Eishockey

Kassel Huskies fahren zum Duell der Enttäuschten nach Bietigheim

+
Auf geht’s zum Duell der Enttäuschten: Am Sonntag um 17 Uhr gastieren die Kassel Huskies bei den Steelers.

Auf geht’s zum Duell der Enttäuschten: Am Sonntag um 17 Uhr gastieren die Kassel Huskies bei den Steelers.

Während die Kasseler Eishockeycracks im Frühjahr schon in den Preplayoffs an Crimmitschau scheiterten, kam das Aus für die Bietigheimer im Viertelfinale gegen Dresden.

Immerhin: Trainer Hugo Boisvert, der einstige Kasseler, durfte bleiben. Der 43-Jährige hat aber den Kader für seine zweite Saison stark verändert – und vor allem stark verjüngt. Von 27,56 wurde der Altersschnitt deutlich auf 25,39 Jahre gesenkt. 

Langjährige tragende Säulen wie Torwart „Silo“ Martinovic (38), Shawn Weller (33) und Tyler McNeely (32) folgten Ex-Steelers-Trainer Kevin Gaudet nach Bad Tölz, Bastian Steingroß (37) und Marcus Sommerfeld (35) beendeten ihre Karrieren. 

Kassel Huskies gegen Steelers: Diese Spieler stehen auf dem Feld

Sieben Abgängen stehen 13 Neuzugänge gegenüber, inklusive Förderlizenzspielern. Komplett ausgetauscht wurden die Torhüter, hier ist nun der US-Amerikaner Stephon Williams (26) mit AHL-Erfahrung in Bridgeport und San José die Nummer eins vor Konstantin Kessler (23/Weißwasser) und Cody Brenner (22/Deggendorf).

Neu in Bietigheim: Ex-Husky Eric Stephan.

In der Abwehr gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Husky Eric Stephan (25), Christ Owens (30/Weißwasser) ist die Nummer-eins-Verpflichtung.

Im Angriff sind der Ex-Frankfurter Brett Breitkreuz (30), DEL-Talent Julian Lautenschläger (23/Iserlohn) sowie der Ex-Frankfurter Lukas Laub (25) die neuen Hoffnungsträger. Mit schnellerem Offensiv-Eishockey ist zumindest Rang vier das Ziel der Bietigheimer.

Am Freitagabend hatten die Kassel Huskies einen grandiosen Auftakt in die DEL2: Sie haben im Nebel-Duell die Löwen Frankfurt mit 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) besiegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.