Florian Kraus bekommt ersten Profivertrag: "Kassel hat das Komplettpaket"

Kassel. Ein wenig Eiszeit hat Florian Kraus noch. Denn in Garmisch-Partenkirchen liegt in diesen Tagen noch Schnee. Passende Umstände also, um sich auf seinen ersten Profivertrag in der DEL2 vorzubereiten.

Denn der 21-Jährige gehört in der kommenden Eishockey-Saison fest zum Kader der Huskies und ist der erste Neuzugang des Klubs für die Spielzeit 2017/18.

Am Montagnachmittag hatten die Huskies per Pressemitteilung verkündet, dass Kraus und Jens Meilleur zum neuen Kader der Huskies gehören.

und Wobei der Verteidiger in Kassel kein Neuland betritt: In der vergangenen Saison war er gewissermaßen ein Husky auf Abruf – mit einer Förderlizenz vom Oberliga-Kooperationspartner Hannover Indians ausgestattet, kam er immer dann zum Einsatz, wenn die Huskies Hilfe in der Verteidigung brauchten. Insgesamt 15 Einsätze im blau-weißen Dress hat er so bereits auf dem Konto. In der Statistik verzeichnet ist außerdem eine Vorlage.

„Das war in Bayreuth“, hat der junge Rechtsschütze die Antwort sofort parat. „In der Partie gehörte ich mit Drew MacKenzie zur Starting Six. Das war einer meiner Höhepunkte, ebenso wie das Summergame in Frankfurt und das Vorbereitungsturnier in der Schweiz.“ Eben weil er die Mannschaft schon kennt, fiel ihm die Entscheidung für die Huskies leicht. „Da musste ich nicht lange überlegen, als das Angebot kam. Mir hat es riesig Spaß gemacht in Kassel. Hier passt das Komplettpaket einfach“, sagt er. Mal war er zwei, drei Tage vor Ort, mal gleich fünf Wochen am Stück. Anfangs wohnte er im Hotel, dann teilte er sich mit Alex Lambacher eine Wohnung. Kraus schätzt zudem das Vertrauen, das jungen Spielern von Coach Rico Rossi entgegengebracht wird. „Er ist ein toller Trainer“, sagt Kraus.

Bestes Beispiel dafür, was in Kassel aus Talenten werden kann, ist Phil Hungerecker. Der Angreifer (22) kam ebenfalls aus der Oberliga, von den Hannover Scorpions allerdings, und entwickelte sich gleich im ersten Jahr zum Leistungsträger. „Phil ist explodiert. Er hat hart gearbeitet und seine Chance genutzt“, sagt Kraus, der neben der Mittleren Reife aus Füssen mittlerweile auch seine C-Lizenz als Eishockey-Trainer in der Tasche hat. Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs begründet die Verpflichtung so: „Florian hat im Training und den Spielen der vergangenen Saison gezeigt, dass er Potenzial hat. Jetzt hoffen wir, dass er den nächsten Schritt nach vorn macht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.