Mit Traumtoren auf Rang zwei

Kassel Huskies: 3:2-Heimsieg gegen Dresdner Bollwerk

+

Kassel. Der Weg war weit. Am Ende hat es aber doch wieder gereicht. Zum nun schon 13. Heimsieg im 14. Spiel. Und zum Sprung auf Rang zwei, da Frankfurt spielfrei war.

3:2 (1:1, 1:1, 1:0) gewannen die Kasseler Huskies gegen die Dresdner Eislöwen. Weil der Ehrung von James Wisniewski zum Spieler des Monats ein Sturmlauf, ein Traumtor von Adriano Carciola und Kampf bis zum Umfallen folgten.

Vom ersten Bully weg knüpften die Hausherren da an, wo sie in den ersten beiden Saisonduellen mit den Sachsen (3:1, 7:1) aufgehört hatten: Mit beherztem Offensivspiel drängten sie auf das Führungstor. Doch trotz einiger Gelegenheiten dauerte es knapp elf Minuten bis zum ersten Ramalamadingdong. Aus der Abwehr ging’s schnörkellos nach vorn, Lukas Koziol zog aus vollem Lauf ab, Torwart Eisenhut ließ prallen, und Adriano Carciola versenkte de Nachschuss.

Die kalte Dusche aber kam nur drei Minuten später. Ein einziges Mal nur in diesem Drittel war die beste Defensive der Liga nicht im Bilde, die Eis-löwen kamen in Überzahl schnell über rechts, und in der Mitte klinkte Höller ein - 1:1.

Ein Zwischenstand, der dem Spielverlauf in keinster Weise gerecht. Und, schlimmer noch, einer der viel länger Bestand hatte als nötig. Denn die Gäste wurden nun ein klein wenig mutiger, am Drücker aber blieben die Huskies. Nur: Die Eislöwen hatten ihre Hausaufgaben gemacht und verrammelten weiterhin konsequent ihren Kasten.

Und sie hatten vorn das Glück des Tüchtigen. Zauners Schlagschuss schien bereits entschärft, die Kasseler Verteidiger drehten schon ab, da ließ Markus Keller den Puck doch noch durchrutschen, Grafenthin nahm das Geschenk prompt an.

1:2 nach einer halben Stunde, den Huskies fehlten zündende Ideen. Bis zur letzten Minute des zweiten Drittels. Dann zog Evan McGrath rechtsaußen auf und davon, zog filigran aus dem Handgelenk ab und traf über Eisenhuts Stockhand ins lange Eck. Ein Traumtor. Der Ausgleich.

Und das frühe Signal zur langen Schlussoffensive der Kasseler. Nun kamen sie wieder mit Wucht, mit Tempo, mit Biss – und mit Geduld. Denn das Dresdner Bollwerk hielt noch lange stand. Christ, Koziol, Lambacher, Meilleur und Pimm - sie alle gingen noch leer aus. Doch dann kam noch einmal Adriano Carciola. Und wie! In Überzahl rannte er auf der rechten Seite an, rasant auf Eisenhut zu und lupfte ihm die Scheibe schließlich filigran mit der Rückhand ins kurze Eck (53.).

Noch ein Traumtor. Das 3:2. Und schon die Entscheidung in diesem Duell mit Haken und Ösen. Weil die Kasseler nun auch in einem fast vierminütigen Unterzahlspiel den knappen Vorsprung behaupteten. Mit bedingungslosem Kampf.

Schiedsrichter: Brill, Westhaus. Zuschauer: 2848

Tore: 1:0 (10:34) Carciola (Koziol), 1:1 (13:45) Höller (Rupprich, Davidek - 5:4), 1:2 (30:36) Grafenthin (Zauner, Kramer), 2:2 (39:11) McGrath (Wisniewski, Little - 4:4), 3:2 (52:12) Carciola (Little - 5:4)

Strafminuten: Kassel 8, Dresden 8.

Der Ticker zum Nachlesen

Live Blog EC Kassel Huskies - Dresdener Eislöwen
 

Huskies siegen nach Traumtor gegen Eislöwen aus Dresden

Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider
Huskies siegen nach Carciolas Traumtor gegen die Eislöwen aus Dresden
 © Schachtschneider

Huskies-Nachrichten per WhatsApp abonnieren

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.