Hiobsbotschaft für die Huskies: Heinrich fällt lange aus

+
Alex Heinrich

Kassel. Schlechte Nachricht aus dem Lager der Kassel Huskies: Verteidiger Alex Heinrich wird dem Eishockey-Zweitligisten längere Zeit fehlen.

Der 28-Jährige verletzte sich am Sonntag im letzten Drittel des Spiels gegen Dresden, das die Gastgeber nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 gewannen. Die Untersuchungen ab Montag ergaben die Diagnose: Bruch des Schlüsselbeins. „Wir werden mindestens vier, wahrscheinlich aber sechs Wochen auf ihn verzichten müssen“, sagte Trainer Rico Rossi.

Heinrichs Ausfall ist gleich doppelt bitter: Zum einen gehörte der gebürtige Kasseler in der bisherigen Saison zu den Leistungsträgern in der Verteidigung, zum andern steht den Huskies in den kommenden drei Wochen ein Mammutprogramm mit zehn Spielen bevor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.