Der Ticker zum Nachlesen

Kassel Huskies gehen im Derby gegen Frankfurt unter - Faustkampf zum Auftakt

Kassel Huskies Liveradio
+
Kassel Huskies Liveradio

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Auch gegen den Erzivalen aus Frankfurt haben die Kassel Huskies nicht punkten können. Hier gibt es den Liveticker des DEL2-Hessenderbys zum Nachlesen.

Den Spielbericht gibt‘s hier.

Kassel Huskies - Löwen Frankfurt 1:6 (Endstand)

1. Drittel2. Drittel3. Drittel
Kassel100
Frankfurt222

Tore: 1:0 Spitzner (12. Minute, 5:3), 1:1 Preto (17., 5:4), 1:2 Sykora (19., 4:5), 1:3 Strodel (22., 4:5), 1:4 Wruck (32.)

Strafen: Kassel 15 - Frankfurt 15

Zuschauer: 4815

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Danke fürs Mitlesen und Zuhören und bis zum nächsten Mal.

+++ Während die Frankfurter Fans ihre Mannschaft feiern und die Huskies lange in der Kabine verschwunden sind, verabschieden wir uns. Den Spielbericht gibt‘s gleich auf HNA.de und im ePaper - und morgen in der Zeitung.

+++ Am Sonntag geht‘s nun zum kleinen Hessenderby nach Nauheim. Wir sind auch dann für euch am Start.

+++ Im Schlussdrittel sind die Huskies nur hinterhergelaufen, hatten wenig echte Chancen.

+++ Der verkorkste Saisonstart ist damit perfekt. 3 Spiele, 3 Niederlagen, 0 Punkte.

+++ 1:6 verlieren die Huskies gegen den Erzrivalen.

Das war‘s. Schluss hier in der Kasseler Eissporthalle.

+++ Die Uhr läuft hier runter - ohne dass noch was passiert. Frankfurt muss ja auch nicht mehr, Kassel kann nicht (mehr).

59. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

58. Minute: Dmitriev taucht am rechten Pfosten auf, kommt aber nicht an Kuhn vorbei.

+++ Es ist ein bitterer Derbyabend aus nordhessischer Sicht - und gut, dass hier bald Schluss ist.

+++ Während die ersten Kasseler Fans die Halle verlassen, feiern die Frankfurter Anhänger in ihrem Block.

+++ Nur wenige Sekunden, nachdem Hildebrand aus dem Tor ist, erhöht Schwartz auf 6:1 für die Südhessen.

Tor für Frankfurt.

57. Minute: Nächste Strafe gegen die Huskies angezeigt. Hildebrand fährt vom Eis.

+++ Die Huskies sind damit wieder zu viert.

+++ Und das kam so: Schwartz spielt die Scheibe passgenau quer auf den links lauernden Moser, der direkt draufhaut und die Scheibe an Kuhn vorbei über die Linie bringt.

+++ In der 56. Minute erhöhen die Löwen in doppelter Überzahl auf 5:1.

Tor für Frankfurt.

55. Minute: Shevyrin startet im Alleingang Richtung Löwen-Tor, sein Schuss geht dann aber drüber. Schade!

+++ Immerhin bei den Strafminuten haben wir damit den Ausgleich geschafft. Ansonsten ist das hier natürlich bitter.

55. Minute: Und es gibt noch eine Strafe gegen Kassel. Granz muss bei Krüger Platz nehmen.

55. Minute: Gefährlicher Schuss von Cary vom rechten Bullykreis. Kuhn lenkt die Scheibe am Tor vorbei.

54. Minute: Strafe gegen die Huskies. 2 Minuten muss Krüger aussetzen - wegen Hakens.

53. Minute: Schwartz mit einem Versuch aus dem Hinterhalt. Da hat Kuhn viel Zeit sich vorzubreiten und stoppt den Puck mit dem Schläger.

+++ Müller spielt jetzt wieder mit.

52. Minute: Die Löwen kontern. Sykora ist da, der da über rechts kommt, sich aber letztlich nicht durchsetzen kann.

52. Minute: Frankfurt ist wieder komplett.

52. Minute: Weidner wartet lange, zieht dann aber doch ab. Auch der wird geblockt.

51. Minute: Jetzt erst Spitzner - knapp vorbei. Dann Tramm aus der Distanz - der wird geblockt.

51. Minute: Keussen aus der Distanz. Der kommt nicht an.

50. Minute: Die Huskies machen sich weiter das Leben schwer. Zögern ein ums andere Mal zu lange und geben den Frankfurtern so viel Zeit zu stören.

+++ Jetzt wird auch dien Strafe gegen die Löwen angezeigt. Wirt sitzt die 2 Minuten ab.

+++ Kurz vorher hatten die Frankfurter sechs Mann auf dem Eis. Das müsste eine Strafe gegen die Südhessen geben.

49. Minute: Powerbreak.

+++ Müller ist noch nicht wieder auf dem Eis nach dem geblockten Schuss.

48. Minute: Schwartz jetzt, sein Schuss segelt aber über Kuhns Tor hinweg.

48. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

47. Minute: Und nochmal McMillan, trifft Müller. Das hat weh getan.

47. Minute: Die Huskies unter Druck. Carey jetzt mit Kraft. Kuhn pariert.

47. Minute: McMillan haut am linken Pfosten über die Scheibe.

46. Minute: Die Huskies befreien sich direkt - und dann dauert‘s, bis Frankfurt in Formation ist.

46. Minute: Strafe gegen die Huskies. 2 Minuten gibt‘s für Laub wegen hohen Stocks.

45. Minute: Tramm von der blauen Linie. Moser hält den Schläger rein. So kommt der Schuss nicht an.

44. Minute: Frankfurt gefährlich. Carey ist es, der abzieht. Tramm fischt die Scheibe von der Linie.

44. Minute: Krüger versucht vors Tor zu ziehen, wird aber abgedrängt.

42. Minute: Laub versucht es aus der linken Seite aus spitzem Winkel, scheitert aber an Hildebrand.

Das Schlussdrittel läuft

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. Gleich geht’s also weiter.

+++ In 5 Minuten geht es weiter.

+++ Das Mitteldrittel war ernüchternd. Die Kasseler sind über weite Teile völlig unterlegen gewesen.

+++ 1:4 liegen die Huskies gegen den Erzrivalen aus Frankfurt zurück.

Zweite Pause hier in der Kasseler Eissporthalle.

40. Minute: Sekunden vor der Pausensirene teilt Maginot am Tor der Löwen gegen Cameron aus. Die beiden werden getrennt, bevor es wilder wird.

39. Minute: Nochmal die Kasseler. Diesmal von der blauen Linie - wieder Gams, diesmal vorbei.

39. Minute: Ein Lebenszeichen der Huskies: Gams versucht es kurzer Distanz - scheitert an Hildebrand.

38. Minute: Die Huskies sind gerade wieder komplett, da zieht Corey von links ab - vorbei.

38. Minute: Schlagschuss von Carey von rechts. Der geht direkt auf Kuhn, der die Scheibe sichert.

37. Minute: Frankfurt setzt sich direkt fest. Schwartz spielt die Scheibe schließlich vors Tor, findet aber keinen Abnehmer. Danach können sich die Huskies befreien.

36. Minute: Und nun auch noch eine Strafe - gegen die Huskies. Valentin muss nach einem Stockschlag 2 Minuten in die Box.

35. Minute: Carey spielt auf Mieszkowski, der am rechten Pfosten lauert, die Scheibe aber ins Außennetz drischt.

+++ Kassel läuft weiter nur hinterher. Ganz bittere Phase in diesem Spiel.

35. Minute: Schwartz hält einfach mal von der Bande drauf. Der bereitet Kuhn aber keine Mühe. Der Kasseler Schlussmann fischt die Scheibe lässig aus dem Flug.

34. Minute: Dmitriev jetzt von rechts. Kuhn lenkt die Scheibe aus der Gefahrenzone.

+++ Die Huskies müssen aufpassen, denn die Löwen setzen sich hier schon zu lange fest - und machen ordentlich Druck.

33. Minute: McMillan aus der Distanz. Der Schuss des Frankfurters geht aber doch deutlich links am Kasseler Tor vorbei.

+++ Die Fans treiben die Huskies trotz des Rückstands weiter an.

+++ Drei Tore aufholen wir natürlich ganz, ganz schwer.

+++ Schwartz hat auf der linken Seite Platz und spielt passgenau auf Wruck, der auf der rechten Seite noch mehr Platz hat, mit Kraft aus dem Bullykreis abzieht und das 1:4 erzielt.

+++ Die Huskies kämpfen tapfer, aber treffen tun in der 32. Minute die Löwen.

Tor für Frankfurt.

+++ Die Huskies sind nach dem dritten Gegentreffer aufgewacht, haben eine echte Sturm-und-Drang-Phase gestartet, sich allerdings noch nicht mit einem Tor belohnen können.

30. Minute: Kurze Unterbrechung - Powerbreak.

30. Minute: Jetzt mit einem feinen Pass auf Granz, der aus dem rechten Bullykreis abzieht. Erneut ist Hildebrand zur Stelle.

30. Minute: Erk versucht sich im Slot durchzusetzen, wird aber gestoppt, bevor er abschließen kann.

29. Minute: Die Huskies machen weiter Alarm, werfen alles nach vorn was geht. Gams jetzt von rechts - der geht allerdings vorbei.

27. Minute: Und nochmal die Huskies. Diesmal Spitzner aus kurzer Distanz. Hildebrand hält.

27. Minute: Müller aus der Distanz. Die Scheibe bleibt im Gewühl vorm Tor hängen.

27. Minute: Weidner versucht es aus dem rechten Bullykreis mit der Rückhand. Hildebrand ist zur Stelle.

26. Minute: Auf der anderen Seite Keussen. Dessen Schuss wird von Strodel geblockt.

26. Minute: Vogt lauert vorm Tor der Huskies, kann sich da gegen zwei Mann aber nicht durchsetzen.

24. Minute: Jetzt mal die Huskies. Detsch von links, zieht ab. Das aber zu ungenau. Die Scheibe ist aber noch frei, das nutzt Krüger zum Schuss. Der geht aber drüber.

23. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

+++ Wruck hat damit 2 Unterzahltore seiner Mitspieler von der Strafbank aus gesehen.

+++ Jetzt die Entscheidung: Der Treffer zählt!

+++ Videobeweis gibt es, weil Kuhn beim Versuch, wieder rechtzeitig zur Stelle zu sein, das Tor verschoben hat.

+++ Kuhn will das Spiel schnell machen, spielt aber einen Fehlpass. Der Puck landet bei Strodel, der von links abzieht und die Scheibe an Kuhn vorbei ins Netz haut.

+++ Es gibt noch Videobeweis.

+++ Erneut treffen die Löwen in Unterzahl.

Tor für Frankfurt.

22. Minute: Gams trifft die Scheibe nach einem Querpass nicht richtig.

21. Minute: Spitzner setzt sich gut gegen zwei Mann durch, wird dann aber ins Frankfurter Tor geschubst und dort von einem Frankfurter attackiert. Das sorgt für einen Aufschrei bei den Kasseler Anhängern - zumal es in der neutralen Zone weitergeht.

21. Minute: Spitzner startet Richtung Löwen-Tor, wo der Puck nach dem Bully hinrutscht, kommt gegen Hildebrand aber zu spät.

Weiter geht‘s. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Huskies kommen als erstes aus der Kabine. Was geht hier in den zweiten 20 Minuten für die Gastgeber aus Nordhessen?

+++ Die ersten 1:53 Minuten starten die Kasseler in Überzahl ins Mitteldrittel, dann darf Wruck wieder mitmischen.

+++ In 2 Minuten geht es hier weiter

+++ Die Schussstatistik aus Drittel eins: 7 zu 9.

+++ Und eine gute Nachricht gibt‘s noch: Alles wieder takko bei der Videoanzeige.

+++ Eine kleine Pausen-Umfrage:

+++ In der Pause wird der Videowürfel verarztet.

+++ Die Kasseler waren körperlich präsent, sind Führung gegangen. Zum Ende des Drittels hin waren die Frankfurter cleverer und haben sich mit 2 Toren belohnt.

+++ 1:2 liegen die Huskies nach 20 Minuten in diesem temporeichen Derby zurück.

Pause hier in der Eishalle.

+++ Der Husky hat sich dabei an der Hand verletzt.

20. Minute: Gams versucht abzuziehen, wird aber gestört. Schade!

20. Minute: Verdeckter Schuss von Keussen - knapp vorbei.

20. Minute: Die Huskies weiter zu nachlässig, lassen zu, dass die Frankfurter das Spiel auch mit einem Mann weniger kontrollieren.

+++ Erneut sind die Huskies nachlässig und verlieren wie in der Szene eben den Puck. Diesmal macht es Sykora besser und hebt die Scheibe über Kuhns Fanghand vorbei ins Tor. Damit steht es nun 1:2.

+++ In Unterzahl gegen die Löwen in Führung.

Tor für Frankfurt.

19. Minute: Es wird auch direkt gefährlich - in der Zone der Kasseler. Mieszkowski läuft mit Tempo auf Kuhn zu - bekommt die Scheibe aber nicht am Kasseler Keeper vorbei.

+++ Jetzt aber: Die Strafe zählt - Wruck fährt Richtung Kühlbox. 4 Minuten darf er nicht mitmischen - wegen Verletzungsfolge.

+++ Die Entscheidung dauert.

+++ Bevor ein Frankfurter auf die Bank fährt, gibt es Videobeweis. Dass das gemacht wird, ist neu.

18. Minute: Strafe gegen die Löwen - wegen hohen Stocks.

+++ McMillan zieht ab, den pariert Kuhn, lässt aber prallen. Das nutzt am rechten Bullykreis Preto und lupft die Scheibe an Kuhn vorbei. Damit steht es nun also 1:1.

+++ In der 17. Minuten gleichen die Südhessen aus. 13 Sekunden vor Ablauf der Kasseler Strafe.

Tor für Frankfurt.

16. Minute: Jetzt aber - und das durchaus gefährlich. Wruck von rechts. Da rettet der Pfosten. Puuuh!

16. Minute: Die Huskies machen das gut in Unterzahl. Frankfurt kommt nicht zum Abschluss.

+++ Letzte Woche wurde das Spiel auch auf dem Würfel gezeigt. Das ist heute nicht der Fall.

15. Minute: Zum ersten Mal in dieser Saison wird der riesige Videowürfel mit dem Puck getroffen. Ein Panel löst sich und fällt auf die Eisfläche.

15. Minute: Strafe gegen die Huskies. 2 Minuten muss Cameron wegen Beinstellens auf die Bank.

14. Minute: Die Löwen sind wieder komplett

13. Minute: Die Huskies machen weiter Alarm. Cameron kann sich am linken Pfosten dann aber nicht durchsetzen.

+++ Frankfurt nun also wieder zu viert.

+++ Weidner spielt ins Zentrum, wo Spitzner genau richtig steht, abzieht und das 1:0 erzielt. Ramalam!!!!

+++ In der 12. Minute gehen die Huskies in Führung.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!!

+++ 1:37 Minuten nun also die Huskies in doppelter Überzahl.

+++ Wenzel fängt die Scheibe und wirft sie in die Kasseler Zone. Die nächsten 2 Minuten muss er also ebenfalls zuschauen.

12. Minute: Nächste Strafe gegen die Gäste. Und die ist durchaus kurios.

+++ Damit sind die Huskies heute das erste Mal in Überzahl aus dem Eis. Macht was draus, Jungs!

11. Minute: Strafe gegen die Löwen. Maginot muss 2 Minuten wegen Beinstellens vom Eis.

11. Minute: Augenblicke später Moser - kann sich aber ebenfalls nicht durchsetzen.

11. Minute: Schwartz versucht es von rechts aus der Drehung - der rutscht vorbei.

10. Minute: Riesen Chance für die Löwen: Mieszkowski spielt die Scheibe vors Tor, wo Preto aus kürzester Distanz abzieht. Aber: Kuuuuuuuuuuhn hält!!! Klasse Parade des Kasseler Schlussmanns.

+++ Es ist ein klasse Derby bisher, temporeich. Die ersten Minuten gehörten noch den Frankfurtern, dann wurden die Huskies immer stärker.

9. Minute: Es gibt das erste Powerbreak heute Abend. Zeit also, um kurz durchzuatmen.

9. Minute: Die Huskies setzen sich fest - fast wie in Überzahl. Laub ist es dann, der aus dem linken Bullykreis abzieht. Hildebrand hat den Puck im Nachfassen.

9. Minute: Trivino spielt auf Tramm, der umkurvt das Tor, versucht es dann aus spitzem Winkel. Die Scheibe rauscht allerdings an Hildebrand vorbei, ohne das der Frankfurter Keeper eingreifen muss.

+++ Die Huskies sind heute körperlich richtig präsent gegen ihren Gegner aus dem Süden.

7. Minute: Schwartz spielt den Puck auf Löwen-Kapitän Faber, der zwar schießt, die Scheibe aber nicht richtig trifft. Keine echte Gefahr also diesmal in der Zone der Gastgeber.

6. Minute: Auf der anderen Seite wird es ebenfalls gefährlich. Keussen ist es, der da auf Frankfurts Keeper Hildebrand zuläuft, die Scheibe von Spitzner bekommt, gestört wird, trotzdem die Scheibe noch aufs Tor bringt - aber nicht an Hildebrand vorbei.

5. Minute: Maginot gefährlich aus der Distanz. Kuhn fängt die Scheibe mit dem Schoner ab.

+++ Hier stehen zum ersten Mal alle.

4. Minute: Cameron spielt die Scheibe Richtung Löwen-Tor, findet da aber keinen Abnehmer.

+++ Es ist ein rasantes, viel schnelleres Spiel als letzten Freitag.

2. Minute: Nach einem Schuss von rechts wehrt Kuhn die Scheibe mit dem Schläger ab, die bei Ex-Husky Moser landet. Der bekommt keinen richtigen Schuss zustande, sodass Kuhn den Puck schließlich sicher hat.

+++ Auf den Rängen ist natürlich so auch einiges los.

+++ Das dürfte abgesprochen gewesen sein.

+++ Die beiden müssen - natürlich - direkt in der Kühlbox Platz nehmen. Ganze 5 Minuten lang.

1. Minute: Die Partie läuft sieben (!) Sekunden, da geht es rund. Granz und Preto lassen die Fäuste sprechen.

Los geht‘s. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!!!

+++ Als Sven Breiter die Starting Six der Frankfurter verliest, ist das Pfeif-Konzert so laut, dass man ihn kaum versteht. Eindeutig ein Derby-Abend :)

+++ Hier kommen noch die Starting Six:

Brett Cameron
Oliver Granz
Gerald Kuhn
Dieter Orendorz
Corey Trivino
Troy Rutkowski

Matt Carey
Darren Mieszkowski
Bobby Raymond
Jake Hildebrand
Pierre Preto
Daniel Wirt

+++ Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle darf auch noch ans Mikro, bevor es los geht.

+++ Bevor es los geht, ehrt DEL2-Geschäftsführer Rene Rudorisch Derek Dinger als Fan-Spieler des Jahres. Herzlichen Glückwunsch, Derek!

+++ Schonmal eine kleine Ankündigung: Sonntag sind wir ebenfalls mit Radio und Ticker aus Nauheim für euch am Start.

+++ Und da sind sie, die Kaaaaaaassel Huuuuuuskieeeeeees!

+++ Kassels Fanbeauftragter Sven Breiter sorgt natürlich auch für ordentlich Alarm.

+++ Gänsehaut! Die Stimmung ist einfach grandios.

+++ Es ist so weit: Mit You‘ll never walk alone starten Steffen und Tim im Radio. Viel Spaß bei der Übertragung!

+++ Vom Eindruck her ist es noch voller als letzten Freitag. Da waren etwa 4100 Fans in der Halle.

+++ Wer es bisher noch nicht in die Halle geschafft hat: Hier gibt‘s ein Video für einen ersten Eindruck:

+++ Das Aufwärmen ist beendet. In 20 Minuten geht es hier los.

+++ Mehr als 150 Tickets waren gestern schon an Gäste-Fans verkauft. Der Auswärtsblock ist auch schon ganz gut gefüllt.

+++ „Ich denke, dass das ein sehr schwieriges Spiel für uns wird. Die Löwen sind offensiv wie defensiv stark besetzt. Sie haben in ihrem Spiel sehr viel Tiefe, verfügen zudem über einen exzellenten Torhüter. Das wird eine große Herausforderung für uns“, hat Huskies-Trainer Kehler vor dem Spiel gesagt.

+++ Ein Bild aus der Halle:

Aufwärmen vorm Derby

+++ Zwei Niederlagen zum Saison-Auftakt müssen übrigens nicht unbedingt etwas Schlimmes sein. Als die Huskies 2016 Meister geworden sind, hatten sie auch zweimal verloren.

+++ Nach zwei Niederlagen ( 1:3 gegen Tölz und 3:4 gegen Selb) stehen die Huskies auf dem 12. Tabellenplatz. Besser liest sich die Frankfurter Bilanz: 2 Spiele, 2 Siege. Die Südhessen belegen damit Platz 2.

+++ Und da sind auch die Frankfurter, die mit Pfiffen empfangen werden.

+++ Die Huskies kommen aufs Eis. Zeit zum Warmspielen.

+++ Huskies-Coach Tim Kehler hat außerdem die Reihen leicht umgestellt.

+++ Bei den Kasselern hütet Jerry Kuhn das Tor.

+++ Olli Granz ist erstmals Zuhause dabei, dafür fehlt Jamie MacQueen - wegen einer Erkältung.

+++ Die Aufstellung der Huskies:
7 Joel Keussen
10 Brett Cameron
11 Jake Weidner
15 Denis Shevyrin
18 Lois Spitzner
20 Jonas Neffin
22 Marco Müller
23 Oliver Granz
26 Timo Gams
27 Eric Valentin
28 Paul Kranz
35 Gerald Kuhn
53 Dustin Reich
62 Dieter Orendorz
70 Stephan Tramm
72 Tim Lucca Krüger
73 Tom Geischeimer
86 Corey Trivino
89 Hans Detsch
92 Troy Rutkowski
94 Lukas Laub

Und hier gibt‘s die Aufstellung der Frankfurter:
6 Kevin Maginot
7 Kyle Sonnenburg
10 Matt Carey
13 Rylan Schwartz
14 Yannick Wenzel
18 Darren Mieszkowski
19 Ryon Moser
20 Manuel Strodel
21 Bobby Raymond
22 Dylan Wruck
23 Marius Erk
26 Constantin Vogt
30 Jake Hildebrand
36 Pierre Preto
41 Marko Suvelo
42 Alexej Dmitriev
45 Carson McMillan
53 Bastian Kucis
63 Maximilian Faber
74 Tomas Sykora
76 Daniel Wirt

Und hier kommen noch die Unparteiischen:
1. Schiedsrichter Stephan Bauer
2. Schiedsrichter Nikolas Neutzer
1. Linesperson Denis Kyei-Nimako
2. Linesperson Timo Voß
Punktrichter Oliver Krimm

+++ Es ist auch der erste Derby seit 1,5 Jahren mit Fans. Die Halle wird also brennen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum ersten Derby in dieser Saison. Die Löwen sind zu Gast - und die Huskies daher doppelt hungrig auf den ersten Sieg.

Alle Artikel zu den Kassel Huskies finden Sie auf der Huskies-Themenseite. Auch bei Facebook informieren wir regelmäßig über alles wichtige rund um die Huskies. Alle Spieltagsergebnisse und die Tabelle finden Sie auf tabellen.hna.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.