Zurück auf der Siegerstraße

Kassel Huskies gewinnen Spitzenspiel gegen Tölz, müssen am Ende aber zittern 

Liveticker Kassel Huskies

Wie geht es weiter nach dem Ende der Siegesserie? Mit einem Sieg. Die Kassel Huskies haben der Niederlage in Bietigheim im zweiten Spitzenspiel des Wochenendes gegen Bad Tölz ein Dreier folgen lassen.

Nordhessens Eishockeyspieler gewannen 5:3 (1:0, 2:0, 2:3), mussten nach klarer Führung aber noch zittern.

Wie spielt es sich, wenn die Serie beendet ist? Nun ja, einen Grund, verunsichert in die Partie zu gehen, haben die Huskies ja nicht. Der Auftakt ist trotzdem etwas schleppend. Tölz tritt mit einem Rumpfkader von 13 Spielern plus Torhüter an, hat bei einem Konter die erste Chance, als Lubor Dibelka knapp das Tor verfehlt, in dem diesmal Jerry Kuhn steht (5.). Das Spiel nimmt erst Fahrt auf, als die Gastgeber erstmals in Unterzahl sind.

Es sind dann die Huskies, die aufdrehen. Die starke Konter fahren. Chancen haben durch die Schüsse von Marc Schmidpeter und Corey Trivino (12.). Kurz darauf sind auch die Gastgeber erstmals in Überzahl. Die läuft zunächst etwas umständlich. Doch als die Formation endlich steht, da wandert der Puck zurück an die Blaue Linie, wo Joel Keussen direkt abzieht. Der Puck rauscht an Maximilian Franzreb vorbei ins Netz. In der 15. Minute führen die Huskies 1:0. Michi Christ könnte noch vor der Pause erhöhen, doch sein Schuss landet auf dem Panzer des Schlussmanns.

So verhalten der Auftakt des ersten Durchgangs war, so rasant ist der Start ins Mitteldrittel. Gerade 33 Sekunden sind gespielt, da führen die Huskies 2:0. Nach einem schönen Spielzug über Lois Spitzner und Nathan Burns, den Ryan Olsen zentral abschließt. Die Gastgeber geben jetzt richtig Gas. Logische Folge: das 3:0 in der 26. Minute. Philippe Cornet läuft einen Bogen, legt ab auf Denis Shevyrin, der energisch abzieht. Vom Innenpfosten springt die Scheibe ins Tor.

Und so geht das weiter. Gleich im nächsten Angriff trifft Ryon Moser den Pfosten. Später sind es erneut Moser und Michi Christ, die den vierten Treffer auf dem Schläger haben. Kurios: Die Gäste kommen erst dann zum Zug, als sie ab der 30. Minute in Unterzahl sind. Doch Kuhn pariert gegen Andreas Schwarz. Und der Schuss von Manuel Edfelder geht an die Oberkante der Latte.

Kuhn ist ein souveräner Rückhalt, lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen, als die Gäste einige Male nachschlagen. Und kurz vor der Pause muss es eigentlich 4:0 stehen. Am Ende einer feinen Kombination kommt Clarke Breitkreuz aus zwei Metern zum Schuss, doch irgendwie lenkt Franzreb den Puck noch am Tor vorbei.

Die Führung hätte deutlicher sein können. So aber kommen die Gäste im Schlussdrittel heran. Kuhn stoppt den allein auf ihn zulaufenden Reid Gardiner spektakulär, doch den Nachschuss versenkt Marco Pfleger (49.). Danach geht es Schlag auf Schlag. Lukas Laub erhöht im Nachschuss auf 4:1 (52.). Doch im Gegenzug verkürzt Gardiner erneut. Und in der 58. Minute steht es durch Marco Lamoureuxs Tor sogar 4:3. Plötzlich müssen die Gastgeber um diesen Erfolg zittern. In der Schlussminute aber, Franzreb ist vom Eis gegangen, trifft Spitzner ins leere Tor. Der Sieg ist perfekt. Die nächste Serie kann beginnen.

Kassel Huskies - Tölzer Löwen 5:3 (Endstand)

1. Drittel2. Drittel3. Drittel
Kassel122
Tölz003

Tore: 1:0 Keussen (15.), 2:0 Olsen (21.), 3:0 Shevyrin (25.), 3:1 Pfleger (49.), 4:1 Laub (52.), 4:2 Gardiner (53.), 4:3 Lamoureaux (59.), 5:3 Spitzner (60.)

Strafminuten: Kassel 2 - Bad Tölz 6

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Das war's von uns aus der Eissporthalle. Bleibt gesund und bis nächste Woche!

+++ Schluss in der Eissporthalle. Die Huskies gewinnen mit 5:3 das Spitzenspiel gegen die Tölzer Löwen.,

60. Minute: Und fast legt Michi Christ noch das 6:3 nach. Aber Franzreb kann das Gegentor irgendwie verhindern.

60. Minute: Die Huskies fangen im eigenen Drittel die Scheibe ab, Spitzner bedient Olsen und die beiden laufen allein auf einen Verteidiger zu. Olsen ist uneigensinnig, legt quer und Spitzner trifft zum 5:3.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

60. Minute: Die letzte Minute läuft, Tölz baut jetzt auf und Franzreb verlässt sein Tor.

+++ Mario Lamoureaux erzielt den Anschlusstreffer - 3:4.

59. Minute: Tor für Bad Tölz.

57. Minute: Große Konterchance für die Gäste, die gerade wieder vollzählig sind und währenddessen Zwei-auf-Eins spielen. Gardiner will dann schießen, trifft die Scheibe aber nicht. 

56. Minute: 4:53 Minuten sind noch zu spielen, eine Minute Powerplay haben die Huskies noch.

55. Minute: Großchance für Cornet, aber Franzreb pariert stark. 

+++ Das erste Powerplay der Huskies war richtig stark, beim zweiten hätte Tölz treffen müssen. Mal sehen, wie sich Kassel jetzt schlägt.

55. Minute: Strafe gegen Bad Tölz.

+++ Jetzt könnte es hier tatsächlich noch einmal spannend werden. Damit hatten wir nach dem 2. Drittel nicht gerechnet.

54. Minute: Spitzner kommt im Slot zum Abschluss. Den Schuss fängt Franzreb aber aus der Luft.

+++ Da haben die Huskies geschlafen. Pfleger bedient hinter dem Tor stehend den freien Reid Gardiner, der den Puck aus zentraler Position in den Winkel jagt.

53. Minute: Tor für Bad Tölz.

52. Minute: Bad Tölz neben der Spur, die Huskies nutzen das aus. Cornet könnte selbst schießen, bedient aber Trivino. Dessen Schuss wehrt Franzreb nach außen ab. Dort lauert Lukas Laub und schlenzt aus spitzem Winkel ein.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!

+++ 8:20 Minuten sind es noch. Hier endet ein letztes Powerbreak.

52. Minute: Die Huskies drängen auf das vierte Tor. Trivino schießt aus spitzem Winkel, den packt sich aber der weit aus dem Tor geeilte Franzreb. 

+++ Kommt Bad Tölz hier nochmal zurück? Die Huskies wirken vom Gegentreffer nicht besonders geschockt.

+++ Das hatte sich bei der Flut der Chancen für die Huskies nicht wirklich angedeutet.

+++ Erst rettet Kuhn großartig, die Gäste bleiben aber dran. Marco Pfleger steht frei am zweiten Pfosten, wird bedient und schiebt zum 1:3 ein.

49. Minute: Tor für die Tölzer Löwen.

48. Minute: Burns sieht den freien Spitzner. Dessen Schuss hält Franzreb.

46. Minute: Und die nächste gute Chance für die Huskies. Erst scheitert Schmidpeter an Franzreb, dann Breitkreuz gleich zweimal.

46. Minute: Shevyrin sieht Cornet frei auf dem rechten Flügel, der kommt dank seiner starken Technik auch zum Abschluss. Der Schuss rutscht aber vorbei.

43. Minute: Pfleger ist nach Tölzer Konter frei durch, der Schuss aber zu unplatziert. Kein Problem für Kuhn.

41. Minute: Und gleich der erste Abschluss der Huskies. Franzreb macht aber zu.

41. Minute: Hier läuft das Schlussdrittel.

+++ Nach der unnötigen Niederlage in Bietigheim steuern die Huskies heute auf den nächsten Sieg hin.

+++ Die Huskies haben zu Beginn des 2. Drittels ein echtes Feuerwerk abgebrannt und sich doppelt belohnt. Dann aber kam Bad Tölz besser ins Spiel, sodass Huskies-Torwart Jerry Kuhn ein ums andere Mal retten musste.

40. Minute: Und dann war es das im Mittelabschnitt.

38. Minute: Und jetzt auf der anderen Seite Franzreb mit einer starken Parade. Schmidpeter hatte quergelegt auf Moser, der wiederum weiter auf Breitkreuz. Dessen Schuss wehrt Franzreb gerade so mit dem Schoner ab.

36. Minute: Kuhn, immer wieder Kuhn. Jetzt pariert er einen Schuss von Marco Pfleger.

35. Minute: Distanzschuss der Löwen, Kuhn packt zu. Dann aber fahren zwei Stürmer in ihn rein - das sehen Verteidiger gar nicht gern. Das kurze Gerangel wird von den Schiedsrichtern aber unterbunden.

34. Minute: Die Gäste sind jetzt da. Kuhn verhindert aber zweimal den 1:3-Anschlusstreffer.

33. Minute: Morrison schießt von der Blauen Linie, kein Problem für Jerry Kuhn.

32. Minute: Überzahl vorbei und kurz zuvor die nächste Möglichkeit für Bad Tölz in Unterzahl. Diesmal ist Edfelder auf dem rechten Flügel auf und davon, trifft mit seinem Schuss aber die Oberkante der Latte. Glück für Kassel.

31. Minute: Und fast hätte Bad Tölz uns hier überrascht. Die Gäste fangen einen Pass von Trivino ab und kontern. Der Schuss von Andreas Schwarz aus guter Position wird aber über das Tor abgefälscht.

+++ Wir erinnern uns: Beim ersten Powerplay haben die Huskies zugeschlagen.

30. Minute: Strafe für Bad Tölz. Philipp Schlager muss zwei Minuten auf die Strafbank für Beinstellen.

30. Minute: Christ plötzlich auf und davon! Allein vor Franzreb legt er sich die Scheibe zurecht und versucht dann, Franzreb zu tunneln. Der Goalie ist aber der einzige Tölzer, der wach aus der Kabine gekommen ist.

29. Minute: Und wieder eine große Chancen für die Huskies. Moser bekommt eine Ablage, zieht ab und scheitert sowohl mit dem ersten als auch mit dem zweiten Schuss an Franzreb.

+++ Powerbreak in der Eissporthalle und damit die Chance für die Gäste, hier mal durchzuschnaufen. Die ersten 8 1/2 Minuten haben die Huskies sie an die Wand gespielt.

28. Minute: Auf der anderen Seite feuern die Huskies aus allen Rohren. Franzreb hat alle Mühe, hier den vierten Gegentreffer zu verhindern.

27. Minute: Burns rutscht weg, so kommt Bad Tölz zum Konter. Den Querpass vor dem Kasten entlang verpasst Schlager knapp.

+++ Fast hätten die Huskies hier direkt das vierte Tor nachgelegt. 

26. Minute: Pfosten! Ryon Moser zieht ab, scheitert aber am Gestänge.

+++ Nathan Burns (oder war es Cornet?) fährt einmal Karussell mit der Abwehr der Gäste, legt ab für Shevyrin und der macht das 3:0!

+++ Der Käpt'n macht's!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

25. Minute: Auf der anderen Seite versucht es Gardiner aus spitzem Winkel - kein Problem für Olsen.

25. Minute: Wieder versucht es Olsen aus der Drehung, nachdem er um das Tor herumgefahren war. Er bleibt aber an einem Verteidigerbein hängen.

23. Minute: Und wieder wird es gefährlich. Rutkowskis Schuss lässt Franzreb abprallen, auch beim Gestocher ist der Goalie dann zweimal auf dem Posten.

+++ 33 Sekunden hat das nur gedauert im 2. Drittel.

21. Minute: Toller Angriff der Huskies und der wird belohnt! Spitzner lupft zu Burns, der dann ins gegnerische Drittel fährt und dort für Olsen ablegt. Der Kanadier zieht per Handgelenkschuss ab und überwindet Franzreb.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

21. Minute: Weiter geht's mit dem zweiten Drittel!

+++ In vier Minuten geht es weiter. Zwei Kleinigkeiten am Rande: Derek Dinger ist leicht angeschlagen und deshalb nicht dabei. Und Phil Cornet hat inzwischen ein Trikot mit Namen. Der Kanadier spielt nun mit der 51.

+++ Aber auch Bad Tölz spielt hier gut mit. Da müssen die Huskies auch in den nächsten 40 Minuten auf der Höhe sein.

+++ Dieses Spiel hat ganz viel Tempo. Nach holprigem Start hatten beide Teams eine erste richtig gute Chance und auch ein erstes Powerplay. Mit besserem Ausgang für die Huskies: Sie nutzten das Überzahlspiel, Joel Keussens Gewaltschuss war für den sonst starken Gästetorwart Franzreb nicht zu halten.

+++ Und dann ertönt die Pausensirene. Die Huskies führen nach dem ersten Drittel mit 1:0 gegen die Tölzer Löwen.

20. Minute: Olsen fährt einen harten Check gegen Pfleger, der ihn im weiteren Verlauf verfolgt, anscheinend ein paar Nettigkeiten zuflüstert und versucht zu provozieren. Olsen bleibt ruhig und fährt zum Wechsel. 

19. Minute: Trivino bedient Cornet, der aus spitzem Winkel wieder an Franzreb scheitert.

17. Minute: Und dann macht es laut "Ping" auf der anderen Seite. Bad Tölz trifft beim Konter den Außenpfosten, Kuhn weiß kurz nicht, wo der Puck ist. Dann ist die Situation aber bereinigt.

17. Minute: Und fast das 2:0! Michi Christ wird drei Meter vor dem Tor bedient und zieht ab. Franzreb aber auf dem Posten.

+++ Franzreb war da die Sicht blockiert.

+++ Schon zuvor hatten die Huskies zwei, drei kleinere Möglichkeiten liegen gelassen. Dann schlägt Keussen zu.

15. Minute: Joel Keussen mit einem Hammer von der Blauen Linie!

TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!

+++ Jetzt die Huskies also im Powerplay. Daumen drücken angesagt.

14. Minute: Strafe gegen die Gäste! Kaum ist Christ zurück vom Eis, muss ein Löwe runter. Luca Tosto muss runter wegen Beinstellen.

+++ Da haben sich die Huskies anscheinend etwas von Bietigheim abgeguckt. Beim Auswärtsspiel am Freitag kassierte Kassel nämlich zwei Gegentore in eigener Überzahl.

12. Minute: Zwei Großchancen für die Huskies in Unterzahl! Erst scheitert Schmidpeter am Franzrebs Schoner, wenige Momente später fängt er dann einen Schuss von Trivino mit der Fanghand. 

+++ Huskies also in Unterzahl.

11. Minute: Michi Christ muss zwei Minuten wegen Haken vom Eis. Dabei war er Sekunden vorher zu Fall gebracht worden. Die Strafe muss man nicht geben.

11. Minute: Strafe gegen die Huskies.

10. Minute: Schön gespielt von den Huskies, Granz legt dann ab für Rutkowski, dessen Kracher Franzreb mit dem Schoner abwehren kann.

9. Minute: Plötzlich wieder gute Gelegenheit für Kassel! Clarke Breitkreuz stürmt heran und kommt am linken Bullykreis an den Puck. Den Schuss hält Franzreb aber problemlos.

8. Minute: Nach Bullygewinn greifen die Huskies an. Shevyrins Abschluss wird aber ins Fangnetz abgefälscht.

8. Minute: Schuss von Reid Gardiner. Der ist aber kein Problem für Huskies-Goalie Jerry Kuhn.

+++ Beide Teams jetzt also mit der ersten richtig guten Chance.

6. Minute: Der Puck liegt im Tor der Tölzer! Aber anscheinend zählt der Treffer nicht. Shevyrin hatte von der Blauen Linie abgezogen, die Scheibe verschwand in Franzrebs Ausrüstung. Dann pfeift ein Schiedsrichter ab, kurz bevor Trivino die Scheibe über die Linie stochert. Schade!

+++ Da haben die Huskies Glück gehabt.

5. Minute: Riesige Chance für die Gäste! Plötzlich kontern sie mit zwei Stürmern gegen einen Verteidiger, Lubor Dibelka verfehlt letztendlich das verwaiste Tor haarscharf.

+++ Hinter der Huskies-Bank wurde zudem ein großes Plakat aufgehängt. "Wir stehen hinter euch", steht da geschrieben.

3. Minute: Die Huskies sind bisher spielbestimmend, Bad Tölz lässt aber nichts zu.

1. Minute: Beinahe die erste gute Chance. Burns fängt einen Pass ab, wird dann aber noch vor dem Abschluss gestört.

1. Minute: Das Spitzenspiel läuft.

+++ Die Tölzer Löwen starten mit: Franzreb - Martinovic, Schwarz - Tosto, Schlager, Edfelder

+++ Die Starting Six der Huskies: Kuhn - Granz, Rutkowski - Spitzner, Burns, Olsen

+++ Beide Teams sind auf dem Eis, jetzt werden noch die Startaufstellungen durchgegeben - dann geht's los.

+++ Die Huskies treten personell unverändert im Vergleich zum Spiel in Bietigheim an. Bad Tölz ist personell leicht gebeutelt. Bei den Gästen fehlt mit Tyler McNeely ein wichtiger Spieler. Die Löwen haben insgesamt nur 13 Feldspieler dabei, also nicht mal drei volle Reihen.

+++ Mehr Topspiel als hier heute geht kaum. Zwar trifft der Tabellenerste auf den Fünften - aber schaut man auf die durchschnittlichen Punkte pro Spiel trifft hier der Erste (Kassel; 2,3) auf den Zweiten (Bad Tölz; 2,1).

+++ Die Huskies mussten am Freitag nach zuvor zehn Siegen in Serie mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Bei den Bietigheim Steelers gab es eine (sehr ärgerliche) 4:5-Niederlage nach Verlängerung.

+++ Hier erklingt gerade You'll never walk alone. Gleich geht's also los.

+++ Hallo aus der Eissporthalle! Spitzenspiel Teil zwei für die Kassel Huskies. Gegner sind heute die Tölzer Löwen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.