Eishockey: Jugend spielt gegen Bad Nauheim und Wolfsburg, Knaben gegen Herne und Frankfurt

EJK-Teams vor lösbaren Aufgaben

Milan Mokros

Kassel. Vor lösbaren Aufgaben stehen die Teams der Eishockeyjugend Kassel (EJK) am kommenden Wochenende: Die Jugend empfängt in der DNLII am Samstag, 13.45 Uhr, die Gäste aus Bad Nauheim in der heimischen Eissporthalle. Am Sonntag sind ab 11.15 Uhr die Gäste aus Wolfsburg zu Gast.

Die Mannschaft von Trainer Milan Mokros steht mit 19 Punkten aus 14 Spielen auf dem siebten Tabellenplatz, Nauheim ist mit 14 Punkten aus 12 Spielen Achter, Wolfsburg mit nur einem Punkt auf der Habenseite Tabellenletzter.

Auch die Knaben müssen am Wochenende gleich zwei Mal in der DEB-Westgruppe antreten: Am Samstag erwartet das Team von Trainer Knut Vogel die Gäste aus Herne in der Eissporthalle. Erstes Bully ist um 10 Uhr. Am Sonntag reisen die Young Huskies dann zum interessanten Hessenderby nach Frankfurt. Dort geht’s auf dem Eis um 14.15 Uhr los. Kassel ist mit einem Sieg erfolgreich in die Saison gestartet. Für beide Gegner ist es die erste Partie in der laufenden Spielzeit.

Die Kleinschüler starten am Samstag, 13.15 Uhr, als Favorit in die Partie bei der 1b-Mannschaft der Kölner Haie. Das Team von Stephane Robitaille steht in der Tabelle der DEB-Westgruppe auf Platz zwei und hat in nur drei Partien doppelt so viele Punkte geholt wie die Gastgeber in fünf Spielen. (ca) Foto:  Malmus/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.