Hessenmeister: Young Huskies besiegen Mainz mit 7:1

Kassel. Meisterschaft und Aufstieg sind perfekt: Mit dem dritten Sieg im Hessenliga-Finale gegen die Mainzer Wölfe haben sich die Young Huskies Kassel ihren Traum erfüllt. 7:1 (1:0/2:0/4:1) setzte sich das Team von Trainer Milan Mokros durch.

Vor mehr als 1600 Zuschauern in der Kasseler Eissporthalle feierten die Young Huskies nicht nur zum zweiten Mal in Folge die Hessenliga-Meisterschaft, sondern diesmal auch den Aufstieg in die Regionalliga.

Hessenmeister: Young Huskies besiegen Mainz mit 7:1

 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer
 © HNA/Fischer

Zunächst taten sich die Gastgeber schwer gegen die hoch motivierten Gäste, die unbedingt ein viertes Spiel erzwingen wollten. Theo Bissmann traf zwar nach vier Minuten zum 1:0, im Mitteldrittel, das von etlichen Strafzeiten geprägt war, erhöhten Patrick Schädel (24.) und Tim Andreas (38.) auf 3:0, der Knoten platzte aber wie schon zuletzt in Mainz erst im Schlussabschnitt. Christian Wolff, Nils Vogel, Oliver Mizera und Tim Andreas schossen die weiteren Tore.

„Wir hätten nicht gedacht, dass heute so viele Zuschauer kommen“, kommentierte Kassels Kapitän Oliver Wohlrab nach Sektdusche und La Ola überwältigt. „Wir sind stolz, dass die Fans nicht vergessen haben, was wir im letzten Jahr für die Huskies geleistet haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.