Eishockey: 89ers wieder gegen Frankfurt

Manuel Six

Kassel. Das zweite Saisonspiel in der Eishockey-Hessenliga steht am Sonntag auf dem Programm der EJ Kassel 89ers: Ab 18.30 Uhr empfängt die Mannschaft von Coach Manuel Six die Gäste von Eintracht Frankfurt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Nach dem Kantersieg zum Auftakt erwartet das Team diesmal einen heißen Kampf: „Wir werden viel mehr gefordert werden als zuletzt gegen die Eisteufel“, ist sich Stürmer Sascha Schardt sicher. Kapitän Paul Sinizin stuft die Gäste aus dem Süden neben Kassel sogar als einen der Favoriten um die Meisterschaft ein.

„Aber dennoch ist es eine lösbare Aufgabe für uns“, sagt Sinizin. Dann nämlich, wenn sich die Mannschaft über 60 Minuten an die Vorgaben von Trainer Six hält. Auch Frankfurt entschied das erste Saisonspiel für sich. (ca) Foto:  Koch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.