Kassel am Sonntag in Essen

Huskies: Zum Auftakt kommt Hamm

+
Wieder dabei: Verteidiger Daniel Willaschek.

Kassel. Nach einigem Hin und Her steht es nun fest. Die Huskies starten am Freitag ab 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Hammer Eisbären in die Endrunde der Oberliga West.

Am Sonntag steht dann ab 18.30 Uhr das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Kasseler Eishockey-Mannschaft tritt dann bei den Essener Moskitos an.

Nicht unumstritten ist der Modus, denn die Huskies als Hauptrundensieger fangen genauso bei Null an wie ihre sieben Kontrahenten. Die heißen außer Hamm und Essen noch Löwen Frankfurt, EC Bad Nauheim, EV Füchse Duisburg, Krefelder EV und EHC Dortmund. Das Ziel der Huskies ist klar. Es geht darum, einen der ersten vier Plätze zu belegen, denn das wäre die Qualifikation für eine weitere Gruppenphase, an der neben den vier besten Teams aus dem Westen noch die jeweils zwei stärksten Mannschaften der Oberligen Ost und Nord teilnehmen werden.

Aber schon die Endrunde West gibt den Huskies-Fans die Gelegenheit, ihre Forderung nach langfristigem Profi-Eishockey in Kassel zu unterstreichen und die Halle auch gegen Mannschaften wie Hamm gut zu füllen.

Ein Schützenfest wie in der Hauptrunde gegen Neuwied oder Ratingen ist am Freitag gegen die Eisbären allerdings nicht zu erwarten. Gleich im zweiten Saisonspiel am 5. Oktober mussten sich die Huskies in der heimischen Eissporthalle mit einem knappen 5:3-Sieg begnügen, und am 16. November in Hamm gab es einen Kasseler 5:1-Erfolg.

So kann sich Kassels Trainer Uli Egen mit dem Hinweis auf diese Resultate begnügen, wenn es wieder mal darum geht, die Mannschaft daran zu erinnern, auch die vermeintlich leichten Aufgaben konzentriert anzugehen.

Egen freut sich, dass Verteidiger Daniel Willaschek, der zuletzt beim 12:4-Sieg in Herford nicht dabei war, seine Verletzung schon auskuriert hat, sodass der Huskies-Trainer nur den an einer Grippe leidenden Ersatztorwart Adam Ondraschek ersetzen muss. Als zweiter Schlussmann rückt Tobias Arndt in den Kader. (geb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.