Kommentar

Trainer Kehler bleibt ein Husky: Ein gutes Signal

+
Sportredakteur Gerald Schaumburg.

Gute Nachrichten für die Kassel Huskies: Trainer Tim Kehler bleibt den Nordhessen bis 2021 erhalten. Ein gutes Signal, findet unser Kommentator.

Weiter so – eine Vorgabe, die bei den Kassel Huskies im zweiten Teil der Ära Rossi kein Fortschritt mehr war, sondern Rückschritt bedeutete. Jetzt aber ist dieses „Weiter so“ ein gutes Signal.

Denn mit Tim Kehler geht es sportlich wieder aufwärts. Der Trainer hat ein gutes Händchen bewiesen bei den Verpflichtungen neuer Ausländer, er hat aus den Huskies wieder eine Meute mit Team- und Kampfgeist geformt.

Wenn der smarte Kanadier nun also weitermachen darf, dann weckt dies berechtigte Hoffnungen für die Saison 2020/21, in der es ja endlich auch wieder um den Aufstieg in die DEL gehen kann und soll. 

Die aktuelle Hauptrunde ist ein guter, erfolgreicher Anfang. In den kommenden Playoffs können Kehler und seine Truppe den Aufwind weiter verstärken. Seine Vertragsverlängerung macht Sinn – für Fans, Sponsoren und Spieler, aktuelle wie zukünftige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.