Geschäftsführer übernimmt Anteile des Eishockeyclubs von Edith Kimm

Joe Gibbs ist jetzt alleiniger Chef bei den Kassel Huskies

+

Kassel. Eishockey-Zweitligist EC Kassel Huskies stürmt künftig für einen neuen Eigentümer.

Wie die HNA aus absolut sicherer Quelle erfuhr, hält Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs seit September 100 Prozent der Anteile an der KSE Kassel Sport & Entertainment GmbH. Die KSE ist die Betreibergesellschaft der Huskies. Bis September hatten Joe Gibbs und Edith Kimm jeweils 50 Prozent der Anteile gehalten.

Joe Gibbs war am Freitag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Aus dem Huskies-Umfeld wurde der Eigentümerwechsel positiv kommentiert: Dies sei offensichtlich ein deutlicher Hinweis, dass die Familie Kimm, ohne die Profi-Eishockey in den vergangenen Jahrzehnten in Kassel nicht möglich gewesen wäre, Interesse an einer langfristigen Zukunft der Huskies habe.

Joe Gibbs war 2014 als Gesellschafter bei dem Unternehmen eingestiegen, hielt zunächst 40 Prozent der Anteile. 2016 dann erfolgte die Aufstockung auf 50 Prozent. Diese kontinuierliche Ausweitung seiner Anteile kommentiert das Umfeld so, dass sich Gibbs mit seiner Arbeit auch in den Augen der Familie Kimm bewährt habe. Mit dem nun vollzogenen Schritt werde Gibbs für seine erfolgreiche operative Arbeit belohnt.

Gleichzeitig werde damit auch deutlich, dass mit Blick auf die Errichtung einer zweiten Eisfläche neben der Eissporthalle ein weiterer Schritt vollzogen werde, die Zukunft des Kasseler Eishockeys auf ein grundsolides Fundament zu stellen. Der Kasseler Magistrat hatte in dieser Woche dem Bau der zweiten Spielfläche zugestimmt. Der Anteil der Stadt bei den auf drei Millionen Euro veranschlagten Kosten für die Eisfläche würde demnach bei einer Million Euro liegen.

Gleichzeitig gilt Joe Gibbs als möglicher Nachfolger Simon Kimms beim Erbbaurecht und bei der Eissporthalle. Hier, so Gibbs in einem früheren Gespräch mit der HNA, seien allerdings noch einige Probleme zu lösen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.