Heimstätte der Kassel Huskies

Umbau der Eissporthalle schreitet voran

Eissporthalle Kassel
+
Viel los in der Kasseler Eissporthalle: Die Umbauarbeiten, die sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen, sind in vollem Gange. Bis zum 1. Oktober soll ein Großteil fertig sein – dann startet die DEL2-Saison mit den Kassel Huskies.

Seit Anfang Juni wird die Eissporthalle, Heimat von Eishockey-Zweitligist Kassel Huskies, renoviert. So sieht sie aktuell aus.

Kassel – Noch ist die Eissporthalle eine Großbaustelle, doch die Neugestaltung nimmt allmählich Formen an: Tag für Tag schuften etliche Handwerker an der Heimspielstätte der Huskies, modernisieren sie für die kommenden Spielzeiten.

Große, sichtbare Elemente wie Videowürfel oder Logen sind zwar noch nicht angebracht, dennoch gibt’s schon einiges zu sehen: Ein Teil der äußeren Aufgänge an der Halle hat bereits einen neuen Farbanstrich bekommen.

Arbeiten in der Eissporthalle schreiten voran

Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter
Eissporthalle Kassel
Die Umbauarbeiten in der Kasseler Eissporthalle gehen voran. © Schachtschneider, Dieter

Im Inneren stehen schon die Befestigungen für die neue Flexbande, die Eisfläche wird dadurch etwas verkleinert. Auch die Sanitäranlagen sind bereits fertiggestellt, neue Sichtschutzscheiben hinter den Spielerbänken sind ebenfalls schon montiert.

Am Dienstag wurden erstmals die neuen LED-Scheinwerfer eingeschaltet, erhellen seitdem die Halle. „Wir sind zuversichtlich, dass wir hier zum Saisonstart spielen können“, sagt Derek Dinger aus dem Huskies-Marketingteam.

Von Pascal Spindler Und Björn Friedrichs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.