groß, aber ihre Effizienz gering. Die größte Chance lässt Joel Keussen liegen, als er freistehend vorbeischießt.

Aber der zweite Durchgang beginnt wie der erste. Mit einer frühen Chance beim Pfostenschuss von Vincent Saponari. Und mit der zweiten Führung für die Gastgeber. Diesmal sind sie es, die kontern. Ryan Olsen behält die Nerven, lässt Olafr Schmidt keine Chance (22.). Danach sieht es kurzzeitig aus, als wollten die Huskies den Gast überrennen. Sie erspielen sich Möglichkeit um Möglichkeit. Das Tor? Fällt dann auf der anderen Seite. Weil dieser Gegner eben immer wieder gefährliche Nadelstiche setzt. James Bettauer erzielt mit einem abgefälschten Schuss das 2:2 (28.). Kuhn verhindert kurz danach in Unterzahl sogar den Rückstand, als die Scheibe von der Bande verspringend an ihm vorbeifliegt, er aber David Zuckers Schuss von der Linie kratzt.

Das Spiel wird jetzt ein wilder Schlagabtausch. Mit anrennenden Huskies. Mit konternden Towerstars. Mit hochkarätigen Chancen hier und dort. Mit Strafzeiten. Und während die Kasseler weiter nicht treffen, nutzten die Gäste ihre vierte Überzahl und gehen durch John Henrions Flachschuss in Führung (37.).

Der Druck, der nun auf den Huskies lastet, ist riesig. Doch kurz vor der Pause haben sie Glück. Saponari findet endlich eine Lücke, die Scheibe rutscht an Schmidt vor. Ausgleich! So ist alles offen im Schlussdrittel. Das die Huskies mit dem nächsten Pfostentreffer eröffnen, diesmal durch Lois Spitzner. Und in dem sie dann zum dritten Mal in Führung gehen. Joel Keussen macht dieses 4:3 mit einem Distanzschuss, der unter Schmidts Schoner durchrutscht (45.). Damit ist der Bann gebrochen. Eine Minute später brauchen die Huskies nur 15 Sekunden Überzahl für das 5:3. Endlich zeigen sie eine schnelle, überraschende Kombination, die Philippe Cornet zentral vollendet.

Bei Ravensburg erlahmen dann doch die Kräfte. Trivino und Cornet sorgen noch für einen deutlichen Sieg. Am Sonntag können die Huskies so den Traum vom Finale perfekt machen.

Kassel Huskies - Ravensburg Towerstars 7:3 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

1

2

4

Ravensburg

1

2

0

Tore: 1:0 (0:33) Laub (Trivino), 1:1 (10:04) Pompei (Kozek, Drews), 2:1 (21:54) Olsen (Keussen, Moser), 2:2 (27:07) Bettauer (Hospelt), 2:3 (36:42) Henrion (Samanski, Hospelt - 5:4), 3:3 (39:31) Saponari (Laub), 4:3 (44:18) Keussen (Olsen, Shevyrin), 5:3 (45:28) Cornet (Trivino, Saponari - 5:4), 6:3 (53:58) Trivino (Shevyrin, Keussen), 7:3 (54:20) Moser (Cornet, Olsen)

Strafminuten: Kassel 10 - Ravensburg 8

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Am Sonntag geht's nun weiter - in Ravensburg. Bis dahin.

+++ Lange war es hier sehr eng und nach der Ravensburger Führung sah es sogar kurz düster aus. Aber: Die Huskies sind zurückgekommen und haben sich mit zwei Doppelschlägen und einem 7:3 einen deutlichen Sieg gesichert.

+++ Nun sind die Streithähne getrennt und wir verkünden den zweiten Kasseler Sieg in dieser Halbginalserie.

Mit der Schlussirene gibt es hier noch eine ordentliche Keilerei. Breitkreuz ist mit Samanski aneinander geraten, weil der Ravensburger den Husky attackiert hatte. Krüger und Dronia steigen mit ein.

60. Minute: Die Huskies setzen sich fest. Spitzner darf dann von links abziehen - und macht das gefährlich. Die Scheibe segelt knapp links am Tor vorbei.

+++ 57 Sekunden vor Drittelende nehmen die Gäste eine Auszeit.

+++ Bettauer war das - und der darf so nicht mehr mitmischen.

60. Minute: die Huskies kontern. Spitzner will auf Breitkreuz spielen, der allerdings gefoult wird und so nichts aus dem Zuspiel machen kann. 

59. Minute: Keussen zieht von der Blauen Linie ab. Kozek fängt den Schuss ab, dabei schlägt es ihm den Schläger aus der Hand.

59. Minute: Cornet versucht sich auf der rechten Seite durchzusetzen, wird allerdings von Sezemsky abgefangen.

+++ Freiburg gewinnt in dem Moment. Auch in diesem Halbfinale wird es also ein viertes Spiel geben.

58. Minute: Trivino versucht die Scheibe am linken Pfosten an Schmidt vorbeizulupfen. Das gelingt allerdings nicht.

57. Minute: Hier muss Schmidt die Scheibe nach einem Schuss aus kurzer Distanz abfangen.

+++ In Freiburg steht es übrigens 5:4.

+++ Nach so einer komfortablen Führung sah es hier lange nicht aus. Umso schöner ist sie.

+++ Diesmal kommt die Entscheidung fix: Der Treffer zählt. Ramalam!!!

+++ Moser war das, der ein Zuspiel von Cornet verwertet hatte.

+++ Moment: Es wird erneut Videobeweis geben. Gibt's doch nicht.

+++ In der 55. Minute erhöhen die Huskies auf 7:3.

+++ Ein Doppelschlag? Reicht heute nicht. Hier ist der zweite!

Tooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Aber nun steht sie fest: Der Treffer zählt! Damit steht es 6:3.

+++ Die Entscheidung dauert lange.

+++ Nach einem Pass von links vors Tor war es Trivino, der die Scheibe aus kurzer Distanz im Tor versenkt hatte.

+++ Erhöhen sie? Noch steht es nicht fest, denn: Es wird Videobeweis geben.

+++ 6 Minuten vor Drittelende erhöhen die Huskies auf 6:3.

Tooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Ausgleich in Freiburg.

53. Minute: Im Gegenzug kontern die Huskies. Zwei-auf-eins-Situation. Rutkowskis Zuspiel auf Spitzner kommt allerdings so ungenau, dass Spitzner nicht abschließen kann. 

53. Minute: Kaum schreib ich's, versucht Hospelt die Scheibe auf Henrion querzulegen, der einen Schritt zu langsam ist. Das hätte böse enden können.

+++ In Freiburg führen die Gastgeber mittlerweile 4:3 gegen Bietigheim.

+++ Seit dem Kasseler Doppelschlag stehen die Zeichen hier auf einen nordhessischen Sieg. Die Gastgeber haben die Partie nun komplett im Griff.

52. Minute: Gefährlicher Schuss von Sheyvrin vom rechten Bullykreis. Schmidt kann gerade noch parieren.

52. Minute: Die Huskies setzen sich fest wie in Überzahl und machen Druck. Nach einem Schuss hat Schmidt die Hand aber auf der Scheibe.

51. Minute: Kurz aufatmen: Powerbreak.

51. Minute: Querpass von Saponari vors Tor, wo Laub abzieht und gaaaanz knapp drüberlegt.

51. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Das war keine gute Überzahl der Gäste.

50. Minute: Die Gäste können zunächst keinen Druck aufbauen. Durch ein ungenaues Zuspiel müssen sie dann sogar erst wieder in Formation kommen. Gut aus Sicht der Kasseler.

49. Minute: Hospelt versucht die Scheibe von rechts reinzubringen, das klappt allerdings nicht.

49. Minute: Strafe gegen die Huskies. Olsen schubst Czarnik um und muss darüber nun 2 Minuten nachdenken. Das war ziemlich unnötig.

48. Minute: Gefährlicher Schuss von Czarnik aus dem Zentrum. Kuhn fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

+++ Scheint, als habe die Führung die Kasseler beflügelt.

48. Minute: Schuss jetzt von Rutkowski aus dem rechten Bullykreis - der wird geblockt.

47. Minute: Augenblicke später tauchen Spitzner und Breitkreuz direkt vor dem Schlussmann der Gäste auf, können sich aber erneut nicht durchsetzen.

47. Minute: Spitzner bringt die Scheibe im Fallen aus der Drehung aufs Tor der Ravensburger. Schmidt hält.

46. Minute: Das Spiel ist direkt wieder unterbrochen, weil es gleich zweimal Gerangel in der Zone der Huskies gibt. Da kochen die Emotionen hoch. Noch wird sich das Ganze aber schnell aufgelöst.

+++ Die Towerstars sind damit wieder komplett.

+++ So geht Powerplay. Festsetzen. Treffen. Fertig.

+++ Trivino spielt die Scheibe von hinterm Tor perfekt auf Cornet, der zentral direkt abzieht und die Scheibe zum 5:3 an Schmidt vorbei über die Linie bringt. Ramalam!!

+++ Das war mal wieder ein perfekt herausgespieltes Tor.

Das machen sie!!! Tor!!!! für!!! die!!! Kassel!!! Huskies!!!

+++ Huskies: Nachlegen!

46. Minute: Strafe gegen Ravensburg: 2 Minuten muss Bettauer zwangsweise zuschauen.

+++ Keussen ist es, der in der 45. Minute aus der Distanz abzieht und Schmidt die Scheibe zwischen den Schonern durchspielt.

+++ Ramalam: Da ist sie, die erneute Führung der Kasseler.

Toooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!!

+++ Beim Blick aufs Eis hier muss ich sagen: Es ist erstaunlich, dass die Gäste wie auch am Mittwoch keinerlei Müdigkeitserscheinungen zeigen. Dabei kostet das Spiel mit so wenig Mann sicher ordentlich Kraft.

+++ In Freiburg steht es mittlerweile übrigens 3:3. Also alles wieder offen.

44. Minute: Gefährlicher Schuss von Dinger aus der Distanz. Schmidt lässt prallen, was die Huskies wiederum nicht nutzen können.

43. Minute: Dicke Chance für die Huskies. Spitzner zieht aus dem Zentrum ab - trifft aber den Pfosten!! Schade!

42. Minute: Kozeks Schuss von links bleibt ungefährlich, weil er abgefälscht wird.

+++ Gute Nachrichten: Keussen kann wieder mitspielen.

Weiter geht's. Zeigt, dass Huskies niemals aufgeben, Jungs!

+++ Hier noch die Schussstatistik aus Drittel 2: 13 zu 11.

+++ Das Schlussdrittel dürfte noch einmal ordentlich eng werden. Auch, weil man den Gästen hier keineswegs anmerkt, dass sie mit einem ziemlich kleinen Kader angereist sind.

+++ 3:3 steht es nach 40 Minuten - nach einem etwas glücklichen Last-Minute-Treffer. Zuvor waren die Huskies zum ersten Mal heute Abend in Rückstand geraten.

Pause hier in der Kasseler Eissporthalle.

40. Minute: Kozek versucht es noch aus vollem Lauf von rechts. Der kommt aber viel zu ungenau. Keine Gefahr also.

+++ Saponari ist es, der abzieht, Schmidt rutscht die Scheibe durch und dann steht es hier 3:3. Ramalam.

+++ Ein wichtiger Treffer!

+++ 30 Sekunden vor Drittelende gleich die Huskies wieder aus.

Toooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

40. Minute: Gewaltschuss von Granz. An Schmidt kommt der Husky trotzdem nicht vorbei.

39. Minute: Tramm mit einem Schuss von der Blauen Linie. Der wird geblockt. Das war aber auch einfach zu vorhersehbar.

+++ Damit sind die Huskies wieder komplett. Schauen wir mal, wie sie mit dem Rückstand umgehen.

+++ Henrion war es, der da per Flachschuss getroffen hatte.

+++ Die Towerstars nutzen ihre Überzahl: Nach 26 Sekunden gehen sie zum ersten Mal heute Abend in Führung.

Tor für Ravensburg.

+++ Und dazu sieht der Kasseler auch noch 2 Minuten wegen Hakens. Krüger sitzt die Strafe ab, weil Keussen behandelt werden muss.

+++ Keussen fährt dann sichtbar unter Schmerzen zur Bank.

+++ Das Spiel ist unterbrochen, weil Keussen neben Kuhns Tor auf dem Eis kniet.

37. Minute: Erneut ein gefährlicher Konter der Gäste. Pompei tankt sich da wirklich sehenswert durch die Zone der Huskies und zieht dann aus kurzer Distanz ab. Die Scheibe rutscht ganz knapp rechts am Kasseler Tor vorbei.

36. Minute: Czarnik fälscht einen Schuss von Dinger ab, sodass die Scheibe weit überm Tor im Fangnetz landet.

36. Minute: Nach einem Kasseler Konter wird es hektisch am Tor der Gäste. Gut was los da, durchsetzen können sich die Huskies aber leider nicht.

35. Minute: Bettauer mit einem Versuch aus der Drehung, was nicht in Gefahr endet, weil Dinger zur Stelle ist und die Scheibe abfängt.

35. Minute: Bettauer versucht es ebenfalls aus der Distanz. Kuhn hält. Und dann darf Dinger auch schon wieder mitmischen.

34. Minute: Jetzt mal Ravensburg, die ja immerhin in Überzahl sind (was man bisher nicht bemerkt hat). Henrions Schuss rauscht deutlich am Tor der Kasseler vorbei.

34. Minute: Es wird auch direkt gefährlich und zwar in der Zone der Gäste. Spitzner verpasst die Scheibe letztlich vor dem Tor knapp, hätte sie sonst direkt an Schmidt vorbeihauen können.

33. Minute: Strafe gegen die Huskies. Dinger zieht 2 Minuten für Haken.

+++ Es war eine gute Überzahl der Nordhessen - auch wenn sie nicht in was Zählbarem geendet ist.

33. Minute: Ravensburg ist gerade wieder komplett, da versucht Dinger auf Cornet zu passen. Das misslingt, weil ein Ravensburger den Schläger reinhält. Und dann geht es rasend schnell - und zwar der Konter der Gäste. Pompei scheitert dann aber aus vollem Lauf aus kürzester Distanz.

32. Minute: Und noch einmal Olsen. Diesmal von links aus der Distanz - knapp vorbei. Gibt's doch nicht.

32. Minute: Moser spielt die Scheibe vors Tor, wo Olsen nicht rankommt. Schade.

32. Minute: Olsen zum Zweiten. Diesmal bleibt der Puck im Gewühl vorm Tor hängen.

31. Minute: Olsen jetzt vom rechten Bullykreis. Auch diesmal ist Schmidt zur Stelle und fischt die Scheibe aus der Luft.

31. Minute: Die Huskies setzen sich direkt fest, finden aber keine Lücke. Bis Tramm die Seiten wechselt und aus der Distanz draufhält. Schmidt hat zwar keine freie Sicht, wehrt den Schuss aber trotzdem ab.

31. Minute: Während Pompei Richtung Strafbank fährt, gibt es hier erstmal das nächste Powerbreak. 2 Minuten muss der Ravensburger pausieren - wegen Stockschlags

31. Minute: Strafe gegen Ravensburg abgezeigt, Kuhn fährt vom Eis. Rutkowski darf dann am rechten Bullykreis abziehen - scheitert aber an Schmidt.

30. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

30. Minute: Laub will einen Konter starten, wird aber in der neutralen Zone an der Bande abgefangen.

30. Minute: Schrecksekunde: Kuhn fährt aus dem Tor Richtung Puck, der aber ganz komisch von der Bande abprallt, sodass Zucker schießen kann. Kuhn schafft es gerade noch ins Tor, der Puck springt von seinem Brustpanzer weg. Puuuuuuuuh!

29. Minute: Es dauert, bis die Towerstars in Formation kommen, weil die Huskies das hier clever machen in Unterzahl. Schließlich darf Samanski von rechts abziehen - der geht aber vorbei.

28. Minute: Strafe gegen die Huskies. Spitzner muss 2 Minuten in die Box - wegen Behinderung.

+++ Bettauer war es, der da von der Bande abgezogen hatte. Von hier aus sah es so aus, als habe Kuhn die Scheibe mit dem Schuh abgefangen. Doch tatsächlich ist sie am linken Pfosten durchgerutscht - und so steht es 2:2.

+++ Das kam etwas aus dem Nichts. Denn hier hatte zuletzt vor allem eine Mannschaft für Alarm gesorgt: die Huskies.

+++ In der 28. Minute gleichen die Ravensburger erneut aus.

Tor für Ravensburg.

+++ Ihr seht: Hier ist weiter ordentlich Tempo und Gefahr im Spiel.

27. Minute: Schmidt lässt einen Schuss von Moser nach vorne prallen. Cornet trifft dann im Nachsetzen die Scheibe nicht richtig. Schade!

26. Minute: Tramm aus der Distanz. Der wird abgefälscht - und geht vorbei.

26. Minute: Danach kontern die Towerstars, Czarniks Abschluss kommt dann aber viel zu ungenau: Die Scheibe segelt am Tor vorbei und knallt in die Bande.

25. Minute: Shevyrin nur Sekunden später von halbrechts. Schmidt lenkt den Puck diesmal mit der Schulter übers Tor.

25. Minute: Saponari spielt sich in der Zone der Gäste schön frei, trifft dann die Scheibe aber nicht richtig. Gefährlich wird's trotzdem - weil Trivino anschließend gefährlich aus dem Zentrum abzieht. Schmidt fängt die Scheibe ab.

24. Minute: Henrion bringt die Scheibe aus spitzem Winkel Richtung Kasseler Tor. Kuhn ist zur Stelle, verschiebt aber dein Tor. So dauert's kurz, bis es weitergehen kann.

+++ Die Gastgeber kontern. Dann ist es Olsen, der die Scheibe aus drei, vier Metern von rechts am Pfosten reinschlänzt. Ramalam!

+++ In der 22. Minute gehen die Huskies erneut in Führung.

Toooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

22. Minute: Ravensburgs Topscorer Czarnik kommt über links, kann Cornet allerdings nicht abschütteln und so keine Kraft hinter seinen Schuss bringen. Am linken Pfosten hat Kuhn dann die Hand auf der Scheibe.

21. Minute: Samanski auf der anderen Seite aus spitzem Winkel. Kuhn macht den Raum dicht.

21. Minute: Gleich eine gute Möglichkeit für die Huskies. Saponari trifft aber nur den Außenpfosten.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ In Freiburg führt Bieitigheim 2:0. Es sieht also nach einem Sweep der Steelers aus.

+++ Hier noch die Schussstatistik aus Drittel 1: 15:9.

+++ Die Mannschaften sind wieder auf dem Eis. Haltet euch also bereit.

+++ Wir sind gleich zurück.

+++ Noch ist Luft nach oben, aaaaaber: Das sieht hier viel, viel besser aus als in Ravensburg.

+++ 1:1 steht es nach 20 Minuten. 

Erstmal ist aber Pause.

+++ Das liegt zumindest nicht an mangelnden Chancen - wie noch am Mittwoch.

+++ Ihr seht: Die Huskies wollen. Unbedingt. Aber bisher klappt es einfach nicht mit der erneuten Führung.

19. Minute: Keussen jetzt aus vollem Lauf - die Scheibe rutscht gaaaaaaaanz knapp am Tor der Gäste vorbei.

18. Minute: Shevyrin jetzt aus kurzer Distanz. Die Scheibe springt von Schmidts Brustpanzer weg.

18. Minute: Jetzt die Huskies. Moser erst, der Puck bleibt im Gewühl vorm Tor hängen, dann bekommt Keussen die Scheibe, trifft den Puck allerdings nicht richtig und dann hält Schmidt.

17. Minute:  Gefährlicher Schuss aus vollem Lauf von Hospelt. Kuhn fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

17. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

17. Minute: Czarnik versucht es von halbrechts. Dinger blockt den Schuss.

16 Minute: Dinger von der Blauen Linie, sein Schuss kommt nicht an.

16. Minute: Samanski startet mit der Scheibe Richtung Huskies-Tor, wird aber rechtzeitig von Rutowski abgefangen.

15. Minute: Es gibt die erste Strafen in diesem Spiel. Granz und Volek bekommen je 2 Minuten wegen unnötiger Härte. So geht es vier gegen vier weiter.

15. Minute: Granz zieht ab, schießt Pompei an. Da lag ordentlich Kraft hinter. In Pompeis Haut möchte ich also gerade nicht stecken.

14. Minute: Sheyvrin mit Kraft aus der Distanz. Der Kapitän der Kasseler schießt einen Gegenspieler an. Keine Gefahr also aus Sicht der Towerstars.

12. Minute: Olsen spielt die Scheibe vors Tor. Rutkowski kommt nicht ran, weil Schmidt den Schläger dazwischen hat und das Zuspiel verhindert.

+++ Immer wieder diese Konter. Die haben uns schon Mittwoch das Leben schwer gemacht.

+++ Damit steht es nach 11 Minuten 1:1.

+++ Die Gäste kontern. Pompei bekommt die Scheibe von Kozek, zieht nach rechts raus und zieht ab. 

Tor für Ravensburg.

10. Minute: Schmidpeter jetzt erst aus der Distanz. Der wird geblockt. Der Husky kommt nochmal an den Puck, scheitert diesmal aber an Schmidt.

10. Minute: Christ jetzt von links. Die Scheibe bleibt vorm Tor hängen.

9. Minute: Auf der anderen Seite versucht Spitzner die Scheibe im Fallen an Schmidt vorbeizulegen - vergeblich.

9. Minute: ZUcker spielt die Scheibe von links vors Tor der Huskies, findet dann aber keinen Abnehmer.

+++ Aber auch Ravensburg hatte hier durchaus schon gute Möglichkeiten. 

+++ Die Huskies gefallen mir heute wieder sehr besser, wollen die Niederlage von Mittwoch vergessen lassen.

9. Minute: Es gibt das erste Powerbreak. Ihr kennt das ja.

9. Minute: Olsen zieht vors Tor der Ravensburger und versucht den Puck am linken Pfosten an Schmidt vorbeizulegen. Das klappt nicht.

8. Minute: Granz jetzt - ebenfalls aus der Distanz. Wieder wird der Schuss abgefälscht, diesmal fliegt die Scheibe dann aber direkt auf Schmidt zu, der sie abwehrt.

8. Minute: Kozek fälscht einen Schuss von Keussen von der Blauen Linie ab- So bleibt's ungefährlich in dieser Szene.

7. Minute: Ravensburg gefährlich. Kozek ist es, der da im linken Bullykreis aus der Drehung abzieht. Kuhn pariert stark.

6. Minute: Keussen aus der Distanz. Der Puck hoppelt gefährlich aufs Tor der Gäste zu, gleichzeitig kommt Olsen angerauscht, kommt aber nicht ran, sodass die Scheibe knapp am linken Pfosten vorbeirutscht.

5. Minute: Es ist gerade recht hektisch, was zu vielen Puckverlusten auf beiden Seiten und einem munteren Hin und Her sorgt.

3. Minute: Dronia rutscht weg, sodass sich Saponari die frei auf dem Eis liegende Scheibe schnappen kann. Anstatt es selbst zu versuchen, spielt der Husky quer auf Laub. Da hat allerdings ein Ravensburger den Schläger dazwischen.

2. Minute: Pompei von rechts. Kuhn kehrt gerade erst in sein Tor zurück, nachdem er den Ball an der Bande weggespielt hatte. Macht aber nichts: Der Versuch von Pompei geht weit vorbei.

+++ Damit steht es nach gerade mal 33 Sekunden 1:0. Ramalam.

+++ Laub war es, der den Puck nach einem Schuss von Trivino an den Schuh bekommen hatte, von wo der Puck ins Tor gesprungen war.

+++ Da ist sie, die Entscheidung: Der Treffer zählt, keine Kick-Bewegung (das war's also) zu erkennen.

+++ Jetzt aber.

+++ Die Tür zur Video-Kabine ist offen, aber die Unparteiischen diskutieren. Noch ist keiner vom Eis gefahren.

+++ Immerhin, bis hierhin haben die Huskies losgelegt wie die Feuerwehr.

+++ Die Scheibe war eindeutig im Tor. War es gegebenenfalls Torraumabseits?

+++ Moment. Es gibt Videobeweis.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

1. Minute: Nochmal Trivino. Erneut hält Schmidt, muss aber prallen lassen.

1. Minute: Gefährlicher Schuss von Trivino aus spitzem Winkel. Keeper Olfr Schmidt hält.

Los geht's. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Vorher gibt es aber noch die Starting six:

Nr

P

Spieler

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

74

F

Vincent Saponari

86

F

Corey Trivino

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Nr

P

Spieler

8

F

Joshua Samanski

16

F

John Henrion

18

F

Kai Hospelt

28

D

Maximilian Kolb

35

G

Olafr Schmidt

47

D

James Bettauer

+++ Macht euch also bereit. Daumen drücken. Schals schwenken. Heute wollen wir mehr Ramalam als am Mittwoch.

+++ Nach der - dezimierten - Mannschaftsaufstellung der Towerstars holt Sven Breiter jetzt die Huskies aufs Eis.

+++ Mit You'll never walk alone starten wir nun auch im Radio. Viel Spaß bei der Übertragung.

+++ Am Sonntag machen wir natürlich auch wieder Radio und Ticker für euch.

+++ Wie auch in Ravensburg haben die Towerstars die Trikots ihrer Verletzten hinter der Bank aufgehängt.

+++ Bei den Gästen gibt es einen weitern Ausfall: Eric Bergen ist nicht dabei. Er hat heute Abitur geschrieben.

+++ Dafür kann Lois Spitzner spielen, der am Mittwoch vom Eis eskortiert werden musste.

+++ Bei den Kasselern fehlt Eric Valentin. Der Husky wurde wegen eines Schlittschuhtritts zwei Spiele gesperrt. So ist er auch am Sonntag in Ravensburg nicht dabei.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

23

D

Oliver Granz

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

37

F

Marc Schmidpeter

39

G

Ennio Albrecht

47

D

Derek Dinger

51

F

Philippe Cornet

53

D

Dustin Reich

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

72

F

Tim Lucca Krüger

74

F

Vincent Saponari

81

F

Ryan Olsen

86

F

Corey Trivino

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Und die der Gäste:

Nr

P

Spieler

8

F

Joshua Samanski

9

F

Justin Volek

10

F

Andrew Kozek

12

D

Pawel Dronia

16

F

John Henrion

18

F

Kai Hospelt

19

F

Mathieu Pompei

28

D

Maximilian Kolb

32

G

Timo Röder

35

G

Olafr Schmidt

47

D

James Bettauer

53

F

Yannick Drews

67

D

Tim Sezemsky

77

F

Robbie Czarnik

96

F

David Zucker

Die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Apel, Mischa

2. Schiedsrichter

Hoppe, Benjamin

1. Linienschiedsrichter

Laudan, John-Darren

2. Linienschiedsrichter

Laudan, Julian

Punktrichter

Krimm, Oliver

+++ Heute müssen die Huskies Wiedergutmachung leisten - und nach der Leistung am Mittwoch ordentlich einen Draufpacken. Aber da bin ich optimistisch.

+++Hallo und herzlich willkommen zum dritten Playoffspiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.