1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Kassel Huskies siegen gegen die Dresdner Eislöwen - und sichern sich Platz vier

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marie Klement

Kommentare

Kassel Huskies Liveradio und Liveticker Logo
Wir informieren im Liveradio und im Liveticker vom Spiel © HNA

Gegen Spitzenreiter Dresden überzeugten die Kassel Huskies auch im zweiten Spiel in drei Tagen - und sichern sich damit im Playoffs-Viertelfinale Heimrecht. Der Liveticker zum Nachlesen.

Den Spielbericht gibt‘s hier auf HNA.de.

Kassel Huskies - Dresdner Eislöwen 3:1 (Endstand)

1. Drittel2. Drittel3. Drittel
Kassel120
Dresden001

Tore: 1:0 Keussen (19.), 2:0 Laub (36.), 3:0 Detsch (38.), 3:1 Porsberger (55.)

Strafen: Kassel 10 plus 5 MacQueen - Dresden 10 plus 5 Knackstedt

Zuschauer: 2094

+++ „Oh wie ist das schön“, singen die Fans. Die Playoffs können kommen.

+++ Lange nicht gesehen: Die Kasseler machen hier die Raupe.

+++ In den Playoffs sind wir natürlich auch auswärts für euch dabei und halten euch im Ticker und im Radio auf dem Laufenden.

+++ Während sich die Huskies hier noch feiern lassen, verabschieden wir uns und sind dann Mittwoch wieder für euch am Start.

+++ Gleichzeitig vermasseln die Kasseler den Eislöwen den Hauptrundensieg. Der geht nun nach Frankfurt.

+++ Die Kassel Huskies gewinnen mit einem absolut überzeugenden Auftritt gegen Dresden und sichern sich damit nicht nur Platz 4, sondern auch das Heimrecht im Viertelfinale.

Das war’s. Schluss hier in der Kasseler Eishalle.

60. Nach einem Icing kommt Schwendener zurück aufs Eis.

60. Gefährlicher Schuss von Suvanto. Kuhn fängt den Puck ab.

59. Die Huskies befreien sich. Cameron lupft den Puck aus der eigenen Zone.

59. Dresden setzt sich fest. Findet aber keine Lücke.

+++ An Spannung fehlt es in diesem letzten Hauptrundenspiel jedenfalls nicht. 

+++ 1:42 Minuten sind noch zu spielen.

59. Die Huskies nehmen Auszeit.

59. Kuhn fängt den Puck nach einem Schuss von der Blauen Linie ab.

59. Schwendener fährt direkt vom Eis.

58. Dresden ist wieder komplett.

58. Jetzt spielt Cameron die Scheibe ins Zentrum, Weidner kommt dort aber nicht ran. 

57. MacQueen spielt vors Tor, da kommt Cameron nicht ran.

57. Huskies wieder komplett, Dresden zu viert.

57. MacQueen kommt rechts rangerauscht, aber nicht zum Schuss.

56. Keussen jetzt von der Blauen Linie, Detsch fälscht ab und dann ist Schwendener zur Stelle.

56. Tramm trifft links die Scheibe nicht richtig.

+++ Vier gegen drei jetzt also.

56. Nächste Strafe gegen die Gäste. Rundqvist stoppt Laub an der Bande unfair und muss nun bei Knackstedt Platz nehmen.

+++ Poersberger zieht vors Tor, hat geung Platz und Zeit, schaut und befördert den Puck ins Tor. +++ In der 55. Minute erzielen die Gäste das 1:3.

Tor für Dresden.

+++ Der Dresdner bekommt 2 Minuten wegen unnötiger Härte. Cameron dazu 2 Minuten für Haken.

55. Und wieder teilt Knackstedt aus. Völlig unnötig attackiert er Orendorz am Tor der Huskies.

+++ Das Eis muss noch gesäubert werden. 

+++ Er wird vom Eis gefahren - aufgemuntert von den Rängen.

+++ Was eine Schreckminute.

+++ Nun sitzt er wieder. 

+++ Der Husky hat die Arme weggestreckt.

+++ Es kommen direkt Sanitäter aufs Eis. Auch Huskies-Arzt Schafdecker läuft hin.

54. Spitzner wirft sich in einen Schuss und bekommt dabei die Scheibe an den Kopf, bleibt auf dem Eis liegen.

54. Nach einem Schuss von links hat Kuhn die Scheibe und fällt nach hinten. Anschließend gibt‘s Rudelbildung vorm Tor der Kasseler, die aber schnell aufgelöst wird.

54. Trivino bringt die Scheibe mit der Rückhand vors Tor, wo er allerdings keinen Abnehmer findet.

53. Jetzt bekommt auch Kuhn mal wieder Arbeit, wird allerdings bei diesem Versuch nicht wirklich gefordert.

+++ Die Kasseler Anhänger können hier komplett zufrieden sein mit diesem Auftritt ihres Teams.

52. Granz jetzt ebenfalls sehenswert, setzt sich klasse durch und versucht die Scheibe an Schwendener vorbeizuheben. Der geht knapp drüber!

52. Cameron zieht ab - legt die Scheibe aber vorbei.

+++ Auch wenn Dresden deutlich mehr im Scheibenbesitz ist, hatten die Gastgeber die beste Chance der letzten Minuten.

51. Dicke Chance für die Nordhessen! Weidner spielt die Scheibe perfekt quer, wo Laub mitgelaufen ist und versucht, den Puck an Schwendener vorbeizuschieben. Das klappt nicht. 

50. Trivino bringt die Scheibe vors Tor, wo MacQueen abgedrängt wird und so nicht zum Schuss kommt.

+++ Damit gibt’s - ihr kennt es schon - auch die heutige Zuschauerzahl: 2094 sind heute offiziell in der Halle.

49. Kurze Unterbrechung fürs dritte Powerbreak.

+++ Kolb drückt den Husky anschließend in die Bande. Ist aber nichts passiert.

48. Trivino bekommt die Scheibe, startet über rechts und spielt den Puck ins Zentrum, wo Laub gaaaaaaanz knapp verpasst. Schade!!!

+++ Frankfurt führt übrigens gegen Crimmitschau mit 6:0, Selb gegen Tölz 3:0.

47. Laub spielt ab auf Cameron, der mit ordentlich Schmackes abzieht - und Suvanto trifft. Der Dresdner fährt unter Schmerzen vom Eis.

+++ Derzeit tut Dresden mehr fürs Spiel. Richtig zwingend sind die Abschlüsse aber nicht.

46. Kolb versucht es mit einem Rückhandschuss, wird dabei von Granz gestört.

45. Petersen hat viel Platz und nutzt das für einen Distanzschuss. Der bereitet Kuhn keine Probleme.

44. Filin gefährlich aus dem Zentrum, der geht knapp vorbei.

43. Granz versucht es aus der Distanz. Der geht allerdings vorbei.

41. Porsberger mit einem Versuch aus vollem Lauf, zieht vom rechten Bullykreis ab. Kuhn fängt die Scheine lässig.

Weiter geht‘s. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Die Teams sind zurück auf dem Eis. Macht euch bereit.

+++ Die Schussstatistik im Mitteldrittel: 16 zu 9.

+++ Zur Erinnerung: Bleibt es beim Sieg, starten die Huskies mit einem Heimspiel in die Playoffs.

+++ Während Dresden das erste Drittel dominiert hat, gehörte Drittel Nummer zwei eindeutig den Kasselern.

+++ 3:0 führen die Huskies nach 40 Minuten - und belohnen sich dafür für ein klasse Mitteldrittel.

Zweite Pause hier in der Kasseler Eishalle.

40. Suvanto bringt die Scheibe von der Bande aufs Tor. Der geht drüber.

+++ Erneut stehen hier auf den Rängen alle und feuern die Kasseler an. Die Stimmung ist ebenso Playoff-würdig wie dieses Drittel.

40. Weidner zieht aus vollem Lauf ab, scheitert aber am Keeper der Gäste.

+++ Detsch bekommt die Scheibe, hat viel Zeit, legt sich die Scheibe zurecht und befördert den Puck dann in den Winkel. Ramalam!

+++ 2 Minuten vor Drittelende erhöhen die Huskies auf 3:0.

Tooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

38. MacQueen darf frei abziehen, legt die Scheibe aber am Tor der Gäste vorbei.

37. Weidner blockt einen Schuss von Kiedewicz.

37. Andres spielt die Scheibe vors Tor, findet aber keinen Abnehmer.

+++ Das war richtig schön gespielt.

+++ Weidner chippt die Scheibe an einem Gegenspieler vorbei auf Rutkowski. Der bedient Laub, der dien Puck über die Linie bringt. Ramalam!

+++ In der 36. Minute erhöhen die Kasseler auf 2:0.

Tooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

35. Bauerntickversuch von Cameron, der klappt nicht.

35. Cameron spielt den Puck vors Tor, wo Laub nicht zum Abschluss kommt.

35. Granz fängt einen Schuss von Petersen ab.

+++ Hier geht es weiter mit hohem Tempo hin und her.

34. Shevyrin, Rausch und Kruminsch geraten hinterm Tor der Kasseler aneinander. Es gibt ein kurzes Gerangel, dann werden die drei getrennt.

33. Weidner zieht einmal ab, zieht zweimal ab - scheitert aber am Schlussmann der Gäste.

+++ Schade. Das 2:0 für die Huskies wäre absolut verdient gewesen.

+++ Da ist die Entscheidung: kein Tor. Es bleibt also beim 1:0.

+++ Auch einen Nachschuss gab’s anschließend.

+++ Cameron war es, der abgezogen hatte, die Scheibe war entweder vom Pfosten abgesprungen oder ins Tor geschossen und wieder rausgerutscht.

+++ Es gibt allerdings Videobeweis.

Tooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

32. Orendorz nochmal aus der Distanz. Schwendener fährt das Bein aus und fängt den Puck mit dem Schoner ab.

32. Es gibt Powerbreak.

32. Kolb haut Cameron seinen Arm ins Gesicht. Geahndet wird das nicht.

31. Porsberger fälscht einen Schuss von Orendorz von der Blauen Linie ab, sodass der Puck nicht aufs Tor geht.

30. Riesen Chance für Dresden: Kruminsch kommt von der Strafbank, bekommt den Puck, läuft allein auf Kuhn zu und zieht aus vollem lauf ab. Und was soll ich sagen? Kuuuuuuuuuuuuuuhn hält!!! Stark!

+++ Hier ist weiter ordentlich Feuer drin. Es ist einfach ein gutes Eishockey-Spiel, das Lust auf die Playoffs macht.

30. Keussen aus der Drehung. Schwendener sichert die Scheibe.

30. Kuhn fährt weeeeeeeit aus seinem Tor, klärt vor Kuhnekath.

29. Wildes Gestocher vorm Tor der Eislwen. Schwendener begräbt den Puck schließlich unter sich.

29. Die Huskies machen Druck. Schwendener pariert dann stark nach Rutkowskis Schuss.

+++ Hier stehen jetzt alle auf den Rängen, machen richtig Alarm.

+++ Dafür sind MacQueen und Knackstedt zurück.

28. Strafe gegen die Gäste. Kruminsch foult Weidner an der Bande und muss sich nun 2 Minuten abkühlen.

28. Orendorz blickt einen Schuss von links. Augenblicke später darf Porsberger abziehen. Diesmal ist Kuhn zur Stelle.

27. Kuhnekath zieht aus spitzem Winkel ab. Kuhn muss nicht eingreifen, denn die Scheibe segelt übers Tor hinweg.

26. Hier ist jetzt ordentlich Tempo drin. Rausch jetzt von der Blauen Linie - die Scheibe rutscht rechts vorbei.

25. Trivino sieht Rausch, der frei abzieht - die Scheibe aber knapp vorbeilegt.

24. Flade zieht nun ebenfalls aus der Distanz ab. Kuhn fängt die Scheibe lässig im Flug.

+++ Die Kasseler Fans treiben ihre Mannschaft hier lautstark an.

23. Kolb aus der Distanz, schießt Weidner an.

23. Kolb bringt die Scheibe von links Richtung Tor. Kuhn macht dem Raum am linken Pfosten dicht.

22. Knobloch hat im Zentrum viel Platz und zieht mit Kraft ab. Die Scheibe rauscht links am Kasseler Tore vorbei und knallt in die Bande.

22. Krumisch darf jetzt abziehen. Kuhn ist zur Stelle.

21. Detsch darf abziehen, Schwendener sichert die Scheibe.

+++ Knacksteck bekommt 2 Minuten vor Stockcheck und 5 Minuten wegen Faustkampf. MacQueen dasselbe.

+++ Beide Spieler werden schließlich getrennt und fahren direkt Richtung Strafbank.

+++ Die Schiris schauen zunächst zu.

+++ Auslöser war, dass der Dresdner in den Kasseler gefahren war, der direkt reagiert hatte.

+++ Die Helme fliegen ebenso weg wie die Handschuhe - und dann geht’s rund.

21. 10 Sekunden ist das Mitteldrittel alt, da machen sich MacQueen und Knackstedt bereit zum Faustkampf.

Weiter geht‘s. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Herr Knackstedt wird mit Buh-Rufen empfangen.

+++ Hier gibt‘s noch die Schussstatistik aus Drittel eins: 7 zu 11.

+++ In 2 Minuten geht es hier weiter.

+++ Hier nochmal unsere Spieltagsumfrage:

+++ Die Dresdener waren im ersten Drittel das bessere Team, hatten bessere Chancen. In Führung aber liegen die Huskies - Dank Keussens Treffer.

+++ 1:0 steht es nach 20 Minuten.

+++ Mit der Pausensirene wird es handgreiflich. Wieder ist Knackstedt beteiligt, schlägt gegen Rausch nach. Dann kommt MacQueen hinzu. Als Knackstedt sich weiter nicht beruhigen will, greift einer der Linesman energisch durch und schickt den Kapitän der Gäste in die Kabine.

Erste Pause hier in der Kasseler Eishalle.

20. Rausch aus der Distanz - der geht vorbei.

+++ Keussen zieht einfach mal von der Blauen Linie ab, Schwendener ist die Sicht verdeckt und so rutscht der Puck durch den Schoner des Dresdner Schlussmann und über die Linie. Ramalam!

+++ In der 19. Minute gehen die Huskies in Führung.

Tooooooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

19. Dresden ist wieder komplett.

19. Jetzt aber. MacQueen mit einem Gewaltschuss von rechts - vorbei.

18. Die Kasseler haben allerdings mit einem Mann mehr Mühe, es überhaupt in die Zone der Gäste zu schaffen.

18. Die Huskies sind wieder komplett - und damit in Überzahl.

17. Zunächst kann sich kein Team durch setzen, dann kommt Knobloch von links zum Abschluss. Kuhn ist mit der Fanghand zur Stelle.

+++ Vier gegen vier geht es nun also weiter.

17. Strafe gegen die Gäste. Knackstedt foult Laub an der Bande - und muss sich nun zwei Minuten abkühlen.

17. Nochmal Knackstedt. Rutkowski fängt den Schuss ab. Und das hat sichtbar weh getan.

16. Auch jetzt machen die Huskies es gut in Unterzahl, befreien sich zweimal. Als Gäste-Topscorer Knackstedt dann von links abzieht, fischt Kuhn die Scheibe lässig aus der Luft.

+++ Offizielle Begründung ist Stockschlag - und die wird mit Pfiffen der Kasseler Anhänger quittiert.

+++ Es gibt auch erstmal Diskussionen.

15. Strafe gegen die Huskies. Und diese Entscheidung ist - Verzeihung - seltsam. Granz muss 2 Minuten vom Eis - nach einem normalen Duell.

14. Die Scheibe rutscht aus dem Gewühl vorm Kasseler Tor auf Kuhn zu, der den Puck mit dem Schoner aus der Gefahrenzone lenkt.

13. Trivino darf von rechts aus dem Bullykreis abziehen. Riedl fälscht den Puck ab, sodass Schwendener nicht eingreifen muss. 

13. Granz stoppt Kiedewicz, als der im Zentrum abziehen will.

+++ Ganz so temporeich wie am Samstag ist die Partie heute nicht. Dresden ist bisher das stärkere Team, mehr im Scheibenbesitz und hatte die besseren Chancen.

12. Kurze Unterbrechung: Powerbreak.

12. Suvanto von links aus der Distanz. Der geht vorbei und landet im Fangnetz.

12. Dresden ist wieder komplett.

11. Tramm mit einem Schuss aus der Distanz. Gäste-Keeper Schwendener hat Mühe, fängt die Scheibe aber ab.

11. Die Kasseler können sich derweil nicht in der Zone der Eislöwen festsetzen, haben noch nicht einmal aufs Tor geschossen.

10. Die Gäste kontern in Unterzahl. Kuhn lässt Knoblochs Schuss prallen, was sich nicht rächt, weil der Kasseler Schlussmann dann doch knapp vor dem Dresdener am Puck ist und ihn sichert. Puh!

+++ Cameron fasst sich ins Gesicht, kann aber weitermachen.

9. Cameron erobert die Scheibe, legt den Puck an Karlsson vorbei und wäre frei durch, wird dann allerdings hart vom Dresdener gefoult. Penalty gibt es nicht, aber eine Strafe gegen die Gäste.

9. Nach einem feinen Zuspiel zieht Rundqvist mit Kraft von links ab. Kuhn pariert.

8. Dresden kommt nicht so richtig in Powerplay-Formation, weil die Kasseler früh stören. Machen sie stark.

8. Die Huskies kontern in Unterzahl, können sich aber keine Chance herausspielen.

7. Es wird brandgefährlich in der Zone der Huskies. Kiedewicz luchst Keussen die Scheibe ab und startet Richtung Tor. Keussen jagt ihm nach und stoppt den Dresdner. Die Unparteiischen entscheiden auf Haken - und so sind die Huskies erneut zu viert.

6. MacQueen zieht aus der Distanz ab, wird jedoch geblockt.

+++ Dresden hat zwar ordentlich Druck gemacht, richtig gefährlich wurde es allerdings nicht.

5. Die Huskies sind wieder komplett.

5. Rundqvist jetzt gefährlich aus der Distanz. Kuhn lenkt die Scheibe mit dem Schläger am Tor vorbei.

4. Keussen blockt einen Schuss von Knackstedt.

4. Dresden setzt sich direkt fest und kommt auch schnell zum Abschluss. Porsbergers Schuss von links bereitet Kuhn allerdings keine Schwierigkeiten.

3. Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel - gegen die Huskies. Granz muss 2 Minuten auf der Bank Platz nehmen - wegen hohen Stocks.

3. Rutkowski hält von der Blauen Linie drauf. Die Scheibe rutscht am Tor der Gäste vorbei.

1. Kuhnekath zieht von links ab. Der geht allerdings deutlich vorbei.

Los geht‘s. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es einmal mehr: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Die Starting Six der Huskies: Oliver Granz, Gerald Kuhn, Stephan Tramm, Corey Trivino, Hans Detsch und Jamie MacQueen.

Und die der Gäste: Jordan Knackstedt, Philipp Kuhnekath, Simon Karlsson, Maximilian Kolb, Vladislav Filin und Janick Schwendener.

+++ Ausverkauft - unter Corona-Bedingungen - wird es gegen Nauheim sicher sein.

+++ Nun ist es auch doch voller als zuletzt.

+++ Sven Breiter holt ein letztes Mal in dieser Hauptrunde die Huskies aufs Eis.

+++ Auch heute könnt ihr bei unserem Radioanbierer Mixlr das Spiel kommentieren und Fragen stellen.

+++ Natürlich starten wir damit auch im Radio. Viel Spaß bei der von Claar Zahnärzte unterstützen Übertragung mit Björn und Gerd.

+++ You‘ll never walk alone läuft. Also: hoch mit euren Schals!

+++ Die Eismaschine ist auch heute mit der ukrainischen Flagge angeheftet unterwegs.

+++ Vereinzelt sind auch Fans der Eislöwen heute in der Halle.

+++ 3860 Zuschauer dürfen heute erstmals wieder dabei sein. Statt FFP2- müssen sie nur noch OP-Masken tragen. Voller als zuletzt ist die Halle allerdings bisher nicht.

+++ Die Huskies wollen heute vierter werden, Dresden will Spitzenreiter bleiben. Beide Teams werden also nochmal alles geben.

+++ In den Playoffs sind sie ja bereits sicher, auch der Gegner steht mit Nauheim fest. Heute geht es also noch darum, ob die Huskies mit einem Heim- oder Auswärtsspiel ins Viertelfinale starten.

+++ Gewinnen die Huskies heute, ist es der siebte Sieg in Folge.

+++ Drei Mal haben die Huskies gegen die Eislöwen gespielt bisher in dieser Saison. Zweimal siegten die Kasseler (7:6 und 5:2), einmal Dresden (6:0). Ihr seht: Wenig Tore gab es in diesem Partien nicht gerade :)

+++ Eine kleine Umfrage habe ich für euch:

+++ Dresden spielt mit denselben Reigen wie am Samstag. Bei den Huskies hat sich durch Wahls Ausfall einiges verändert.

+++ Nicht mit dabei sind Joel Broda (überzähliger Ausländer), Mitch Wahl und Fabian Ribnitzky (verletzt).

+++ Bei den Kasselern steht auch heute Jerry Kuhn im Tor.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

7 Joel Keussen
10 Brett Cameron
11 Jake Weidner
15 Denis Shevyrin
18 Lois Spitzner
20 Jonas Neffin
22 Marco Müller
23 Oliver Granz
28 Paul Kranz
35 Gerald Kuhn
62 Dieter Orendorz
70 Stephan Tramm
71 Maxim Rausch
72 Tim Lucca Krüger
73 Tom Geischeimer
86 Corey Trivino
89 Hans Detsch
92 Troy Rutkowski
94 Lukas Laub
95 Jamie MacQueen

Und die der Gäste:

8 Jannis Kälble
9 Jordan Knackstedt
14 Jussi Petersen
19 Philipp Kuhnekath
21 Matej Mrazek
24 Simon Karlsson
28 Maximilian Kolb
33 David Suvanto
38 Kristian Hufsky
47 Vladislav Filin
53 Yannick Drews
58 Lucas Flade
62 Janick Schwendener
63 David Rundqvist
67 Tom Knobloch
71 Adam Kiedewicz
75 Bruno Riedl
88 Johan Porsberger
90 Arturs Kruminsch
92 Tomas Andres
95 Mike Schmitz

Die Unparteiischen: 1. Schiedsrichter Christopher Schadewaldt, 2. Schiedsrichter Daniel Ratz, 1. Linesman Dominic Borger, 2. Linesman Frederik Van Himbeeck, Punktrichter Torsten Grunzke.

+++ Gerade einmal zwei Tage ist das letzte Aufeinandertreffen beider Teams her. 5:2 siegten die Huskies am Samstag.

+++ Willkommen zum Liveticker aus der Kasseler Eissporthalle.

Alle Artikel zu den Kassel Huskies finden Sie auf der Huskies-Themenseite. Auch bei Facebook informieren wir regelmäßig über alles wichtige rund um die Huskies. Alle Spieltagsergebnisse und die Tabelle finden Sie auf tabellen.hna.de.

Auch interessant

Kommentare