Und fünf weitere DEL2-Clubs

Für den Aufstieg: Kassel Huskies reichen Unterlagen bei der DEL ein

Kassel. Die Kassel Huskies und fünf weitere Clubs der DEL2 kämpfen um die Möglichkeit, wieder in die DEL aufsteigen zu können. Dafür haben die Huskies am Donnerstag fristgerecht ihre Unterlagen eingereicht.

Den Stichtag 31. März 2018 hatten zuvor die beiden deutschen Profiligen vereinbart. Die Huskies haben somit ihren Teil eingehalten im Kampf darum, dass es nach der Saison 2019/2020 wieder zu einem sportlichen Auf- und Abstieg zwischen DEL und DEL2 kommen kann.

Zu den sechs DEL2-Clubs, die sich ebenfalls beteiligen wollten, gehören neben den Kasselern die Löwen Frankfurt, Bietigheim Steelers, Dresdner Eislöwen, SC Riessersee und die Heilbronner Falken.

Wie genau das Prozedere aussieht und welche Voraussetzungen die Kassel Huskies für einen eventuellen Aufstieg in die DEL noch erfüllen müssen, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.