1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Erstes Spiel 2023: Kassel Huskies heute bei heimstarken Ravensburg Towerstars

Erstellt:

Von: Björn Friedrichs

Kommentare

Wie ruppig wird es heute? Die Kassel Huskies mit (von links) Alec Ahlroth, Joel Lowry und Tim McGauley müssen bei den Ravensburg Towerstars mit Luigi Calce (Nummer 93) und Florin Ketterer ran.
Wie ruppig wird es heute? Die Kassel Huskies mit (von links) Alec Ahlroth, Joel Lowry und Tim McGauley müssen bei den Ravensburg Towerstars mit Luigi Calce (Nummer 93) und Florin Ketterer ran. © Schachtschneider, Dieter

Neues Jahr, neues Glück: Die Kassel Huskies bestreiten heute um 20 Uhr bei den Ravensburg Towerstars ihr erstes Spiel in 2023.

Kassel – Und schaut man auf die Historie seit dem DEL-2-Aufstieg 2014 (siehe Hintergrund), war der Gegner ja fast schon klar. Wie schon dreimal in den vergangenen fünf Jahren geht es für die Huskies bei den Ravensburg Towers los. Generell gilt: Eigentlich gelingt der Jahresauftakt bei den Kasseler Eishockeyprofis fast immer gut.

2021 und 2020 gab es jeweils einen 4:2-Sieg gegen die Mannschaft vom Bodensee, 2020 folgte auf den Auswärtssieg wenige Tage später sogar direkt ein 4:1-Heimerfolg gegen das gleiche Team. 2018 gab es eine knappe Niederlage.

Diese Saison gab es schon zwei Siege gegen Ravensburg

In der laufenden Spielzeit haben die Huskies um Trainer Bo Subr bislang nur gute Erfahrungen mit den Towerstars gemacht. Auswärts gab es im Oktober einen umkämpften 3:2-Erfolg, zuhause folgte bei der Rückkehr von Ex-Trainer Tim Kehler nach Kassel ein rauschendes 9:3.

„Dieses zweite Spiel muss man ausklammern. Das passiert mal, ist aber nicht repräsentativ für ihre Qualität“, sagt Huskies-Kapitän Denis Shevyrin. Vor allem im eigenen Stadion sei Ravensburg sehr stark. Dort holten sie in 16 Heimpartien 30 ihrer insgesamt 55 Punkte.

„Wir kennen ihre Trainer Tim Kehler und Casey Fratkin ja sehr gut. Die wissen, wie sie ihre Mannschaft wieder einstellen müssen. Ravensburg steht auf einem guten fünften Platz, ich stelle mich auf ein schnelles und hartes Eishockeyspiel ein“, sagt Shevyrin, der vergangenes Jahr beim 1:5 in Crimmitschau einziger Huskies-Torschütze zum Jahresauftakt war.

Huskies dürften wieder etwas besser besetzt sein

Zuletzt wechselten sich bei den Towerstars Sieg und Niederlage ab. Die letzten drei Heimspiele wurden alle gewonnen, auswärts gab es dafür aus drei Partien nur einen Punkt. Bei den Huskies kehren die zuletzt gesperrten Hans Detsch und Joel Lowry zurück, Stephan Tramm muss noch einmal zusehen.

Auch eine Rückkehr von Darren Mieszkowski ist möglich, ebenso ein Einsatz von Wolfsburgs Thomas Reichel. Die Grizzlys haben am Montag Augsburg empfangen, spielen am Mittwoch in Schwenningen.

Erste Huskies-Spiele des Jahres seit DEL-2-Aufstieg 2014

Das waren die bisherigen DEL-2-Ergebnisse der Huskies zum Jahresauftakt:

- 2015, 3:2 n.V. in Bad Nauheim (Tore: Sebastian Alt, Manuel Klinge, Matt Tomassoni)

- 2016: 3:0 gegen Riessersee (Tore: Klinge, zweimal Jamie MacQueen)

- 2017: 5:2 gegen Crimmitschau (Tore: Toni Ritter, Feodor Boiarchinov, Thomas Merl, Jack Downing, Jens Meilleur)

- 2018: 4:5 in Ravensburg (Tore: Thomas Merl, Adriano Carciola, zweimal Jens Meilleur)

- 2019: 3:2 n.V. in Bad Tölz (Tore: Tyler Gron, Sam Povorozniouk, Sébastien Sylvestre)

- 2020: 4:2 in Ravensburg (Tore: Zweimal Alexander Karachun, Justin Kirsch, Lois Spitzner)

- 2021: 4:2 gegen Ravensburg (Tore: Troy Rutkowski, Spitzner, Corey Trivino, Phil Cornet)

- 2022: 1:5 in Crimmitschau (Tor: Denis Shevyrin)

- Insgesamt: sechs Siege, zwei Niederlagen

Statistiken und Torschützen finden Sie im Huskywiki.

Von Björn Friedrichs

Auch interessant

Kommentare