Bestandsaufnahme der Verpflichtungen

Huskies: Kader steht früh wie nie

+
Auch in der neuen Saison ein Führungsspieler: Der kanadische Stürmer Corey Trivino ist auch in der Saison 2019/20 ein Husky. 

Zwei Torhüter, acht Verteidiger und nicht weniger als 18 Stürmer – so früh wie nie zuvor steht der Kader der Kassel Huskies für die nächste Saison der zweiten Eishockey-Liga.

Doch das ist nicht das einzige Novum. Es gibt noch ein zweites: In diesen 30 Mann sind noch sechs Förderlizenzler des Wolfsburger DEL-Partners eingerechnet. Was bedeutet: Auch mit zwei Torleuten, sieben Abwehrspielern und 13 Angreifern haben die Nordhessen schon jetzt und somit für den Trainingsauftakt am 12. August ein Team komplett – und sind diesmal nicht abhängig vom Kommen der Jungspunde wie in den vergangenen Jahren, als die Kooperation zunächst mit Mannheim, dann mit Wolfsburg unter keinem guten Stern stand.

Zu neun Akteuren des alten Stamms kommen nun zehn Neue (ohne Förderlizenzler).

Einmal mehr ist die Kasseler Formation nordamerikanisch geprägt, hat im Gegensatz zu zahlreichen DEL2-Rivalen keine Skandinavier in ihren Reihen und in Verteidiger Denis Shevyrin aus Sankt Petersberg sowie Alex Karachun aus Danzig  nur zwei gebürtige Osteuropäer. Zehn Akteure sind in Übersee geboren, aber nur Spencer Humphries, Austin Carroll, Ben Duffy und der verbliebene Corey Trivino besetzen die vier Kontingentplätze.

Die Kehrseite der Medaille: Da bleibt für Einsatzzeiten der Talente nur wenig Spielraum. Lasse Bödefeld und Bastian Schirmacher, die Kasseler Jungs, werden wohl vornehmlich beim Oberliga-Partner in Duisburg spielen.

Offen ist jetzt im Wesentlichen noch die Beantwortung einer Frage: Wann wird Manuel Klinge aus dem Kader gestrichen und offiziell verabschiedet, wo doch das endgültige Ende seiner Spielerkarriere schon lange feststeht? Eine weitere wird dagegen noch in dieser Woche von der DEL2 beantwortet: Die Veröffentlichung des Spielplans für die am 13. September beginnende Punktrunde.

Der Kader der Huskies

Trainer: Tim Kehler Tor: Jerry Kuhn, Leon Hungerecker (bis 2021/Förderlizenz für Wolfsburg) 

Verteidiger: Derek Dinger, Nick Walters, Marco Müller, Alex Heinrich, Denis Shevyrin (Bad Nauheim), Spencer Humphries (Kanada/Aalborg/Dänemark), Stephan Tramm (Leipzig/Förderlizenz für Wolfsburg), Maximilian Adam (Förderlizenz von Wolfsburg) 

Stürmer: Ben Duffy (Kanada/Norfolk/ECHL), Austin Carroll (USA/Kanada/Utah/ECHL), Corey Trivino (Kanada), Nathan Burns (Halle), Richie Mueller, Michi Christ, Alexander Karachun (Wolfsburg), Mark Ledlin (Förderlizenz für Wolfsburg), Ryon Moser (Freiburg), Justin Kirsch, Noureddine Bettahar (beide Heilbronn), Valentin Busch (Förderlizenz von Wolfsburg), Jan Nijenhuis (Förderlizenz von Wolfsburg), Steven Raabe (Förderlizenz von Wolfsburg), Lois Spitzner (Förderlizenz von Wolfsburg), Eric Valentin (Förderlizenz von Wolfsburg), Lasse Bödefeld, Bastian Schirmacher

Vorbereitungsprogramm 23. August: Turnier in Herne, Kassel - Crimmitschau 24. August: Turnier in Herne, Kassel - Nauheim/Herne 25. August: Saisoneröffnungsparty (nachmittags); 18.30 Uhr: Kassel - Karlovy Vary 1. September: Duisburg - Kassel 5. September: Karlovy Vary - Kassel 6. September: Halle - Kassel 8. September, 18.30 Uhr: Kassel - Tilburg 13. September: Start DEL2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.