Erster Einsatz am Freitag gegen Tabellenführer Ravensburg

Beendet er die Huskies-Torflaute? Stürmer Sebastien Sylvestre kommt

+
Kommt aus Zagreb nach Kassel: Sebastien Sylvestre verstärkt die Kassel Huskies. 

Die Kassel Huskies haben einen neuen Stürmer verpflichtet: Sébastien Sylvestre kommt aus der Alpenliga von Medvescak Zagreb zum Kasseler Eishockey-Zweitligisten.

Der Artikel wurde um 18.57 Uhr aktualisiert. Der 25 Jahre alte Franco-Kanadier soll helfen, die Torflaute der Nordhessen zu beheben - schon am Freitag ab 19.30 Uhr im Heimspiel gegen Tabellenführer Ravensburg Towerstars.

Der Neue ist somit fünfter Ausländer im aktuellen Kader, dem er mit der Rückennummer 10 angehören wird. Er stammt aus Boucherville in Quebec, hat 203 Spiele in der East Coast Hockey League bestritten und mit 65 Toren sowie 73 Vorlagen gepunktet. 

Allerdings lässt seine Plus-Minus-Bilanz in dieser Zeit von -55 darauf schließen, dass er in der Defensivarbeit noch großes Potenzial zur Steigerung hat. Sébastien Sylvestre kam 2017 nach Europa, für die Belfast Giants in Nordirland kam er in 54 Spielen auf 31 Tore und 41 Vorlagen, in Zagreb auf 12 + 5 in 24 Spielen bei -10.

Dem entsprechen die Einschätzungen der Verantwortlichen der Huskies, deren Negativserie sich zuletzt fortsetzte: „Sébastien ist ein guter Goalgetter. Er weiß, wie man gradlinig und mit viel Druck auf das gegnerische Tor spielt“, erklärt Rico Rossi. Der Sportliche Leiter fügt an: „Wir brauchen dringend jemanden, der Tore schießt und niemanden, der sie verhindert.“

Geschäftsführer Joe Gibbs meint: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Sébastien für die Huskies entschieden hat – trotz Angeboten anderer Vereine. Das zeigt, dass die Huskies nach wie vor einen guten Namen haben. Zudem arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck an der Verbesserung unserer Mannschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.