Nordhessen erzielen 200. Saisontor

Kassel Huskies treffen zweistellig - und fegen Kaufbeuren aus der Halle

Liveticker Kassel Huskies

Das nennt sich Torflut. Das nennt sich Kantersieg. Das nennt sich zweistellig. In einem verrückten, anfangs noch engen Schlagabtausch feiern die Kassel Huskies einen 10:3-Triumph gegen Kaufbeuren.

Der souveräne Spitzenreiter der DEL2 ließ in diesem Eishockeyspiel nahezu nichts aus. Er traf in Überzahl und in Unterzahl. Er traf volley und kurios nach Vorarbeit des Gegners. Und nebenbei erzielte er auch noch das 200. Saisontor. Doch der Reihe nach:

Bei den Huskies war niemand zurück, waren zwei wieder weg und war einer neu dabei. Tim Lucca Krüger und Lasse Bödefeld blieben diesmal in Herford, dafür gab ein anderer Spieler des ostwestfälischen Oberligisten sein Debüt in Kassel. Sebastian Christmann, 21 Jahre alt, stürmte in der vierten Reihe. Bei den Verletzten reichte es für keinen Akteur zur Rückkehr ins Team.

Und Kaufbeuren kam hier ja als eine Art Team der Stunde. Auf dem Vormarsch in der Tabelle. Nach acht Siegen aus den letzten zehn Spielen auf dem Weg in die Playoffs. Ein harter Brocken also. Doch was passierte? Dass die Huskies all das gar nicht interessierte. Sie legten los wie die Feuerwehr. Nach acht Minuten lagen die Gastgeber 2:0 in Front. Clarke Breitkreuz nach schöner Vorarbeit von Oliver Granz und Vinny Saponari, der Schlussmann Benedikt Hötzinger mit der Rückhand alt aussehen ließ, schossen die Tore.

Aber auch Kassels Goalie Jerry Kuhn konnte sich bald über einen Mangel an Arbeit nicht beklagen. Nachdem Sami Blomqvist in der 13. Minute den Anschlusstreffer erzielt hatte, wurden die Aktionen der Gäste zielstrebiger. Aber das dritte Tor machten eben doch wieder die Gastgeber. Verteidiger Joel Keussen war aufgerückt, verzögerte den Schuss zunächst und schlenzte die Scheibe dann in den Winkel (17.).

Eine Strafzeit gegen Ryan Olsen wurde dann zum Auftakt des Mitteldrittels bestraft. Branden Gracel verkürzte nach nur 19 Sekunden. Doch damit ging es erst richtig los in diesem verrückten Spiel. Die Huskies machten es, wie sie es so oft machen in dieser beeindruckenden Saison: Wenn es eng wird, einfach einen Zahn zulegen. Am Ende des Durchgangs stand es bereits 7:3. Breitkreuz musste die Scheibe nach dem Schuss von Denis Shevyrin nur über die Linie schieben (23.). Troy Rutkowski versenkte sie in Überzahl nach wunderbarer Vorarbeit Saponaris (31.). Und dann kam die große Zeit von Eric Valentin, der zwei ganz kuriose Tore erzielte - und dann auch noch ein Besonderes. Zunächst schlug er die Scheibe volley über die Linie, nachdem Breitkreuz die Latte getroffen hatte (32.). Für Hötzinger war danach Schluss, Jan Dalgic ging ins Tor. Und der leistete sich bei eigener Überzahl einen Ausflug mit Folgen, spielte den Puck ans eigene Tor, wo wer stand und Danke sagte? Valentin!

Dass Blomqvist zwischenzeitlich für die Gäste getroffen hatte (32.), fiel nicht ins Gewicht. Erst recht nicht, da es im Schlussdrittel bald hieß: Valentin zum Dritten! Sein abgefälschter Schuss zum 8:3 (44.) war dann eben dieses 200. Kasseler Saisontor. Aber noch immer nicht das Ende. Shevyrin erhöhte auf 9:3. Und in der Schlussminute, da fiel tatsächlich noch die 10. Joel Keussen traf in Überzahl mit einem satten Schlagschuss, der scheppernd einschlug. Der zweistellige Kantersieg war perfekt.

Kassel Huskies - ESV Kaufbeuren 10:3 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

3

4

3

Kaufbeuren

1

2

0

Tore: 1:0 Breitkreuz (6. Minute), 2:0 Sapponari (8.), 2:1 Blomqvist (13.), 3:1 Keussen (17.), 3:2 Gracel (21.), 4:2 Breitkreuz (24.), 5:2 Rutkowski (31.), 6:2 Valentin (32.), 6:3 Blomqvist (32.), 7:3 Valentin (37., 4:5), 8:3 Valentin (44.), 9:3 Shevyrin (49.), 10:3 Keussen (60., 5:4)

Strafminuten: Kassel 8 - Kaufbeuren 4

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Alle, die uns nicht mehr lesen: Schöne Ostern. Und bis zum nächsten Mal!

+++ Den Spielbericht gibt es gleich an dieser Stelle - und natürlich morgen in der Zeitung und im ePaper.

+++ Bleibt uns nur, uns für heute Abend zu verabschieden. Wir sind am Samstag wieder für euch am Start, wenn Bad Tölz zu Gast ist.

+++ So ein Abend zeigt einfach, warum Eishockey einfach - pardon - geil ist.

+++ Weil die Gäste trotzdem bis zum Schluss gekämpft haben, war es ein wirklich sehenswertes Spiel, das einfach Spaß gemacht hat.

+++ Das Ergebnis steht für sich. Die Huskies fegen Kaufbeuren buchstäblich aus der Halle und setzen einmal mehr ein dickes Ausrufezeichen in dieser Saison.

Das war's nun aber: Schluss hier in der Kasseler Eishalle.

+++ Damit treffen die Huskies heute nicht nur in Unter-, sondern auch in Überzahl. Endlich mal ;)

+++ 35 Sekunden vor Schluss erhöhen die Kasseler auf 10:3. Und was war das für ein Schuss?!!! Keussen ist es, der aus der Distanz so hart abzieht, dass der Puck buchstäblich im Tor einschlägt. Ramalam mal zehn!

+++ Es wird tatsächlich zweistellig heute Abend!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

60. Minute: Keussen lässt die Scheibe durchrutschen, sodass Eichinger sie aus der Zone befördern kann.

59. Minute: Druck aufbauen können die Huskies zunächst nicht, trotzdem haben die Gäste Mühe, den Puck aus der eigenen Zone zu bekommen, nachdem sie die Scheibe erobert haben.

58. Minute: 2:30 Minuten vor Drittelende gibt es die zweite Strafe gegen die Gäste heute Abend. Oppolzer muss 2 Minuten zuschauen - wegen Halten.

57. Minute: Noch eine dicke Chance für die Huskies. Spitzner spielt die Scheibe auf Keussen, der direkt auf Spitzner zurückgibt, der wiederum abzieht, aber am blitzschnell reagierenden Dalgic scheitert.

53. Minute: Und jetzt fährt auch Rutkowski mal zum Wechseln, der war lange auf dem Eis.

52. Minute: Viel Platz hier auf dem Eis, Oswald hat Platz, die Allgäuer können sich mal festsetzen.

51. Minute: Hier passiert gerade nicht viel. Rutkowski kann klären, leitet direkt einen Angriff ein, aber Ketterer ist dazwischen.

51. Minute: Granz mit einem Versuch von links. Die Scheibe rutscht am Tor vorbei.

+++ Kapitän Shevyrin fährt durch die Zone der Gäste, findet keinen echten Abnehmer, aber auch keine Lücke zum Schießen. Als man gerade denkt "das wird nichts", zieht er aus spitzem Winkel dann doch ab, schießt Keeper Dalgic an, von dessen Schoner die Scheibe ins Tor springt. Ramalam!!!

+++ Die Huskies erzielen in der 49. Minute Tor Nummer 9 - und auch das gehört durchaus in die Kategorie "mit Seltenheitswert".

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

49. Minute: Zum letzten Mal heute Abend ist die Partie für ein Powerbreak unterbrochen.

48. Minute: Ein Schuss von Valentin rutscht Dalgic durch und dann nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei! Schade!

48. Minute: Keussen mit einem feinen Schlenzer, den Dalgic allerdings ohne Mühe sichert.

+++ Breitkreuz ist es, der abzieht, Valentin fälscht den Schuss ab und sorgt so für Treffer 200 in dieser Saison. Das verdient ein dickes RAMALAM!!!

+++ Auf der anderen Seite läuft es geschmeidiger: In der 44. Minute erhöhen die Huskies auf 8:3.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

44. Minute: Kaufbeuren kontert. Topscorer Spurgeon ist es, der da auf Kuhn läuft - und dann aus kurzer Distanz am stark parierenden Kasseler Keeper scheitert.

44. Minute: Olsen spielt die Scheibe von links vors Tor der Gäste, findet dort allerdings keinen Abnehmer.

43. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Haben sie gut gemacht in Unterzahl (einmal mehr).

3. Minute: Jetzt mal Gracel - dessen Schuss rauscht allerdings am Tor der Nordhessen vorbei.

42. Minute: Kaufbeuren setzt sich fest. Weil die Kasseler gut verteidigen, können die Gäste aber nicht abschließen.

+++ Der Husky kühlt jetzt seine Hand. Zieht dann seinen Handschuh an und startet Richtung Strafbank, denn der Kasseler kassiert 2 Minuten für diese Szene - wegen unsportlichem Verhalten.

+++ Hoffentlich ist nichts Ernstes passiert.

41. Minute: Olsen bekommt einen Schlag ab, zieht sich noch auf dem Eis seinen Handschuh aus, lässt den Schläger zurück und fährt Richtung Bank.

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Die Huskies sind bereits wieder auf dem Eis.

+++ Es ist ein sehr offenes Spiel, was für jede Menge sehenswerte Treffer sorgt.

+++ 6 Tore später steht es hier nach 40 Minuten 10:3.

Das war's im Mitteldrittel. Zweite Pause hier in der Kasseler Eishalle.

40. Minute: Thiel spielt die Scheibe vors Tor, wo Trivino sie mit dem Schläger weglupft.

39. Minute: Gracel jetzt gefährlich aus dem linken Bullykreis. Kuhn muss einmal nachfassen, hat den Puck dann sicher.

38. Minute: Lukes mit einem Distanzschuss. Granz hält den Schläger rein, bremst die Scheibe so ab. Kuhn hat dann keine Mühe, sie zu sichern.

38. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

+++ Der Treffer war durchaus kurios: Keeper Dalgic fährt Richtung Bande, spielt die Scheibe in Richtung seines eigenen Tores, wo sie vom Pfosten wegspringt. Valentin nutzt dann die Gunst des Augenblicks und schiebt den Puck über die Linie des verlassenen Tors.

+++ In der 37. Minute zeigen die Huskies, dass sie auch in Unterzahl treffen können. Ramalam!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

34. Minute: Wörle zieht auf dem linken Bullykreis ab. Kuhn lenkt die Scheibe dann mit dem Handschuh übers Tor.

34. Minute: Strafe gegen die Huskies. Müller muss 2 Minuten wegen hohen Stocks auf der Bank Platz nehmen.

+++ Zu etwas anderem, als hier Tor um Tor zu schildern, komme ich gar nicht mehr :)

+++ Die Gäste kontern und dann ist es Blomqvist, der von rechts abzieht und zum 3:6 trifft.

+++ 32 Minuten sind gespielt, da sehen wir Tor Nummer 9 heute Abend.

Tor für Kaufbeuren.

+++ Jetzt die Entscheidung: Der Treffer zählt.

+++ Zum Treffer: Nach einem Lattentreffer von Breitkreuz war es Valentin, der die Scheibe volley aus der Luft über die Linie gebracht hat.

+++ Hötzinger geht jetzt auch vom Eis. Für ihn hütet nun Jan Dalgic das Tor der Gäste.

+++ Moment: Es gibt Videobeweis. Wegen eines möglichen Fouls an Keeper Hötzinger.

+++ Nun geht es Schlag auf Schlag. Nur eine Minute nach dem 5:2 erhöhen die Huskies auf 6:2.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Damit sind die Gäste wieder komplett.

+++ Im dritten Anlauf belohnt sich Rutkowski nach grandioser Vorarbeit von Sapponari und schiebt die Scheibe über die Linie. Ramalam!

+++ In Überzahl erhöhen die Nordhessen auf 5:2.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

30. Minute: Nochmal Rutkowski, diesmal vomn halbrechts. Hötzinger fährt den Arm aus und lenkt die Scheibe so am Tor vorbei.

30. Minute: Die Huskies setzen sich sofort fest, finden aber zunächst keine Lücke. Rutkowski ist es schließlich, der doch eine sieht und abzieht. Hötzinger hält.

30. Minute: Es gibt das zweite Powerbreak heute Abend - und eine Strafe gegen die Gäste. Echtler muss nach einem unkorrekten Körperangriff 2 Minuten zwangspausieren.

29. Minute: Lewis spielt die Scheibe vors Tor der Kasseler, wo Gracel lauert und direkt abzieht. Der Puck rutscht nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

29. Minute: Christmann versucht sich vorm Tor der Gäste durchzusetzen, wird dabei aber unsanft gestoppt.

28. Minute: Harter und gefährlicher Schuss von Keussen von der Blauen Linie. Hötzinger fängt den Puck mit dem Schoner ab.

26. Minute: Rutkowski jetzt ebenfalls aus der Distanz, schießt Thomas an.

25. Minute: Keussen mit einem gefährlichen Distanzschuss, den Hötzinger gerade noch abfangen kann.

+++ In der 24. Minute schießt Shevyrin von links, der Puck rutscht durch, bleibt kurz vor der Linie liegen. Dagegen hat Breitkreuz was einzuwenden, kommt angerauscht und schiebt die Scheibe über die Linie. Ramalam zum vierten!!!

+++ Erneut haben die Gastgeber eine schnelle Antwort auf den Anschlusstreffer der Gäste.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

23. Minute: Schlagschuss von Müller von der Blauen Linie - die Scheibe rauscht knapp am Kaufbeurer Tor vorbei und knallt in die Bande.

22. Minute: Nochmal Spitzner - der Husky legt die Scheibe diesmal knapp am Tor der Gäste vorbei.

22. Minute: Spitzner legt die Scheibe quer, Trivino bekommt dann aber nicht ran.

+++ Die Huskies sind nun immerhin wieder komplett.

+++ Blomqvist ist es, der Gracel sieht, der viel Platz hat und die Scheibe nach dem Zuspiel aus kurzer Distanz direkt an Kuhn vorbeibringt. Damit steht es nun 2:3 aus Sicht der Gäste.

+++ 19 Sekunden sind gespielt im Mitteldrittel, da nutzen die Gäste ihre Überzahl.

Tor für Kaufbeuren.

+++ Die Huskies sind noch 2:10 Minuten in Unterzahl. Dann darf Olsen wieder mitmischen.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. Also: Macht euch bereit.

+++ Wir machen auch kurz Pause und sind gleich zurück.

+++ 3:1 führen die Huskies, die das hier schon fast lässig machen. Allerdings: Auch Kaufbeuren kann gefährlich - und hätte kurz vor der Pause beinahe zum zweiten Mal heute Abend den Anschlusstreffer erzielt.

Erste Pause hier in Kassel.

20. Minute: Und dann wird's doch noch brenzlig aus Kasseler Sicht. Lammers legt die Scheibe knapp links an Kuhns Tor vorbei.

20. Minute: Gefährlich wird's dann erstmal nicht mehr, weil sich die Huskies gleich zweimal befreien und Kaufbeuren erstmal aufbauen muss.

19. Minute:Blomqvist versucht es von links - die Scheibe segelt knapp rechts am Kasseler Tor vorbei.

19. Minute: Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel. Olsen muss nach einem unkorrekten Körperangriff und unnötiger Härte 4 Minuten in die Kühlbox. Gegen seinen Kontrahenten gibt es keine Strafe. Unverständlich.

18. Minute: Dicke Chance jetzt auch für die Gäste. Voit umkurvt das Tor der Huskies, spielt die Scheibe perfekt auf Wörle, der direkt von rechts abzieht - aber am stark parierenden Kuhn scheitert.

+++ Keussen ist es, dem sie da zu viel Platz lassen, sodass der Husky erst zwei Gegenspieler aussteigen lässt und dann den Puck vom rechte Bullykreis aus ins Tor befördert. Ramalam!

+++ Die 17. Minute läuft - als die Huskies auf 3:1 erhöhen.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!

16. Minute: Blomqvist jetzt aus der Drehung vom linken Bullykreis. Die Scheibe rauscht am Kasseler Tor vorbei und knallt in die Bande.

15. Minute: Pfaffengut hält von der Bande drauf. Kuhn muss dann aber nicht eingreifen, weil der Puck im Gewühl vorm Kasseler Tor hängen bleibt.

+++ Die Huskies zeigen auch heute, dass sie Hauptrundenmeister sind und haben die Partie bisher im Griff.

14. Minute: Nun gibt es das erste Powerbreak des Abends.

+++ Blomqvist war das, der da mit Kraft aus dem rechten Bullykreis abgezogen hat. Der Puck rutscht Kuhn durch die Schoner - und zum 1:2 über die Linie.

+++ In der 13. Minute erzielen die Gäste den Anschlusstreffer.

Tor für Kaufbeuren.

13. Minute: Kuhn muss nach einem Schuss von Thiel eingreifen.

+++ Die Partie läuft seit drei Minuten ohne Unterbrechung - so gab's bisher noch kein Powerbreak.

12. Minute: Nach einem Zweikampf rutscht die Scheibe auf Hötzinger zu, der sie mit dem Schuh wegkickt.

10. Minute: Valentin aus spitzem Winkel. Hötzinger pariert.

+++ Da sah ESV-Schlussmann Hötzinger nicht gut aus.

+++ Sapponari zieht von rechts vors Tor, spielt Hötzinger aus und schiebt die Scheibe links an ihm vorbei. Ramalam!

+++ Genau 8 Minuten sind gespielt, da erhöhen de Kasseler auf 2:0.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

8. Minute: Nochmal die Gäste. Diesmal Pfaffengut aus der Distanz. Kuhn fängt den Puck mit dem Schoner ab.

7. Minute: Gefährlicher Schuss von Lewis aus dem linken Bullykreis. Kuhn ist zur Stelle, hat die Scheibe sicher.

+++ Das war richtig fein gespielt.

+++ Die Huskies kontern. Granz spielt die Scheibe dann quer auf den mitgelaufenen Breitkreuz, der den Puck aus kurzer Distanz an Hötzinger vorbei über die Linie bringt. Ramalam!

+++ In der 6. Minute gehen die Gastgeber in Führung.

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

5. Minute: Spitzner jetzt aus vollem Lauf von links, die Scheibe segelt rechts am Tor der Gäste vorbei, ohne dass Keeper Benedikt Hötzinger eingreifen muss.

5. Minute: Rutkowski mit einem Schlenzer - rechts vorbei.

4. Minute: Gracel versucht Blomqvist anzuspielen, der am rechten Bullykreis lauert. Keussen verhindert das, indem er die Scheibe abfängt.

3. Minute: Verdeckter Schuss von Eichinger. Huskies-Schlussmann Jerry Kuhn lässt prallen. Das rächst sich nicht.

Los geht's. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: Kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Sven Breiter hat grad die Mannschaften aufs Eis geholt. Hier geht's also gleich los.

+++ Hier gibt es noch die Starting six:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

21

F

Ryon Moser

28

F

Paul Kranz

35

G

Gerald Kuhn

70

D

Stephan Tramm

81

F

Ryan Olsen

Nr

P

Spieler

8

F

Philipp Krauß

10

F

John Lammers

16

D

Florin Ketterer

19

F

Tyler Spurgeon

29

G

Benedikt Hötzinger

91

D

Julian Eichinger

+++ Mit You'll never walk alone starten wir auch im Radio. Viel Spaß!

+++ Für Lois Spitzner ist es heute übrigens das 100. Spiel für die Huskies.

+++ Zweimal haben die Huskies in dieser Saison gegen Kaufbeuren gewonnen, einmal siegten die Gäste.

+++ Mit Kaufbeuren ist heute der Tabellen-Sechste zu Gast. 77 Punkte hat der ESV in 47 Spielen gesammelt. Die Huskies kommen nach 47 Spielen auf 106 Punkte.

+++ Bei den Kasselern ist heute Sebastian Christmann als Förderlizenzler dabei. Tim-Lucca Krüger und Lasse Bödefeld spielen wie bereits am Dienstag wieder in Herford.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

12

F

Sebastian Christmann

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

23

F

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

53

F

Dustin Reich

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

74

F

Vincent Saponari

81

F

Ryan Olsen

86

F

Corey Trivino

92

D

Troy Rutkowski

Die Aufstellung der Gäste:

Nr

P

Spieler

8

F

Philipp Krauß

9

F

Max Oswald

10

F

John Lammers

11

F

Joseph Lewis

12

F

Max Lukes

13

D

Fabian Koziol

16

D

Florin Ketterer

17

F

Florian Thomas

18

F

Tobias Wörle

19

F

Tyler Spurgeon

20

D

Tobias Echtler

22

F

Fabian Voit

29

G

Benedikt Hötzinger

47

D

Alexander Thiel

51

F

Branden Gracel

69

F

Daniel Oppolzer

71

F

Sami Blomqvist

76

D

Denis Pfaffengut

90

G

Jan Dalgic

91

D

Julian Eichinger

Und die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Fischer, Sven

2. Schiedsrichter

Schmidt, Eugen

1. Linienschiedsrichter

Otten, Chris

2. Linienschiedsrichter

Treitl, Tobias

Punktrichter

Grunzke, Torsten

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.