Pimms Treffer kommt zu spät

Niederlage im 2. Playoff-Spiel: Huskies verlieren in Weißwasser

+
Braden Pimm verkürzte für die Huskies auf 1:2

Weißwasser. Das war nichts im ersten Auswärtsspiel: Mit dem 1:2 (0:0, 0:2, 1:0) bei den Lausitzer Füchsen kassierten Kassels Eishockeyspieler im Playoff-Viertelfinale der DEL 2 die erste Niederlage.

In der Serie steht es nun 1:1. Die Huskies konnten sich gegen die bissige Verteidigung der Gastgeber selten durchsetzen, kamen zu spät zum Anschlusstreffer und müssen sich am Sonntag (17 Uhr) zuhause wieder steigern.

Dabei ging es in Weißwasser zunächst nahtlos weiter wie am Dienstag – mit einer intensiven Auseinandersetzung auf Augenhöhe. Es waren anfangs sogar die Huskies, die Akzente setzten, durch Derek DeBlois, Jack Downing und Kevin Maginot gute Chancen hatten. Die Partie kippte aber nach und nach.

Die Füchse waen plötzlich hellwach, profitierten zudem von einigen Strafen gegen die Gäste. Plötzlich stand so Markus Keller im Blickpunkt. Kassels famoser Keeper machte das gewohnt souverän, entschärfte Schuss um Schuss.

Er hatte auch Glück, als Dennis Swinnen (16.) und Andre Mücke bei fünf gegen drei (17.) knapp vorbeischossen. Und als Florian Lüsch einen Konter fuhr (20.), da war es erneut Keller, der den Rückstand verhinderte.

Die Krake fing also wieder. Seinen Vorderleuten aber, denen entglitt die Partie. Das setzte sich im zweiten Drittel fort. Und das wurde bestraft.

Denn die Gäste geraten immer mehr unter Druck, schaffen kaum Entlastung.

Puck um Puck verlieren sie bereits im Spielaufbau. Keller klärt gegen den freistehenden Thomas Götz. Keller klärt gegen den freistehenden Dennis Palka. Keller ist zur Stelle, als Sean Fischer einen Konter fährt. Doch in der 29. Minute, da kann auch der Torhüter den Einschlag nicht verhindern.

Jeff Hayes zieht von der rechten Seite ab und der Puck landet neben dem linken Pfosten im Tor. Und es dauert keine zwei Minuten, da fällt der zweite Treffer. Diesmal vollendet Palka den Angriff der Gastgeber. Und keine Frage: Das ist verdient.

Denn in diesem schwachen Mitteldrittel inszenieren die Huskies auch nach dem Doppelschlag kaum gefährliche Angriffe. Sie verheddern sich in Zweikämpfen, verlieren spielerisch jede Linie. Einmal trudelt die Scheibe nach einem Schuss von Toni Ritter auf der Latte (32.), wesentlich gefährlicher wird es nicht.

Die Hoffnung liegt also auf einer Steigerung im Schlussdrittel. Doch die Wende in Weißwasser, sie will nicht gelingen. Es dauert keine zwei Minuten, da muss Keller gegen Heyer schon wieder den Einschlag verhindern. Und auch wenn die Gäste dann doch nach und nach den Druck erhöhen – sie kommen zunächst kaum zu richtigen Abschlüssen. Es dauert bis zur 49. Minute, ehe Torhüter Franzreb ernsthaft geprüft wird. In Überzahl kommt Toni Ritter zum Schuss, doch der Füchse-Torhüter lenkt die Scheibe um den Pfosten.

So tickt die Uhr herunter, ohne dass die Kasseler einem Treffer wesentlich näher kommen. Die Füchse verteidigen zu konsequent. Bis zu den Schlussminuten, in denen es doch noch packend wird. Braden Pimm stochert den Puck aus dem Gewühl heraus über die Linie. Schiedsrichter Kopitz bemüht den Videobeweis, gibt den Treffer. Doch das 1:2 kommt zu spät. Auch in Überzahl können die Huskies nicht mehr ausgleichen und wissen jetzt: Dieses Playoff-Duell wird ein hartes Stück Arbeit.

SR: Kopitz (Iserlohn), Z: 2501, 

Tore: 1:0 (28:14) Hayes (Ostwald), 2:0 (29:45) Palka (Just, Ostwald - 4:4), 2:1 (58:10) Pimm, 

Strafminuten: Weißwasser 22 + 10 Fischer - Kassel 22 + 10 Mathias Müller.

So war der Ticker

Live Blog DEL2-Playoffs: Lausitzer Füchse - EC Kassel Huskies
 

Den ausführlichen Spielbericht gibt es nach der Partie an dieser Stelle.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.