"Natürlich bin ich glücklich!"

Urgestein der Huskies verlängert: Stürmer Christ bleibt weitere zwei Jahre

Michi Christ

Kassel. Der Kader der Kassel Huskies für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Michi Christ hat nun ein weiteres Urgestein seinen Vertrag beim DEL2-Klub um zwei Jahre verlängert.

Gute Nachrichten für die Fans der Huskies: Das Kasseler Urgestein Michi Christ hat seinen Vertrag beim Eishockey-Zweitligisten um zwei Jahre verlängert. Damit geht der 28 Jahre alte Stürmer ab August in seine zehnte Spielzeit bei den Nordhessen.

Der gebürtige Kasseler absolvierte 2007/2008 seine erste Profisaison im Trikot der Huskies, nachdem ihn der damalige Trainer Stéphane Richer von den Jungadler Mannheim zurück in die Heimat geholt hatte. Inzwischen hat sich Christ zu einem Publikumsliebling entwickelt. Kein Wunder, dass sich Chefcoach Rico Rossi über die Vertragsverlängerung freut: „Michi ist Leader und Identifikationsfigur zugleich, auf und neben dem Eis ein wertvoller Spieler. Mit ihm setzen wir den Weg der Kontinuität fort.“

Für den Spieler selbst ist die Sache eine Herzensangelegenheit. „Natürlich bin ich glücklich, für meine Heimatstadt weitere zwei Jahre auflaufen zu können. Ich habe hier meine Familie, meine Freundin, viele gute Freunde und tolle Fans, die jedes Mal zuschauen und mitfiebern. So macht das Eishockeyspielen natürlich Spaß“, sagt Christ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.