Huskies ab 18.30 Uhr bei den Roten Teufeln

Heute geht’s nach Nauheim: Mit gemischten Gefühlen in die Wetterau

Kassel. Das nächste Hessenderby steht an: Am heutigen Sonntag um 18.30 Uhr gastieren die Kasseler Eishockeycracks beim EC Bad Nauheim.

Zum dritten Mal in dieser Saison kreuzen die Huskies die Klingen mit den Roten Teufeln – und gehen trotz des Sieges gegen Kaufbeuren sicher nicht als Favoriten aufs Eis im Kurpark.

Während die Nordhessen in diesem Jahr noch ihrer Form nachlaufen, haben sich die Wetterauer vor dem Freitagsspiel in Dresden (3:4 nach 2:0) gegen die Kellerkinder Selbstvertrauen geholt. 7:0 siegten sie in Weißwasser, 3:2 gegen Bayreuth und 4:3 in Bad Tölz, in Kaufbeuren unterlagen sie nur knapp 1:2.

Punktgewinne, die auch für Trainer Petri Kujala wieder mehr Sicherheit brachten. Nach dem 1:6 Ende November in Kassel war der Finne ziemlich in der Kritik. Ex-Husky Esa Lehikoinen schied Ende Dezember aus, da Eric Meland wieder fit ist und das Geld für einen fünften Ausländer nicht reicht. Kurios: Verteidiger Meland musste zuletzt neben Goldhelm Cody Sylvester (16 Tore, 20 Vorlagen) und Dennis Reimer im Sturm ran.

Die Kasseler fahren mit gemischten Gefühlen in die Wetterau. Schließlich verloren sie dort am 8. Oktober nach 2:0-Führung nicht nur 3:5, sondern auch Manuel Klinge durch seine schwere Knieverletzung. Markus Keller hatte einen rabenschwarzen Tag. In der guten Form vom Freitag aber sollte er sich dafür heute aber rehabilitieren können.

Aus Nauheim berichten wir live im Radio.

Rubriklistenbild: © dpa (symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.