Auch drei Talente trainieren jetzt mit

Huskies erweitern Kader - Neuzugang Ryan Gaucher kommt am Mittwoch

+
Ryan Gaucher

Kassel. Im Bemühen, die Belastung der vielen Spiele in kurzer Zeit auf viele Schultern und Beine zu verteilen, hat Jürgen Rumrich den Kader der Huskies erweitert.

Der Sportdirektor und Cheftrainer des Kasseler Eishockey-Oberligisten erwartet am Mittwoch nicht nur Neuzugang Ryan Gaucher in Nordhessen und am Donnerstagabend zum ersten Training auf dem Eis, nein, er hat auch talentierte Eigengewächse zum Team geholt.

So trainieren seit einigen Tagen drei heimische Jungspunde mit der ersten Mannschaft: Die Stürmer Tim Lucca Krüger (15) und Roman Löwing (17), jüngerer Sohn von Verteidiger-Legende Vlado Macholda, sowie Allrounder Jan Pantkowski. Der 21-jährige Kasseler stand 2012/13 bereits im Oberliga-Team, ging dann nach Unna-Königsborn und versucht nun nach einer Knie-OP einen Neuanfang.

Trainiert wieder mit: Ex-Husky Jan Pantkowski.

„Die Jungs können bei uns lernen, können sich zeigen. und ermöglichen uns komplexeres Training“, erklärt Rumrich. „Und vielleicht können sie uns in den Spielen auch weiterhelfen und ersparen uns den Blick in die Ferne.“

Denn die Huskies müssen auf die Finanzen achten. So wird der 35 Jahre alte Gaucher zum Teil extern von aktuellen Sponsoren finanziert. „Und wenn wir noch ein, zwei weitere Leute holen wollen, dann geht das auch nur über zusätzliche Mittel von Sponsoren“, erklärte Geschäftsführer Stefan Traut. (sam)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.