Topscorer aus Meistersaison wieder da

Der erste Neuzugang: Huskies holen Jamie MacQueen zurück nach Kassel

Jamie MacQueen kehrt zu den Kassel Huskies zurück. Der Stürmer war Topscorer in der DEL2-Meistersaison 2015/16.
+
Jamie MacQueen kehrt zu den Kassel Huskies zurück. Der Stürmer war Topscorer in der DEL2-Meistersaison 2015/16.

Der erste Neue bei den Kassel Huskies ist zugleich ein alter Bekannter: Jamie MacQueen ist zurück in Nordhessen. Der Kanadier kommt von DEL-Klub Schwenningen.

Kassel - Mit Jamie MacQueen kehrt einer der Helden aus der DEL2-Meistersaison 2015/16 zurück. MacQueen hatte erheblichen Anteil am Titelgewinn vor fünf Jahren, war mit 37 Toren und 33 Vorlagen in 49 Hauptrundenspielen und zwölf Toren sowie elf Assists in 14 Playoffpartien Topscorer bei den Huskies. Seine Rückkehr deutete sich in den vergangenen Tagen bereits an.

In den Playoff-Finalspielen gegen die Bietigheim Steelers war MacQueen 2016 einer der prägendsten Spieler. In den ersten beiden Spielen gab er bei den knappen Siegen (1:0 und 3:2 nach Verlängerung) jeweils die Vorlage zum entscheidenden Treffer, in Spiel drei traf er selbst in der Verlängerung zum 3:2-Sieg.

Das sagt MacQueen

„Meine Familie und ich freuen uns riesig auf unsere Rückkehr nach Nordhessen. Kassel hat nach wie vor einen großen Platz in unserem Herz. Wir hatten eine super Zeit mit dem Klub, der Stadt und den großartigen Fans, weshalb es eine leichte Entscheidung war nach Kassel zurückzugehen. Noch dazu wurde unser Sohn Jax in Kassel geboren und wir freuen uns darauf, ihm nun seine großartige Geburtsstadt besser zu zeigen“, wird MacQueen in einer Huskies-Mitteilung zitiert.

Jamie MacQueen mit Frau Melissa. Im Meisterpokal der Saison 2015/16 sitzt Sohn Jax, der in Kassel geboren wurde.

Kassel war 2015/16 MacQueens zweite Station in Deutschland, nachdem er zuvor ein Jahr bei den Eispiraten Crimmitschau aktiv war. Bereits bei den Sachsen mauserte er sich zu einem Punktelieferanten, sicherte dem damals abstiegsbedrohten Klub mit 61 Scorerpunkten in der Hauptrunde (30 Tore, 31 Vorlagen) sowie elf Punkten in fünf Playdownspielen (drei Tore, acht Assists) den Klassenerhalt.

Nach seiner starken Saison in Kassel zog es ihn eine Liga höher in die DEL. Dort spielte er drei Jahre bei den Eisbären Berlin, dazu zwei Spielzeiten bei den Schwenninger Wild Wings - mit einer kurzen Ausleihe nach Iserlohn. Nun ist der 32-Jährige zurück in Kassel.

Große Freude bei den Huskies

Bei den Huskies herrscht große Freude, den Fan-Liebling zurückgeholt zu haben. „Jamie ist während seiner ersten Saison bei uns sehr gewachsen und hat uns als Torjäger unheimlich geholfen. In den vergangenen Jahren hat Jamie in der DEL eindrucksvoll unter Beweis gestellt, welche Qualitäten er besitzt. Unsere Fans werden ihn sicherlich noch gut in Erinnerung haben und können sich auf ihn freuen“, sagt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Trainer Tim Kehler ergänzt, MacQueen passe mit seinen Fähigkeiten gut zum schnellen, aggressiven Spielstil der Huskies. Der Stürmer unterschrieb einen Einjahresvertrag.

„Die Meisterschaft mit den Huskies zu gewinnen, ist sicherlich eines der Highlights meiner Karriere. Ich kann es kaum erwarten wieder zurück zu sein, die Meisterschaft zurück nach Kassel zu holen und den Verein wieder in die DEL zu bringen. Hoffentlich können wir dann auch wieder vor Fans spielen, denn ich erinnere mich noch gut, wie lautstark und voller Energie uns die Fans immer angefeuert haben“, gibt MacQueen gleich mal sein Ziel vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.