23-Jähriger für Huskies und Scorpions spielberechtigt

Huskies: Förderlizenz für Torhüter Hertel

Jimmy Hertel

Kassel. Fast auf den Tag genau zwei Jahre, nachdem er schon einmal in zwei Testspielen das Tor der Huskies gehütet hatte, kehrt er nach Kassel zurück: Jimmy Hertel.

Hertel ist vom Eishockey-Zweitligisten mit einer Förderlizenz ausgestattet worden und damit sowohl für seinen Klub Hannover Scorpions in der Oberliga als auch für die Huskies in der DEL 2 spielberechtigt.

Beim Namen Hertel dürften manche Eishockey-Fans ins Grübeln kommen. Hertel, da war doch was? Richtig: Hertel war einer der Protagonisten im fast unendlich erscheinenden Torhüter-Drama, das die Huskies zu Beginn der Oberliga-Saison 2013/14 ereilte.

Zum Liveticker vom Spiel gegen Heilbronn

Ein Blick zurück: Die eigentliche Nummer eins Benjamin Finkenrath verletzte sich zum Start der Vorbereitung an der Hüfte, fiel auf unbestimmte Zeit aus. Der als Nummer zwei verpflichtete Kai Kristian war noch nicht spielberechtigt, weil ihm zunächst die Freigabe von Seiten des Verbandes fehlte. Dann kam Hertel als Leihgabe vom DEL-Team aus München. Doch schon nach zwei Testspielen war sein Gastspiel in Kassel schon wieder beendet. Er hatte sich an der Hand verletzt, fiel vier Wochen aus, die angedachte Förderlizenz war hinfällig.

Weil das Kasseler Eigengewächs Tobias Arndt, damals 19, noch zu unerfahren, sein Teamkollege Mirko Pantkowski mit 15 noch zu jung war, verpflichteten die Huskies Boris Ackers. Ende September 2016 hatten sie somit sechs Torhüter im Kader.

Hertel ist mittlerweile 23 Jahre alt, absolvierte zwei DEL-Einsätze für Wolfsburg und Nürnberg sowie 75 Oberliga-Spiele unter anderem für die Scorpions, Hannover Indians, Bad Tölz und Fass Berlin. „Wir freuen uns über seine Qualitäten als Förderlizenzspieler“, erklärte Huskies-Trainer Rico Rossi. Hinter der etatmäßigen Nummer eins der Huskies, Markus Keller, bildet Hertel mit dem aus Mannheim stammenden Florian Proske ein Förderlizenz-Duo.

Lesen Sie auch:

- Neue Zugkraft für die Huskies: Lok bald deutschlandweit unterwegs

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.